Archiv

Posts Tagged ‘Gabriele Holzner’

Gefährlich dumm und naiv: die Deutsche HR Fernseh Direktorin Gabriele Holzner, mit ihrem Film, wo Islamische Freundschaften verharmlost werden

Januar 18, 2018 6 Kommentare

Es gibt genügend Ehrenmorde in Deutschland, rund um solche Freundschaften, wo extrem naiv junge Frauen in sowas hinein schlittern, durchaus öfters auch ermordet werden, hingeschlachtet werden, von Gestalten ohne jede Kultur, welche nur Gewalt kennen. Sowas zu verherrlichen, ist hoch kriminell, besonders wenn man mit so einem Film auch Kuppler und Zuhälter auftritt.

Ist übrigens Jugendschutzbeauftragte des Hessischen Rundfunks, wo sie nicht einmal verstanden hat, was Jugendschutzbeauftragte bedeutet.

Frau Gabriele Holzner als Einkäufer, Controller, Aufsichtsrat, Jugendschutz Beauftragte und Hohenpriesters in Personalunion: weltliche und geistliche Macht in einer Hand.
Das ist es also, das Deutschland im Jahre 2018.

German Naivität

Der Aufregung über einen Film über eine deutsch-syrische Jugendliebe begegnet der Hessische Rundfunk mit einem altbewährten Mittel: Verharmlosung des fundamentalen Islams. Ein Kommentar

Am 26.11.2017 strahlte der Sender KinderKanal (KiKa), ein gemeinsames Projekt von ARD und ZDF, den Beitrag „Schau in meine Welt – Malvina, Diaa und die Liebe“ aus. Darin reden die deutsche Schülerin Malvina und ihr syrischer Freund Diaa (Mohammed Diayadi) offen über ihre Liebe und auch über die Schwierigkeiten einer solchen bi-nationalen Beziehung.

Die dressierte Frau, oder gefährlich Dumme, kamen über SPD und Grüne Parteibücher überall in Schlüsselstellungen…………

In diesem Polizeistaat würde ja eh alles, was mit den angeblichen Flüchtlingen passiert, unter den Tisch gekehrt und verheimlicht…. Das kann so nicht weitergehen, die Migranten, die sich so benehmen, gehörten sofort abgeschoben, usw, usw, usw…“ Sie bestritt, dass sie jemals anders gedacht hat und versuchte das auch der Tochter gegenüber, die sich jedoch veräppelt vorkommt, wurde sie doch damit belabert, dass all die Geschichten von Vergewaltigungen durch „Flüchtlinge“ erfunden seien. Im angeblich so feministischen Schweden weigerte sich eine „dressierte Frau“, einen Afghanen anzuzeigen, der ihre 12jährige Tochter vergewaltigt hat. Wenn angezeigt wird, laufen Täter meist nach wie vor frei herum bzw. das Verfahren wird eingestellt wie beim 13jährigen Afghanen, der die 4jährige Tochter seiner Pflegefamilie missbrauchte und sicher älter als angegeben ist. Es gibt in Deutschland einige Demonstrationen, bei denen auch die AfD dabei ist, die in Umfragen immer näher an die einst stolze SPD herankommt.

BZ zur KiKa-Migrantenaufklärung

Wohin die Reise gehen soll, sieht man gut beim Kika, der keineswegs einfach Provokationen setzt. Nach der Islam-Soap um Malvina und Diaa verwunderte der Sender für 3- bis 13jährige mit einem „Brüstememory„, weil die Kleinen ja unbedingt wissen müssen, welche verschiedenen Brustformen es gibt. Er verrät ihnen auch, dargestellt mit jungen Migranten und einer Schaufensterpuppe, wie man(n) einen BH fachgerecht öffnet. Und sie lernen nicht z.B. „ich liebe dich“ in vielen Sprachen sagen, sondern Begriffe für den weiblichen Körper: „Lust auf Angeberwissen? Wie wär’s mit einem Fremdsprachen Spickzettel für geläufige Bezeichnungen von Brust und Vagina? Weil wir sehr gelacht haben und auch noch etwas dazu lernten, wollten wir dir das nicht vorenthalten. Denn ganz ehrlich: ein bisschen Spaß muss sein.“ Natürlich gibt es weder die Thomas liebt Amina-Geschichte noch das Penismemory, die Auszieh-Anleitung für heterosexuelle weibliche „Geflüchtete“ oder Penis und Hoden in vielen Sprachen der Welt. Es ist anzunehmen, dass es noch mehr Enthemmtes vom Kika geben wird, das zunächst nach einer Redaktion aussieht, die vollkommen von der Rolle ist.

https://alexandrabader.wordpress.com/2018/01/25/die-dressierte-frau/

hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner

Gabriel Holzer HR TV Direktorin

hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner: Hessen ist unser Daseinszweck und unser Auftrag Bild © hr/Ben Knabe

Hessen-DNA, regionale Unterhaltung und große Dokumentationen: Im rheinmaintv sprachen FAZ-Herausgeber Werner D’Inka und der Journalist Peter Lückemeier mit Gabriele Holzner, Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks. Ein Auszug. …. http://www.hr.de/unternehmen/backstage-und-meldungen/fernsehdirektorin-gabriele-holzner-im-interview,gabriele-holzner-im-faz-interview-100.html

Allerdings steht nach dem Schock des Mordes an der 15jährigen Mia in Kandel die Frage im Raum, wie eine solche Trennung unter Umständen für das Mädchen ausgehen könnte.

Frau Gabriele Holzner aus der erwähnten Diskussionsrunde im Artikel

Ist übrigens Jugendschutzbeauftragte des Hessischen Rundfunks

http://www.hr.de/unternehmen/struktur/jugendschutzbeauftragte,struktur-jugendschutzbeauftragte-100.html

Der Jugendmedienschutz hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche vor Medienangeboten zu schützen, die ihre charakterliche und geistige Entwicklung negativ beeinflussen oder gar gefährden können. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei jeglichen Erscheinungsformen von Gewalt und Sexualität: In den Fernseh- und Radioprogrammen sowie im Internetangebot des Hessischen Rundfunks ist hierzu eine sachliche, auf Information ausgelegte Berichterstattung maßgeblich.

Gleichzeitig ist sie auch Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks

http://www.hr.de/unternehmen/struktur/fernsehdirektion,fernsehdirektion-100.html

Die Fernsehdirektorin Gabriele Holzner leitet den Unternehmensbereich Fernsehdirektion und ist damit verantwortlich für das gesamte Fernsehprogramm
…….
Die Fernsehdirektion entscheidet in letzter Instanz über die strategische Ausrichtung des Programms, über neue Sendungen und Formate. Zusammen mit Redaktionen und Produktion legt sie die inhaltlichen Schwerpunkte und Ausrichtungen der einzelnen Sendungen, die Umsetzungsformen und die finanzielle Ausstattung fest.

Also noch mal zum Nachschmecken:

Frau Gabriele Holzner hat die strategische Ausrichtung des KiKa’s unter Kontrolle, hat den Film als Fernsehdirektorin beauftragt und vom Produzenten abgenommen und bezahlt , und hat auch in ihrer Funktion als Jugendschutzbeauftragte den Film geprüft und für gut befunden.

Und diese Frau weiß genau, was sie tut:

http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/engel-fragt/ueber-uns/ueber-uns,die-sendung100.html

Wie wollen wir leben, welche Werte zählen, welche Idee von gesellschaftlichem Zusammenhalt haben wir? Genau diese Diskussion brauchen wir“, so Fernsehdirektorin Gabriele Holzner. „Den Menschen Orientierung zu geben, das ist gleichzeitig der Kern unseres öffentlich-rechtlichen Auftrages.“

https://www.heise.de/tp/features/German-Naivitaet-3945154.html

Ein Film aus der „KiKA“-Reihe „Schau in meine Welt“ sorgt seit Tagen für gewaltigen Wirbel in den sozialen Netzwerken und in den Zeitungen. Der Film „Malvina, Diaa und die Liebe“ thematisiert die Liebesgeschichte eines jungen Mädchens aus Fulda und eines jungen syrischen Flüchtlings.

Die beiden erzählen von ihrer Beziehung, die nicht immer einfach ist, weil beide aus sehr unterschiedlichen Kulturkreisen stammen. Für den AfD-Bundestagsabgeordneten Dirk Spaniel ist der Film ein „Skandal“, eine „rührselige Seifenoper“, mit der der Kinderkanal „Propaganda“ mache für „Beziehungen mit moslemischen Flüchtlingen“. In den sozialen Netzwerken tobt ein regelrechter Shitstorm, Hass macht sich breit. Auf der anderen Seite wird der Film vielfach gelobt. Weil er eine „differenzierte Auseinandersetzung“ sei „mit den Problemen, die eine solche Liebe mit sich bringen kann“, so die Medienexpertin Maya Götz. Woher also die große Aufregung?

Weitere Informationen

Fragen und Antworten auf hr.de

Informationen zur aktuellen Diskussion

Ende der weiteren Informationen

http://www.hr-fernsehen.de/tv-programm/malvina-diaa-liebe-kika-100~_t-1515767467660_v-16to9__medium.jpg
Malvina und Diaa Bild © Kika

Damit sich die Zuschauer ihr eigenes Bild machen können, zeigt das hr-fernsehen den Film „Malvina, Diaa und die Liebe“ um 16.45 Uhr in voller Länge. Anschließend wird Philipp Engel unter anderem mit der hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner, dem AfD-Bundestagsabgeordneten Dr. Dirk Spaniel und der Medienpädagogin Dr. Maya Götz über den Film und seine Auswirkungen diskutieren. Was ist los in unserer Gesellschaft, dass ein Film im Kinderkanal für so viel Aufregung sorgen kann?

Kategorien:Europa Schlagwörter: