Archiv

Posts Tagged ‘New York’

Der ganz normale „McKinsey Betrug“, in New York in der Welt, in Deutschland

Januar 14, 2020 5 Kommentare

 

Man muss nur dumme korrupte Gestalten finden, dann geht Alles, bei der US Ratten Abteilung des Betruges. Musterbeispiel: Karin Suder, Ursula von der Leyen, welche sogar ihre Dienst Handys löschte, um Spuren ihrer kriminellen Umtriebe zu vertuschen. Reine Betrugs Firmen, welche die Vermögen der Firmen stehlen mit US Hedge Funds und falscher Beratung ohne Ende. Bestechen, Lügen, Fälschen, wo Bilanz Fälschungen für Firmen und Banken besonders lukrativ sind, wie Deutsche Regierung Verträge, wenn Idioten sich als Beratungs Experten verkaufen und Millionen abzocken.

Die Betrugs Berater am Beispiel von McKinsey und Volks Verdummung

Das Erpressung, Betrugs Modell von Microsoft, McKinsey und Accenture in München

New York City bezahlte McKinsey Millionen, um die Gewalt im Gefängnis zu stoppen. Stattdessen stieg die Gewalt an. Mit System Fälschung, auch mit korrupten Angestellten, fälschte man den Report, die Statisiken, das im Rikker Gefängnis, nach McKinsey Beratung, die Gewalt im Gefängnis um 50 % gefallen ist. Man erhielt für 3 Jahren, einen der üblichen Verlängerung der Verträge auf 3 Jahre. Bis ein New Yorker Gericht eine Überprüfung der Fakten einleitete, wo die Gewalt im Gefängnis, nach Auftreten von MCkinsey um 50 % gestiegen ist.  27,5 Millionen $ kassierte McKinsey, welche nur gefälschte Berichte produzierten, ihren Job nie kapierten, als überall bekanntes Betrugs Unternehmen. Im Oktober 2019, wurde das Gefängnis durch die Stadt New York geschlössen, nachdem die Zustände bekannt wurden.

Das Anfangs Honrar war, 1,8 Millionen €, der Erste Bericht faselte etwas von einer 180 Millionen $ Einsparung, bei Umsetzung des Restart-Programmes, wo die Punkte nur Vorschläge und Ideen des Personal des Gefängnisses waren, weil McKinsey nur Idioten ohne Praxis beschäftigt, welche gute Schauspieler sind, sich selbst als Experten zu verkaufen.

 

 

Die Unternehmensberatung meldete falsche Zahlen und schlug in einem Projekt auf Rikers Island um.

 

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Demonstrationen, gegen die Betrugs Wallstreet Bank Gangster in New York

Oktober 6, 2011 2 Kommentare

Ex-IWF-Chefökonom über Bankenkrisen: „Ackermann ist gefährlich

Demo in New York: Mit Hollywood-Power gegen die Macht der Banken

Zu Tausenden zogen sie durch die Straßen, legten das Herz des Finanzdistrikts lahm: In New York haben Demonstranten vor der Wall Street gegen den Einfluss der Banken protestiert. Auch die Gewerkschaften schlossen sich an – ebenso wie Star-Regisseur Michael Moore. mehr…

Im Betrugs System Motoren: Jörg Asmussen, Frank-Walter Steinmeier, praktisch alle wichtigen Politiker der Grünen wie Cem, Joschka Fischer, Claudia Roth (die sowieso nie kapieren wird, was Politik ist) viele FDP, CSU (Stoiber u.a.), CDU Politiker.

Und dann diese Peinlichkeit des Profi Betrügers und Gangsters Ackermann, der Betrugs Bank Deutsche Bank, wo Betrug zum Geschäfts System gehört.

Grenspan, das Alles ein krimineller Betrug ist.

Die Mega Betrugs Banken: Goldman Sachs und die Deutsche Bank mit Ackermann

Fotos der Wallstreet Demonstrationen

occupy-usa-01.htm Occupy USA Photos, 3 October 2011, Day 17 
occupy-wall-st8.htm Occupy Wall Street Pix 30 Sept-2 Oct Days 14-16 
OWS-11-0930-2 Occupy Wall Street Video 30 Sept 2011 Day 14-2 October 1, 2011
occupy-wall-st7.htm Occupy Wall Street Photos 30 Sept 2011 Day 14 
occupy-wall-st6.htm Occupy Wall Street Photos 27 Sept 2011 Day 11 

Wall Street und CIA

Von Lars Schall | 30.September 2011 um 1:10 Uhr

Die Central Intelligence Agency ist ein Geschöpf zur Wahrung langfristiger Wirtschaftsinteressen der Wall Street. Die Verbindung fällt recht offensichtlich aus, wenn man sich vor Augen hält, wer an der Schaffung der CIA im Jahre 1947 und ihrer nachfolgenden Entwicklung entscheidend beteiligt war.

Von Lars Schall

Der nachfolgende Artikel ist ein Auszug aus dem Buch „Mordanschlag 9/11. Eine kriminalistische Recherche zu Finanzen, Öl und Drogen“, das alsbald im Schild Verlag erscheinen wird. Ausgangspunkt des Textes “Wall Street und CIA“ ist der vorangehende Nachweis, dass sich die CIA spätestens seit 1977 für das Phänomen des globalen Peak Oil zu interessieren begann. Weiterlesen »

Greenspan – US-Bankensystem ist voller Betrug

Dienstag, 9. November 2010 , von Freeman um 20:30

Hier haben wir eine Aussage vom ehemaligen Chef der Fed, Alan Greenspan, die ist der Hammer! Er sagt, das US-Bankensystem ist voller Betrug, kriminell, wärend sein Nachfolger Ben Bernanke ganz nervös neben ihm sitzt und sich diese Wahrheit anhören muss. Jetzt haben wir es direkt aus dem Mund des „Chefs“ persönlich.

Er äusserte sich anlässlich der Feier auf Jekyll Island am vergangenen Wochenende und sie waren unter sich, deshalb möglichweise diese Offenheit. Das Publikum draussen sollte das sicher nicht hören.

Deutschlands Staatsfeind Nummer 1: Josef Ackermann und die Betrugs Partner von Goldman Sachs

Mai 5, 2010

Deutschlands Staatsfeind Nummer 1

Lang ist’s her, seit John Dillinger als Staatsfeind Nummer 1 das offizielle Amerika das Fürchten lehrte.

Das waren die guten Zeiten. Da war es noch einfach, den oder die Bösen auszumachen. Das waren die schweren Jungs mit den großen Knarren und leichten Mädchen. Sie haben Banken erleichtert oder Eisenbahnen ausgeraubt. Das Volk mochte sie.

Die cleversten Ganoven haben seitdem gelernt: Heute sitzen die Staatsfeinde Nummer Eins gleich von vornherein in den Banken. Wie Kuckuckseier haben sie sich selbst in das warme Bankennest gesetzt und sich von den zwei emsigen Vogeleltern namens “Staat” und “Bürger” hochpäppeln lassen. Dabei haben sie sich angewöhnt, immer mehr und mehr zu fressen, bis die zwei armen Eltern schon ganz gerupft aussehen und in inzwischen höchster Gefahr sind, den Tod aus Entkräftung zu sterben. Das Volk mag sie kein bisschen. Es verachtet sie. Bei manchem Bürger mag sogar Hass mitschwingen angesichts der Dimensionen, in denen hier Gesellschaften ausgesaugt werden.

Deutsche Bank: “Dumme Deutsche”

Aktuelle Berichte weisen nachdrücklich und plausibel darauf hin, dass die “Deutsche Bank” selbst massiv an den Spekulationsgeschäften beteiligt war, die zum Beinahe-Untergang der IKB führten:

Greg Lippmann, Wertpapierhändler der Deutschen Bank in New York, bot ihm [einem Hedgefond] CDS an – Kreditversicherungen, mit denen sich auf einen Zusammenbruch des US-Immobilienmarkts wetten ließ.

„Wer ist auf der anderen Seite?“, wurde Lippmann gefragt, „wer ist der Idiot?“

Die Antwort des Deutsche-Bank-Händlers:

„Düsseldorf. Dumme Deutsche. Die nehmen die Ratingagenturen ernst. Die glauben an die Regeln“.

Bankenrettung II

On Charges of “antisemitism” at Occupy Wall Street
Max Ajl

2end_aid_to_israel.jpg

October 2, 2011 – …What I am disappointed to see is that some people claiming to be leftist supporters of Palestinian rights – but who are neither leftists nor supporters of Palestinian rights – are complaining about „antisemitism“ at Occupy Wall Street. To be clear, there are internet wackos and real wackos everywhere…But then I see one Daniel Sieradski, whose primary purpose in life seems to be commoditizing his dissent, suggesting that a sign which reads, „End financial aid to Israel, end occupation of Gaza,“ is going to scare off the „7 million“ [sic] Jewish New Yorkers who support murdering Palestinian children….
  continua / continued avanti - next    [81981] [ 03-oct-2011 18:08 ECT ]

 

Von Holger Steltzner Jetzt geht wieder die Angst vor einem Sturm auf die Banken um. Der Brennpunkt der Krise liegt diesmal in Europa. Die Amerikaner haben die richtigen Lehren aus dem Zusammenbruch von Lehman gezogen. Mehr

Going After Goldman: A Crackdown on Financial Crime or a Kabuki Play Maneuvre to Avoid Bringing Criminal Charges
by Danny Schechter
Global Research, April 18, 2010
…………………………..

FBI smashes huge alleged NY Cosa Nostra mafia ring

Januar 20, 2011 4 Kommentare

The FBI launched its biggest crackdown ever on the New York area’s infamous La Cosa Nostra organized crime network, in a massive roundup before daybreak Thursday of 127 alleged mafia members and associates.

„Today’s arrests and charges mark an important step forward in disrupting La Cosa Nostra’s illegal activities,“ US Attorney General Eric Holder said at a press conference in Brooklyn.

Holder called the sweep „the largest single-day operation“ against the infamous organized crime network.

Those detained included 91 members and associates of seven organized crime families throughout New York and the New England area, who faced charges ranging from drug dealing to murder.

Officials said the wave of arrests early Thursday was over by 8:00 am.

Federal officials said other charges included murder, loansharking, arson, drugs, extortion, robbery, labor racketeering.

„The indictments charge leaders of these criminal enterprises, as well as mid-level managers… and others alleged to be corrupt union officials,“ said Holder, the top US law enforcement official, whose presence at the New York press conference underscored the significance of the crackdown.

Cosa Nostra families once infiltrated and controlled swathes of the US economy, with a longtime stronghold in and around New York.

The phenomenon took root nearly a century ago and remains an important factor in organized crime, but New York’s historic Five Families of Italian-American mobsters have seen a sharp decline in fortunes over the last decade as a result of court testimony from turncoats breaking the once impenetrable code of silence.

But although the Italian Mafia has lost some power, with ethnic-Russian, Mexican and Asian gangs moving in, it continues to loom large in the popular imagination thanks to classic movies such as „The Godfather“ and the award-winning „Sopranos“ series on cable television.

Despite the mystique, the organization’s aura of invincibility has long crumbled.

In 1991, the acting head of the Luchese family, Alphonse D’Arco, agreed to testify against his comrades. Then Salvatore Gravano testified against the Gambino family, leading to the imprisonment of John J. Gotti, previously known as the „Teflon Don,“ because of his ability to escape prosecution.

However, a marathon effort to convict Gotti’s son, John „Junior“ Gotti, in 2009 spectacularly collapsed. The mafia scion walked free after a mistrial that marked the fourth time in five years prosecutors failed to pin charges on him.

http://www.rnw.nl/africa/bulletin/fbi-smashes-huge-alleged-ny-mafia-ring-0

 

13. Januar 201m.grokenberger

Mafia Takedown
Largest Coordinated Arrest in FBI History
01/20/11

Early this morning FBI agents and partner law enforcement officers began arresting nearly 130 members of the Mafia in New York City and other East Coast cities charged in the largest nationally coordinated organized crime takedown in the Bureau’s history.

Members of New York’s infamous Five Families—the Bonanno, Colombo, Gambino, Genovese, and Luchese crime organizations—were rounded up along with members of the New Jersery-based DeCavalcante family and New England Mafia to face charges including murder, drug trafficking, arson, loan sharking, illegal gambling, witness tampering, labor racketeering, and extortion. In one case involving the International Longshoremen’s Association (ILA) at the Ports of New York and New Jersey, the alleged extortion has been going on for years.

Mafia Org Chart
New York’s Five Families (pdf)

More than 30 of the subjects indicted were “made” members of the Mafia (see graphic), including several high-ranking family members. The arrests, predominantly in New York, are expected to seriously disrupt some of the crime families’ operations.

„The notion that today’s mob families are more genteel and less violent than in the past is put to lie by the charges contained in the indictments unsealed today,” said Janice Fedarcyk, assistant director in charge of our New York Field Office. “Even more of a myth is the notion that the mob is a thing of the past; that La Cosa Nostra is a shadow of its former self.”

The Mafia—also known as La Cosa Nostra (LCN)—may have taken on a diminished criminal role in some areas of the country, but in New York, the Five Families are still “extremely strong and viable,” said Dave Shafer, an assistant special agent in charge who supervises FBI organized crime investigations in New York.

Today’s operation began before dawn. Some 500 FBI personnel—along with about 200 local, state, and other federal law enforcement officers—took part, including key agencies such as the New York Police Department and the Department of Labor Office of Inspector General. By 11 a.m., more than 110 of the 127 subjects charged had been taken into custody.

Janice Fedarcyk, assistant director in charge of the New York FBI, speaks during a press conference today
in Brooklyn. To her left is Attorney General Eric Holder. | Full Statement

 

The idea for a nationally coordinated LCN takedown originated at the Department of Justice last summer, said Shafer, a veteran organized crime investigator. “We have done big LCN takedowns before, but never one this big.”

Among those charged:

  • Luigi Manocchio, 83, the former boss of the New England LCN;
  • Andrew Russo, 76, street boss of the Colombo family;
  • Benjamin Castellazzo, 73, acting underboss of the Colombo family;
  • Richard Fusco, 74, consigliere of the Colombo family;
  • Joseph Corozzo, 69, consigliere of the Gambino family; and
  • Bartolomeo Vernace, 61, a member of the Gambino family administration.

The LCN operates in many U.S. cities and routinely engages in threats and violence to extort victims, eliminate rivals, and obstruct justice. In the union case involving the ILA, court documents allege that the Genovese family has engaged in a multi-decade conspiracy to influence and control the unions and businesses on the New York-area piers.

“If there’s money to be made,” said Diego Rodriguez, special agent in charge of the FBI’s New York criminal division, “LCN will do it.” He noted that today’s Mafia has adapted to the times. “They are still involved in gambling and loan sharking, for example, but in the old days the local shoemaker took the betting slips. Now it’s offshore online gambling and money laundering. If you investigate LCN in New York,” Rodriguez added, “it’s a target-rich environment.”

Resources:
Department of Justice press release
New York press release
Rhode Island press release
Statement of New York ADIC Janice Fedarcyk

FBI beendet Pokergeschäfte der New Yorker Mafia

Drogenhandel, Erpressung und Mord: Die Geschäfte der Cosa Nostra sind schmutzig, die der Gambino Familie abstoßend. Der berüchtigte Mafia-Clan mischte in New York im illegalen Pokerbusiness mit. Außerdem wurden Gambler und High-Roller mit Prositituierten beliefert.

Gefragt waren ihre spektakulären Pokerpartien, bei denen man nur auf Empfehlung eingeladen wurde. Nicht selten wechselten an den Pokertischen der Gambinos sechstellige Beträge den Besitzer. Das abgedroschene Klischee der Bündel von 100-Dollar-Noten und den Bergen von Chips auf den Tischen in verrauchten Zimmern, es war beim Gambino-Clan Realität. Gezockt wurde nächtelang. Um die übermüdeten Spieler bei Laune zu halten, schickte die Mafia käufliche Frauen an die Tische. Sie sollten die Zocker nach einem Bad Beat ‚aufmuntern‘ – notfalls auch im Nebenzimmer.

Die Gambino Family war über Jahre die führende Mafia-Familie am Big Apple. Jetzt schwindet ihre Macht. Eine ganze Reihe ihrer wichtigsten Mitglieder wandert hinter Gitter. 14 Mafiosi wurden im letzten April vom FBI verhaftet und vor Gericht gestellt. Die Prozesse, die in Manhattan und Brooklyn geführt wurden, zogen sich bis in dieses Jahr hinein. Jetzt bekannten sich die letzten Angeklagten schuldig, wie das FBI mitteilte.

Ihre Verbrechen umfassen praktisch alle Bereiche des Strafgesetzbuchs: Erpressung, Kreditwucherei, Bedrohung sowie Bestechung von Zeugen und Jurymitgliedern, Drogenhandel, Glücksspiel, Beihilfe und Anstiftung zum Mord. Der Tod von Frank Hydell soll auf das Konto der Gambinos gehen. Der 31-jährige Mobster hat die Familie angeblich verraten. Er wurde unter einem Vorwand in einen Stripclub gelockt und durch Schüsse in Kopf und Rücken getötet.

Die illegalen Pokerspiele wurden von Michael Scarpaci und Thomas ‚Tommy‘ Orefice (Foto rechts) geleitet. Für die Pokerabende mieteten sie Hotelzimmer in Manhattan an. Dominick Difiore, Anthony Manzella, Michael Scotto, David Eisler, Steve Maiurro und Suzanne Porcelli versorgten den illegalen Pokerclub mit Prostituierten. Die Frauen wurden ausgebeutet. Vom Liebeslohn kassierten die Gambinos bis zu fünfzig Prozent als Vermittlungsprovision. Drogen wurden auch geliefert. Die Gangster machten dicke Gewinne. Ein weiteres Standbein waren Wetteinnahmen, die teilweise auch über das Internet abgewickelt wurden. Das kriminelle Leben der Mafiamitglieder wird nun unterbrochen. Sie müssen jeweils für fünf bis 30 Jahre ins Gefängnis.

Verurteilt wurden der 70-jährige Daniel Marino (bis zu 5 Jahre Haft), Thomas Orefice (34, bis zu 30 Jahre), Onofrio Modica (47, bis zu 20 Jahre, Foto links), Dominick Difiore (31, bis zu 10 Jahre), Anthony Manzella (32, bis zu 20 Jahre), Michael Scotto (25, bis zu 20 Jahre), Michael Scarpaci (35, bis zu 20 Jahre), David Eisler (24, bis zu 20 Jahre), Thomas Scarpaci (36, bis zu 20 Jahre, Foto rechts unten), Salvatore Borgia (32, bis zu 20 Jahre), Steve Maiurro (32, bis zu 20 Jahre), Keith Dellitalia (34, bis zu 20 Jahre), Suzanne Porcelli (44, bis zu 10 Jahre) und Anthony Vecchione (41, bis zu 20 Jahre).

Die Zugehörigkeit zur Cosa Nostra, der nordamerikanischen Mafia, bestreiten die Verurteilten. Der 35-jährige Michael Scarpaci gab an, dass die Leute, mit denen er seine Geschäfte gemacht hat, alles „alte Freunde aus Brooklyn“ sind. Trotz der teilweise hohen Haftstrafen ist nicht zu erwarten, dass der Clan seine Geschäfte komplett einstellt. Zu lange mischt man im Gangster-Business mit.

Zweifelhafte Berühmtheit erlangten die Gambinos unter John Gotti. Der ‚Teflon Don‘ ließ 1985 Paul ‚Big Paul‘ Castellano aus dem Weg räumen und stieg so zum Familienoberhaupt auf. Gotti war der erste Mafiosi der gegenüber den Medien wie ein Star auftrat und Public Relations betrieb. Er schaffte es mit seiner Offenheit sogar auf die Titelseiten des Nachrichtenmagazins Time, der Zeitschrift People und dem New York Times Magazine.

Glücksspiel war lange Zeit die Haupteinnahmequelle der Gambino Familie. Nicht wenige Casinos wurden mit Geldern der Mafia in Las Vegas gegründet. Traurig aber wahr – Sin City wäre nie zu der weltberühmten Stadt geworden, wenn die Cosa Nostra nicht Millionen investiert hätte. John Gotti wurde 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt, landete in einem Hochsicherheitsgefängnis und starb 2002 an Krebs.

Balkan: Gambino, Luchese, Genovese

 

FBI Identifies 26 Balkan Drug Traffickers
Pristina | 20 March 2009 | by Shega A’Mula

A drug trafficking gang made up of Albanians, Montengrins and Serbs has been arrested by the FBI for importing illegal substances to the US.

The 26 detainees, legal and illegal US immigrants, have coordinated drug trafficking in Serbia, Macedonia, Albanian, Montenegro and Kosovo, and have been using private jets to smuggle narcotics such as ecstasy into the US.

The FBI has announced that 17 of the suspects are in custody, four had been previously arrested and five are still on the run such as Albanians Myfit Dika and Kujtim Lika, who are believed to be the leaders.

The arrests came at the end of a two year investigation conducted by the FBI in the United States, Canada, Holland and the Balkans. More than 500,000 dollars, and two private jets were confiscated from the gang.

The planes were used to import ecstasy and marijuana from Canada, cocaine from Florida, ecstasy form Holland, and heroine form Serbia and Turkey, along with contraband cigarettes and arms…

http://www.balkaninsight.com/en/main/news/17542/

Von Kuba über Kennedy bis Vietnam

Markus Kompa 13.10.2007
Die schmutzigen Tricks des Allen Dulles (Teil 4/4)
Geheimdienstchef Allen Dulles versagte bei der CIA-gesteuerten Invasion in der kubanischen Schweinebucht kläglich. Nach den Kennedy-Attentat dominierte und manipulierte der umstrittene Schattenmann die hiermit befasste Warren-Kommission. Seine letzten Einsätze bestritt der pensionierte Spion gegen ultrarechtsgerichtete Landsleute.

………….

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26384/1.html

Durres – Albania: Gambino, Luchese, Genovese Clan

FBI Weighs in on Balkan Organised Crime

21/11/2003

An FBI statement before a US Senate Committee in October assessed the organised crime situation in the Balkans.

By Dimitris Agrafiotis for Southeast European Times in Athens – 21/11/03

Organised crime in the Balkans has attracted the interest of the American law enforcement community and the US Senate. The US Federal Bureau of Investigation (FBI) believes that crime from the Balkans, Eastern and Central Europe, and the former Soviet Union is expanding and will continue to expand.

„In the last year or two, European nations have recognised that Balkan organised crime is one of the greatest criminal threats that they face,“ Assistant Director of the FBI Criminal Investigative Division Grant D. Ashley said in an October statement before the Subcommittee on European Affairs of the US Senate Committee on Foreign Relations.

He added that European police organisations estimate that Balkan crime rings now control more than 70 per cent of the heroin market in some of the larger European nations, and are rapidly taking over human smuggling, prostitution and car theft rings across Europe.
………, Albanian organised crime has reached the United States, creating partnerships with the Gambino, Genovese, and Luchese families to facilitate specific crimes………………..

Setimes

Super Drug and Real Estate US Mafia Boss: Alban Yhillari

 

 

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , , , ,