Archiv

Posts Tagged ‘IS’

Umfrage unter Soldaten Jeder vierte Afghanistan-Veteran hält Einsatz rückblickend für nutzlos

März 2, 2019 1 Kommentar

Profi kriminelle Politiker, vor allem Steinmeier machten dann immer weiter, weil man mit Phantom Projekten so leicht Geld stehlen kann, denn die Studie ist von 2010, wo die Lage noch viel besser war. Eldorado für kriminelle der Deutschen Aussenpolitik. Deutsche Politiker sind extrem billig in der Internationalen Korruption.

Der einzige Zweck, des NATO Einsatzes war in Afghanistan, das man die Drogen Produktion und Handelswege schützt, mit Warlords und Verbrechern, im US Politik Stile der Clintons, ein reiner Raub und Plünderungs Besatzungs Einsatz. Clinton System mit Verbrechern Weltweit und Terroristen. Vor allem kann man hohe Milliarden Summen stehlen, mit kriminellen Partnern, was die einzige Aussenpolitik in Washington und Berlin ist.

Heiko Maas, mit den Kopf Abschneider Banden der „White Helms“

Live erlebt vor Ort, wie die Amerikaner, die Deutschen nur mit Terroristen und Kriminellen ein Land kontrollieren wollen und nun soll Deutschland die Terroristen abnehmen, wie es Albanien schon mit den CIA MEK Terroristen machte, von der UN und den USA finanziert.

Wohin mit den IS-Kämpfern?

Trump, Grüne und »Linke« wollen, dass möglichst viele mit deutschem Pass nach Deutschland kommen

US-Präsident Donald Trump hat gefordert, dass Europa den Kurden die gefangenen europäischen Kämpfer des Islamischen Staates (IS) abnimmt. Nach dem bald beginnenden Abzug der US-Truppen können die…

Umfrage unter Soldaten Jeder vierte Afghanistan-Veteran hält Einsatz rückblickend für nutzlos

Umfrage unter Soldaten: Jeder vierte Afghanistan-Veteran hält Einsatz rückblickend für nutzlos

Hat der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan der Bevölkerung genützt? Ein großer Teil der im Land eingesetzten Soldaten sagt nein. Nur jeder zweite sieht seine Dienst am Hindukusch als Erfolg an. mehr…

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-in-afghanistan-jeder-vierte-veteran-haelt-einsatz-rueckblickend-fuer-nutzlos-a-1255708.html

Eine Umfrage unter Soldaten, die 2010 im internationalen Nato-Kontingent in dem Land dienten, zeigt jetzt, dass mehr als jeder Vierte den Einsatz im Rückblick für nutzlos hält. Zwar teilt etwa die Hälfte (52 Prozent) der Befragten die Einschätzung, dass der Einsatz einen sinnvollen Beitrag zur Hilfe für die Menschen dort geleistet habe, heißt es in einem Forschungsbericht des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr.

Der aktuelle Forschungsbericht „Leben nach Afghanistan – Die Soldaten und Veteranen der Generation Einsatz der Bundeswehr“ (hier als pdf) untersucht am Beispiel des 22. „Isaf“-Kontingents erstmals Folgen und Wirkungen des deutschen Engagements über mehrere Jahre.

Kategorien:Europa Schlagwörter: , , ,

Pepe Escobar: Daesh, KLA, Creature Of The West.


Pepe Escobar: Daesh, Creature Of The West

Published: March 26, 2017
Share | Print This

Source: Op-Ed by Pepe Escobar

James Shea, Deputy Assistant Secretary of Emerging Threats at NATO – now that’s a lovely title – recently gave a talk at a private club in London on the Islamic State/Daesh. Shea, as many will remember, made his name as NATO’s spokesman during the NATO war on Yugoslavia in 1999.

After his talk Shea engaged in a debate with a source I very much treasure. The source later gave me the lowdown.

According to Saudi intelligence, Daesh was invented by the US government – in Camp Bacca, near the Kuwait border, as many will remember — to essentially finish off the Shiite-majority Nouri al-Maliki government in Baghdad.

It didn’t happen this way, of course. Then, years later, in the summer of 2014, Daesh routed the Iraqi Army on its way to conquer Mosul. The Iraqi Army fled. Daesh operatives then annexed ultra-modern weapons that took US instructors from six to twelve months to train the Iraqis in and…surprise! Daesh incorporated the weapons in their arsenals in 24 hours.

In the end, Shea frankly admitted to the source that Gen David Petraeus, conductor of the much-lauded 2007 surge, had trained these Sunnis now part of Daesh in Anbar province in Iraq.

Saudi intelligence still maintains that these Iraqi Sunnis were not US-trained – as Shea confirmed – because the Shiites in power in Baghdad didn’t allow it. Not true. The fact is the Daesh core – most of them former commanders and soldiers in Saddam Hussein’s army — is indeed a US-trained militia.

True to form, at the end of the debate, Shea went on to blame Russia for absolutely everything that’s happening today – including Daesh terror. 

Mr. Sykes and Monsieur Picot, you’re dead

Now let’s go back to the proclamation of the Daesh Caliphate in June 29, 2014. That was choreographed as a symbolic abolition of the Sykes-Picot border that split the Middle East a century ago. At the same time, abandoning the option of a military push to take Baghdad, Daesh chose to regionalize and internationalize the fight, creating their own transnational state and denouncing regional states as “impostors”. All that coupled with the amp up of any chaos strategy capable of horrifying Western public opinion.

For large swathes of a Sunni Arab audience, this was powerful stuff. Daesh was proclaiming themselves, in a warped manner, as the sole real heir of the different Arab Springs; the only totally autonomous regional movement, depending exclusively on its own local base, made up of numerous Bedouin tribes.

But how did we get here?

Let’s go back once again – now to Iraq in the 1990s, during the Clinton era. The strategic logic at the time spelled out an instrumentalization of UN resolutions — with Washington de facto controlling Iraq’s oil, manipulating the price as a means of pressure over trade competitors much more dependent on Iraqi oil such as China, Japan and selected European nations.

9/11 turned this state of affairs upside down – leading to the 2003 neocon ideological stupidity and subsequent amateurism managing an occupation in total ignorance of history and the ultra-complex dynamics between the Iraqi state and society. Saddam Hussein was the de facto last avatar of a political arrangement invented by imperial Britain in 1920. With the invasion and occupation, the Iraq state collapsed. And the Cheney regime had no clue what to do with it.

There was no Sunni alternative. So Plan B, under major pressure by Shiites and Kurds, was to give voice to the majority. The problem is political parties ended up being religious and ethnic parties. The partition of power, Lebanese-style — Shiites, Sunnis and Kurds – turned out to be a dysfunctional nightmare.

Between 2005 and 2008, this American attempt to rebuild the Iraqi state yielded a horrendous confessional civil war between Sunnis and Shiites. The Sunnis lost. And that largely explains the subsequent success of Daesh in creating a “Sunniland”.

The US occupation-Arab Spring love affair

Now let’s turn to the Syrian version of the Arab Spring in February/March 2011. Initial protests against Assad’s iron rule were peaceful – multi-communitarian and multi-confessional. But soon anti-Alawite rancor started to radicalize a significant part of the Sunni majority.

http://www.blacklistednews.com/Pepe_Escobar%3A_Daesh%2C_Creature_Of_The_West/57527/0/38/38/Y/M.html

 $10 Trillion Missing from Pentagon and No One — Not Even the DoD — Knows Where It Is

    • 24 comments
    • 19 hours ago

    AvatarRandall „The idea of our thoughts create our reality is a powerful weapon the controllers ha

Kategorien:Europa Schlagwörter: , , ,

Die Financier der Kopf Abhacker und Terroristen: Nathaniel Philip Rothschild, John McCain, Carl Bildt, Hillary Clinton, Jean Claude Gandur

November 19, 2015 11 Kommentare

Lange Zeit schützten die NATO Verbrecher die Terroristen Financierung rund um das geraubte Öl im Irak und in Syrien, weil Nathanile Philip Rothschild Britische Politiker finanziert, mit seinre Frima Genel Energy. und der Bilal Erdogan (Sohn des Recep Erdogan, finanziert vom Bin Laden Financier Yassin Kadi )Firma als Partner:

Die Terroristen Financier, geht in höchste US und Britische Politik Kreise, und der Familie der Rothschilds.

USA IS Terrorist

Langzeit Partner in der Terrorismus Finanzierung, die Amerikaner, Britten und im Drogen Handel wie der Geldwäsche. Ahmet Chalabi im Irak, ein gesuchter Betrüger, organisierte den Raubzug von Milliarden im Irak für die Amerikaner, was ebenso System war.

Identische Firmen Logos, der selbe Designer bei den Internatonalen Raubzügen und der Terroristen Finanzierung und der der Finanzierung auch der Familie des Recep Erdogan, als Partner, einem normalen Joint Venture, aller Betrugs Firmen rund um Privatisierungen.

https://i0.wp.com/www.nokangroup.org//templates/news_link/images/s5_logo_new.png

Das kurdische Unternehmen The Nokan Group. Einem Bericht des britischen Unterhauses zufolge

ist Genel Energy die einzige britische Firma in dem Gebiet.

Erst die Russen zeigten den Obama vor wenigen Tagen in Antalya, Fotos der Tankwagen Kolonnen, welche unter dem Schutz der NATO, US und Londoner Verbrecher standen, wobei Nathaniel Rothschild auch Montenegrinischen Pass hat, dort seine hohen Millionen Profite wäscht und in der Schweiz wäscht. Die USA, die NATO Medien als Verbrecher Organisationen verbreiteten die Lügen der USA, man würde gegen den Terrorimus, oder gegen die IS kämpfen. Eine üble Lüge, denn man will auch mit den Flüchtlungs Wellen Europa destabilisieren, was im Balkan und in vielen Ländern schon gelang.

USA und Türkei dulden Öl-Schmuggel des Islamischen Staats Weiterlesen …

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , , , , , ,