Archiv

Posts Tagged ‘Martin Kobler’

Deutsche Politik: Immer für Bestechungs Geschäfte: Dschihad GmbH: das Wirtschaftswunder IS

Dezember 24, 2014 1 Kommentar

In Katar tummeln sich vor allem Deutsche Baufirmen herum, welche den tödlichen Murks mit Sklaven dort bauen, für gekaufte Sport Aktivitäten. Made by Steinmeier sind diese erbärmlichen Gestalten. Unsere vermurkste Diplomaten Truppe, welche aktiv mit Kriminellen, Mördern, Drogen Bossen, Terroristen als Partner bomben Geschäfte überall machen: Von Afrika Ukraine, bis zu Katar nun mal. Dubai ist die Hauptstadt der Welt Geldwäsche, so sich die Kameraden ebenso gerne tummeln, wie Clemenz von Goetze: Im Club der Joschka Fischer Spinner kam man nach Oben, wo keine Qualifikation, noch Verstand gefragt war. Und der Pädophilen Cluh, gekaufte Trans-Atlantiker ohne jeden Verstand bestimmen heute als gekaufte Hof Schranzen die Politik.

Deutschlands Grüne: Absurd, absurder, am absurdesten

Die Grünen Deutschlands, deren Stammwähler mutmasslich zu einem grossen Teil aus der Pädophilen-Szene kommen, haben jetzt mit einem absurden Vorschlag für Aufsehen gesorgt. Anlässlich des Weihnachtsfestes sollen muslimische Lieder in den Kirchen gesungen werden.

Artikel lesen

Die Diplomaten Kaste ohne Hirn und gekauft: Daniel Lissner, Niels Annen, Steinmeier, Clemenz von Goetze, Martin Kobler

Zu blöde und korrupt für Alles, inklkusive der EU Commisson

John Kiriakou: über die westliche Werte Gemeinschaft und das System der Folter, Morde, Regierungs Umstürze

Dschihad GmbH: das Wirtschaftswunder IS

Аusland

08:44 24.12.2014(aktualisiert 08:45 24.12.2014)
Terrorgruppierung Islamischer Staat (181)
122250

ISIL ist zur reichsten Terrorgruppe der Welt aufgestiegen. Ihr Budget wird auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar geschätzt, was beinahe dem BIP von Belize und Nepal entspricht. Doch der finanzielle Erfolg des selbsternannten Kalifats wäre ohne äußere Hilfen unmöglich gewesen.

Nach vorliegenden Angaben verdient die Terrororganisation täglich rund eine Million US-Dollar allein mit dem Ölverkauf von den erbeuteten Vorkommen in Syrien und im Irak. Zudem hat die Terrorgruppe weitere Einnahmequellen.„Dank ihrer Finanzstrategie nimmt ISIL jeden Monat mehrere Millionen US-Dollar ein. Dazu gehören der Verkauf des gestohlenen Öls, Lösegelder durch Kidnapping, Plünderungen und Erpressungen in den von ihnen kontrollierten Gebieten sowie in geringerem Umfang Hilfe durch Geldgeber außerhalb Syriens und des Iraks“, sagte der stellvertretende US-Finanzminister David Cohen, der für die Bereiche Terrorismus und Finanzaufklärung zuständig ist.

Cohen hatte Ende Oktober bei einer Pressekonferenz über die Strategie zur Vernichtung der IS als Finanzmacht gesprochen. Die USA kündigten Sanktionen gegen Abnehmer des gestohlenen Öls und gegen die Geldgeber der militanten Islamisten an.

Obwohl die Käufer des gestohlenen Öls und die Geldgeber schnell festgestellt werden können, lassen sich die USA Zeit mit den Strafmaßnahmen.

„Die Türken… die Saudis, Emirate u.a. Was machen sie? Sie waren so entschlossen in ihrer Absicht, Assad zu stürzen und einen für sie angenehmen Krieg durch sunnitische und schiitische Marionetten zu entfachen. Was haben sie gemacht? Sie unterstützen die Assad-Gegner mit Hunderten Millionen Dollar und Tausenden Tonnen Waffen. Sie versorgten Al-Nusra, Al-Qaida und Extremisten aus anderen Teilen der Welt“, so US-Vizepräsident Joe Biden.

Biden sorgte im Oktober mit seiner Rede an der Harvard University für einen diplomatischen Skandal. Später entschuldigte er sich für seine Worte. Doch Bidens Äußerungen sind eine Bestätigung dessen, was seit Jahren bereits bekannt ist.

Es sei wichtig, zu prüfen, wer die Gruppe finanziert, „und das Schlüsselwort ist Katar“, sagte der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller Ende August.

Müller sagte nicht, warum gerade Katar, Mitglied der Anti-IS-Koalition, im Verdacht steht, die ISIL-Terroristen finanziell und militärisch zu unterstützen……………………………http://de.sputniknews.com/ausland/20141224/300289362.html

Arbeiter auf WM-Baustellen Die Katastrophe von Katar

Arbeiter auf WM-Baustellen: Die Katastrophe von Katar

Alle zwei Tage soll auf den WM-Baustellen Katars ein Arbeiter zu Tode kommen. Das berichtet die Zeitung „Guardian“. Der Turnier-Ausrichter gerät erneut in die Kritik. „Es fehlt an Glaubwürdigkeit“, sagt Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger. Von Christian Teevs mehr… Forum ]

Jordanien kann man bei dieser kriminellen Politik ebenso abschreiben.

SIS downs warplane over Syria, claims capture of Jordanian pilot

Reports say warplane from the US-led coalition shot down by Islamic State group, ‚Jordanian pilot taken captive‘

Roi Kais

Published: 12.24.14, 11:25 / Israel News

ISIS has reportedly shot down a warplane from the US-led coalition over northern Syria Wednesday, an activist group said, with the jihadists claiming to have captured a Jordanian pilot.

„We have confirmed reports that ISIS members took a (non-Syrian) Arab pilot prisoner after shooting his plane down with an anti-aircraft missile near Raqqa city,“ the Syrian Observatory for Human Rights said.


The ISIS branch in Raqqa published photographs on jihadist websites purporting to show its fighters holding the captured pilot, with a caption identifying him as Jordanian.

Another group, the Raqqa Media Center, that covers areas under IS control in Raqqa reaffirmed the claim that the pilot is Jordanian, and Al Jazeera reported similar claims.

The US-led coalition has carried out hundreds of airstrikes against IS positions in Syria since Sept. 23.

Das wird von der EU aktiv vertuscht, es wird nicht einmal ermittelt, wie es nur in Verbrecher Staaten vorkommt.

http://www.liveleak.com/view?i=2da_1419418408

Dienstag, 23. Dezember 2014

MH17-Abschuß: Zeuge sagt aus – Es war Hauptmann Woloschin

Es war nur eine Frage der Zeit, jetzt sind die Lügen der Ukraine aufgeflogen. Nun endlich packt ein Zeuge aus: Die Ukraine schoss MH17 ab. Die Armee setzt die verbotenen Streubomben und Aerosolbomben ein. Sie bombardierten Lugansk und Donezk aus der Luft. Erst hatte ein Mitglied der Besatzung der BUK Nr. 312 der ukrainischen Armee ausgesagt, dass das Raketensystem damals wie heute der ukrainischen Armee gehörte. Ukraine und NATO hatten von einem eroberten System der Aufständischen gefaselt, sogar von Bergen von Beweisen.
EU – US Partner: Scharfschützenmorde in Kiew – Die Spur führt zum Rechten Sektor

Die Diplomaten Kaste ohne Hirn und gekauft: Daniel Lissner, Niels Annen, Steinmeier, Clemenz von Goetze, Martin Kobler

November 19, 2014 7 Kommentare

Man hat mit dieser Art von Gestalten wirklich ein Intelligenz Problem: Die Politischen Stiftungen und Aussenpolitik, eine einzige Kathastrophe:

Stratfor: Ukraine „Und in der Tat war das der unverhüllteste Staatsstreich in der Geschichte.“

Neben Clemenz von Goetze, Frank Walter Steinmeier gibt es Viele welche inkompetend sind und herum spinnen. Die Morde des Deutschen Diplomaten Thomas Hobert in Moskau Einer der ordinärsten Volks Verräter, direkt von den NeoCon Verbrechern wie Robert Kagan angeheuert, als grösster Kriegs Hetzer gegen Russland. der SPD Heini: Niels Annen auch noch in Berater Funktion und direkter Vertreter der Robert Kagan Verbrecher Organisation German Marshall Fund, wo man verstehen kann, warum die Spinner soviel Mist bauen und Hirnlos sind.Aber auch die CDU hat gekaufte Dumm Plapperer, die Grünen sind im Paket in der dieser Abteilung zufinden. Friedbert PflügerKriegs Herr der CDU und immer mit den dümmste Lügen unterwegs, für dubiose Geschäfte.

 Verantwortlich für Millionen Tode, schlimmer wie die Nazis, bei Morden auch an Zivilisten und Kindern.:

Niels Annen, Mitglied in der Kriegs Kader Schmiede der Verbrecher für faschistische Umstürze. MItglied in der Atlantik Brücke, wie andere korrupte Politiker. Der Ober NeoCon Robert Kagan, der Befehls Geber. Man kann dann richtig verstehen, warum die SPD der Motor im Banken Betrug war, bei den Bestechungs Orgien im Ausland und die Hirnlosen dann in die FES wechseln, wie auch Niels Annen, Gernot Erler und Co. Die Betrugs Orgie der Schweine Grippe, war ja auch in Deutschland ein Produkt der SPD.

Niels Annen, der nicht einmal die Geschichte kennt, rund um Russland und die Ukraine, was aber die Basis ist, wenn man Diplomat ist und Politik macht. Dazu sind die gekauften Gestalten schon zu dumm. Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete: Dagmar Luuk und Heinz-Alfred Steiner Luxus Autos, besoffen Autos fahren, Partys organisieren mit von der Mafia vorgeschickten Prostituierten man ist bei den Geistes Wissenschaftlern, oft mit Fake Titeln der Deutschen Diplomaten Einer der peinlichsten ist ja Martin Kobler, auch schon im Visa Skandal für seine Geschäfte bekannt und Gerichts kundig. Aber nur muss er wieder ausfällig werden in Köngisberg. Martin Kobler, Jeffrey Feltman die UN Mord Mafia des Terrorismus mit Verbrechern

Foto: Vizekonsul Daniel Lissner (Mitte) zur Veranstaltung „Gespräch am Kamin“ im Jahre 2013 Deutscher Diplomat im Aufmerksamkeitsfocus der russischen Medien Fr, 14 Nov 2014 Deutsche und Deutsches


Deutscher Diplomat im Aufmerksamkeitsfocus der russischen MedienWie bereits gestern gemeldet, werden Untersuchungen im Deutsch-Russischen Haus in Kaliningrad durchgeführt. Anlass hierzu war die aggressive Rede eines deutschen Diplomaten aus dem Generalkonsulat in Kaliningrad.Nach der vorzeitigen Abberufung des für Kultur- und Pressearbeit im deutschen Generalkonsulat Kaliningrad zuständigen Vizekonsuls Daniel Lissner, informierte das Regionalportal „rugrad.eu“ als erstes über einige Einzelheiten und Hintergründe. Am gestrigen Tag begann, wie nicht anders zu erwarten, die Welle weiterer Veröffentlichungen in den russischen Regionalmedien. Kernaussage des deutschen Diplomaten, der nun durch die Medien zitiert wird ist: Anlass für die Rede des deutschen Diplomaten war eine Gedenkveranstaltung anlässlich der Deportation von Russlanddeutschen während des Großen Vaterländischen Krieges (Zweiter Weltkrieg). http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/deutsche-und-deutsches/deutscher-diplomat-im-aufmerksamkeitsfocus-der-russischen-medien/

18.04.2005

AA fördert Prostitution

Von Latsch, Gunther

Ein Rotlicht-Prozess um Frauen aus der Ukraine zeigt, wie leicht sich Visabeamte hereinlegen ließen.

Von diplomatischem Schliff war wenig zu spüren. Daniel Lissner hatte Schweißperlen auf der Stirn, als er am 11. November 2004 vor der Großen Strafkammer des Landgerichts Frankenthal in den Zeugenstand trat. Auf viele Fragen blieb der Beamte, der an der deutschen Botschaft in Kiew Konsularangelegenheiten bearbeitet, die Antwort schuldig. Kein Wunder, denn der Prozess, der noch läuft, kann für Lissners Dienstherrn Joschka Fischer unangenehm werden. Er zeigt, dass dessen Diplomaten Schleusern selbst dann die Visaerteilung ermöglichten, wenn der Schmu mit Händen zu greifen war – und zwar auch noch 2003, als nach Fischers Worten in der Botschaft in Kiew wieder Ordnung herrschte. Schweren Menschenhandel und Zuhälterei wirft die Staatsanwaltschaft den drei Angeklagten vor. Sie sollen mit gefälschten Diplomen Arbeitsvisa für junge „Showtänzerinnen“ aus der Ukraine erschlichen haben, die dann in Kaiserslautern als Prostituierte gearbeitet hätten. „Eine rundherum heikle Konstellation“, wie Lissner Vorgesetzte im Auswärtigen Amt (AA) in einer E-Mail wissen ließ, mit der er um Rechtsbeistand bat. Vor Gericht drohe „die Gefahr, dass ein findiger Verteidiger Schwachpunkte“ in der Visavergabepraxis der Botschaft „instrumentalisiert“. Schlagzeilen wie „AA fördert Prostitution durch Visaerteilung an angebliche Tänzerinnen“, so der Diplomat, „möchte ich verhindern helfen“. Wie berechtigt Lissners Befürchtungen waren, belegt der Schriftverkehr zwischen dem Ausländeramt Kaiserslautern und der Botschaft: Im Frühjahr 2003 baten städtische Bedienstete die Visastelle um Prüfung von Unterlagen, mit denen der einschlägig bekannte Betreiber der „Karibik-Bar“ Arbeitsvisa für Künstler beantragt hatte. Erst wenn feststehe, dass die „vorgelegten Diplome richtig sind“, sollten entsprechende Sichtvermerke erteilt werden.

Der Spinner der damals den ganzen Auslands Müll bei Joschka Fischer
schon regelte. Clemens von Goetze

Clemens von Goetze
Er organisierte auch die Finanzierung der Terroristen, Ethnische Säuberungen und Massenmorde in Syrien mit den grössten Gangstern aus Dubai und Katar.

Do We Really Need to Re-Start the Cold War?

Preface by Washington’s Blog: In the book To Win a Nuclear War: The Pentagon’s Secret War Plans, one of the world’s leading physicists – Michio Kaku – reveals declassified plans for the U.S. to launch a first-strike nuclear war against Russia.  The forward was written by former U.S. Attorney General Ramsey Clarke.

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , , ,

Martin Kobler, Jeffrey Feltman die UN Mord Mafia des Terrorismus mit Verbrechern

November 11, 2014 10 Kommentare

Seit den Nazis, gab es sowas nicht mehr, das Politiker „Ethnische Säuberungen“ nun erneut unterstützen in der Ukraine, ebenso im Kultur Bereich, was schon einmalig ist. Zitat Heribert Prantl. „Schlimmer kann es nicht mehr werden“ aber das war 2009, als endlich Steinmeier verschwand. Tom König eine andere Abzock Ratte immer mit Kriminellen.

Wie die USA Deutschland erpresst!Erklärt Prof. Werner Weidenfeld, ehem. Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit!

Eine neue Studie der US-Eliteuniversität Princeton bringt schlechte Nachrichten für die amerikanische Demokratie: Sie existiert nicht mehr.

Wenn jemand als „NeoLiberaler“ schon bei Wikipedia bezeichnet wird, dann wird deutlich, welchem Massenmord Kartell Martin Kobler angehört, der nur Krieg, Mord und Privatisierungs Betrug kennt.

Die Peinlichkeit entlädt sich schon bei Frank Walter Steinmeier, denn seine Todeschwadronen sind heute Justiz Verfahren, aber rund um den Kosovo waren es die Partner von Frank Walter Steinmeier, Joschka Fischer und anderen Gangstern des Auswärtigen Amtes.

Seit den Hitler und Nazi Zeiten gab es sowas nicht mehr!

Weil er Russe ist – Stardirigent Gergiev ausgeladen von Saar-Festival 


Der russische Stardirigent Valery Gergiev wurde von den Musikfestspielen Saar ausgeschlossen. Begründung: Er sei Russse. Schirmherr der Veranstaltung ist Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Martin Kobler

Martin Kobler (2013)

Martin Kobler (* 1953 in Stuttgart) ist ein deutscher Diplomat und seit Juni 2013 Leiter der UN-Friedensmission im Ostkongo.

Leben

Nach dem Abitur am Hochrhein-Gymnasium Waldshut 1972 und der Ableistung des Wehrdienstes studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Bonn, asiatische Philologie sowie indonesisches Staats- und Seerecht an einer indonesischen Universität in Bandung, bevor er 1983 in den Auswärtigen Dienst eintrat. Nach Auslandsstationen an den Botschaften in Kairo und Neu-Delhi sowie einer Verwendung im Auswärtigen Amt war er 1994 bis 1997 Leiter des Vertretungsbüros der Bundesrepublik Deutschland in Jericho. Von 1998 bis 2000 war er stellvertretender Leiter und von 2000 bis 2003 Leiter des Büros des Bundesaußenministers Joschka Fischer.

 

Washington scheint sein Projekt vom großen Umbau der Levante für ein anderes aufgegeben zu haben. Das Scheitern des ursprünglichen Projekts und der Widerstand der syrischen Bevölkerung sind jedoch kein gutes Omen für die Realisierung dieses neuen Plans. Thierry Meyssan spricht über die Anpassungen, die der Plan erfordert und die Spaltung, die er in der Koalition bewirkt: auf der einen Seite die USA, Israel und Saudi Arabien, auf der anderen Frankreich und die Türkei.

| Damaskus (Syrien) | 10. November 2014

Nach und nach hat der amerikanische Generalstab sein im Jahr 2001 definiertes Projekt der Umgestaltung des „Nahen und mittleren Osten“ (Greater Middle East Initiative), dessen Karte während der Debatten der Baker-Hamilton-Kommission von Oberst Ralph Peters veröffentlicht wurde, revidiert [1] . Eine Fraktion innerhalb der Obama-Regierung drängt auf die Realisierung eines neuen Plans, nämlich die gleichzeitige Umgestaltung des Irak und Syriens in fünf Staaten, wovon zwei grenzüberschreitend wären.

……………………………………

Der Vertreter von Ban Ki-Moon im Irak, der deutsche Neokonservative Martin Kobler, hatte seltsamerweise auf dem Sicherheitsrat im Juli 2013 den Zusammenschluss von den Schlachtfeldern von Irak und Syrien angekündigt [2].

Die Karte dieses neuen Plans erschien durch die Journalistin Robin Wright im September 2013, als sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der United States Institute of Peace, dem Think-Tank des Pentagon [3] war.

JPEG - 26.2 kB
Karte der Umgestaltung laut Robin Wright

Immer mit den Saudi Verbrechern und Terroristen: UN

UNO sanktioniert erfolgreichen Kampf gegen Al Kaida
8. November 2014
Der UN-Sicherheitsrat hat am Freitag Abend einem US-amerikanischen Antrag der zionistisch-wahhabitischen Mafia folgend prominente Jemeniten für ihren erfolgreichen Kampf gegen Al Kaida mit Sanktionen bestraft……………………………………..

Der von der Mafia vorangetriebene UNO-Sanktionsbeschluss zur Unterstützung von Al Kaida kam zustande und Russland und China legten kein Veto ein, doch nach dem Sanktionsbeschluss setzte bei der Mafia der Katzenjammer ein. Die Partei Generaler Volkskongress, deren Ehrenpräsident Saleh ist, ließ sich von den UNO-Sanktionen genausowenig einschüchtern wie Ansarullah und setzte als Reaktion auf die Sanktionen den von der UNO und der Mafia eingesetzten Präsidenten Hadi als Generalsekretär der Partei ab. Präsident Hadi steht damit innenpolitisch nackt dar: zwar hat er die Unterstützung von Mafia-Organisationen wie USA, UNO und Al Kaida, doch innerhalb des Jemens hat er keine populäre Unterstützung mehr. Das Volk des Jemen steht eindeutig auf der Seite von Ansarullah und Ali Saleh……………………..

Den Rest des Beitrags lesen »

 

 

Dienstag, 11. November 2014

USA halten bundesdeutsche Politiker notfalls mit Erpressung bei der Stange

Professor Werner Weidenfeld ist ehemaliger Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit. Weidenfeld plauderte zwar in der Sendung „Beckmann“ vom 28.11.2013 aus dem Nähkästchen, doch sagte er bestimmt nichts, was ihm zum Verhängnis hätte werden können. Zudem die Sendung „Beckmann“ für ihr politisch-korrektes Weichspülformat bekannt ist und die Möglickeit der Zensur bestanden hätte, da auch die Sendung „Beckmann“ keine Direktübertragung darstellt.Weidenfeld spricht von der angedrohten Veröffentlichung von Geheimdienstmaterial durch die USA im Falle des Ungehorsams, das zum „Schaden Deutschlands“ eingesetzt werden würde. Hierbei bläst Weidenfeld gewaltig auf, denn gemeint ist nicht Deutschland, sondern die Lakaien und Statthalter der USA im Protektorat BRD. Das jüngste Beispiel sind die Sanktionen gegen Russland: Bundesdeutsche Politiker mussten laut US-Außenminister Kerry erst dazu gebracht werden, die Sanktionen durchzusetzen. Sanktionen, die Deutschland enormen Schaden zufügen. Was nun Weidenfeld? Wollte Merkel & Co. hier etwa Schaden von Deutschland abhalten oder ging es diesen Gestalten nur darum, sich selbst nicht zu schaden?

Machtgierige und karrieregeile Figuren wie Merkel, Fischer, Özdemir, Westerwelle & CO. verdanken ihren Werdegang ganz gewiss nicht ihren besonderen Eignungen und Fähigkeiten im Sinne der Nation, sondern eignen und eigneten sich aus Sicht der USA und Israels besonders gut für ihre Ämter. Denn sie sind aus nationaler Sicht (Wohl des Volkes) wegen ihrer Unfähigkeit denkbar ungegeignet für die Funktionen, die sie bekleiden und bekleideten. Diese Unfähigkeit gepaart mit ihrer Erpressbarkeit macht sie erst zu den willigen Vollstreckern US-amerikanischer und zionistischer Interessen. Nebenbei verdienen sie sich dumm und dämlich damit. Wahrlich zum Schaden Deutschlands!

Ich sympathisiere bestimmt nicht mit Figuren wie Edathy (NSU- Untersuchungsausschuss = Kinderpornos) oder Hartmann (Innenpolitik = Chrystal Meth), doch hätten diese Figuren weiterhin den Anforderungen der wahren Herren in diesem Land entsprochen, wären die Informationen, die für ihre Rücktritte sorgten, in den Schubladen der Geheimdienste geblieben. Wobei Hartmann inzwischen wieder in die Politik zurückgekehrt ist. Es war wohl nur ein kleiner Warnschuss, eine kleinere Disziplinarmaßnahme gewesen und da Hartmann wieder spurt, wurde ihm teilweise verziehen. Das sind nur zwei von sehr vielen Beispielen. Das notfalls auch vermöllemannt und verbarschelt wird, muss an dieser Stelle eigentlich nicht erwähnt werden.

It’s a train wreck

opinion Thu, Nov 6 | 3754 13

When I wrote “Those Horrible Russians are Winning the Information War” I was just amusing myself and having a laugh at the expense of Anne Applebaum. But I hadn’t realised that a whole campaign was beginning!

………………….

Which brings me neatly to the real reason why the Line isn’t selling very well: from FAIR’s dissection of the Washington Post’s coverage of Putin’s Sochi speech. “The thing is, if you’re going to say someone is a poisonous liar who traffics in conspiracy theories, then you should show that. That the Post doesn’t seem to feel the need to do so either means the evidence isn’t there, or that the burden of proof is very low when it comes to official enemies.”

The evidence either isn’t there, or the burden of proof is low. Indeed.

What’s killing the Washington-Brussels-NATO Party Line on Ukraine is not Sinister Putin mind-control but its inherent falsity. Consider some of the things they expect their audience to believe, at one and the same time.

  • That the best way to prevent oligarchs from looting your country is to make one of them president and appoint others as provincial governors.
  • That the only way to transcend Ukraine’s political failures is to appoint a bunch of people who have been in and out of governments for years.
  • That an election that excludes the parties that got 40%+ the last time around is perfectly democratic.
  • That the shoot-down of MH17 is an enormously important story until it suddenly isn’t.
  • That the rebels would shoot down an aircraft flying at 10000 metres heading towards Russia in a straight line.
  • That the Putin who is so determined to re-establish the Empire forgot to grab Georgia in 2008.
  • That people haven’t noticed that it’s NATO that’s getting closer to Russia and not the other way around.
  • That NATO gets its intelligence from tweets, twitters and blurry commercial satellite images.
  • That postponing implementation of the Ukraine-EU agreement is unacceptable right up to the moment that it is postponed.
  • That the fact that Ukraine owes Russia billions for gas it has consumed is evidence of Russian pressure on Ukraine.
  • That Russia is always invading but never actually invades.
  • That all those swastikas and neo-nazi references are just a figment of Putin’s imagination.
  • That artillery shells keep falling on civilians in eastern Ukraine but nobody knows where they come from.
  • That self-determination is perfectly acceptable in Kosovo but absolutely unacceptable in Ukraine.
  • That Nuland and Pyatt didn’t actually plan out the new government.
  • That conferences like the Legatum one are ever going to tell you anything that you can’t already guess.

http://russia-insider.com/en/politics_ukraine_opinion_media_watch/2014/11/07/12-38-56pm/western_spinners_are_losing_and_they_know

 

Kategorien:Europa Schlagwörter: , , ,