Archiv

Posts Tagged ‘nigel farage’

Nigel Farage – Die alte Ordnung & EU Vision wird hinweggefegt!


Nigel Farage – Die alte Ordnung & EU Vision wird hinweggefegt! – Deutsche Untertitel

Am 03. Juli 2018 sprach Nigel Farage im EU Parlament den Verantwortlichen Juncker für die Grenzöffnungen 2015 und Ermöglichung der Massenmigration an. Auch Merkel wird von Farage benannt, welche Ausreisezentren in Süddeutschland bauen lässt, wie Trump in den USA. Letztlich, so Farage werde die alte Ordnung hinweggefegt und mit ihr, auch die Vision einer EU der „vereinigten Staaten von Europa“.

Übersetzung Michael Liebert / Wahrheitsbewegung.TV

Für deutsche Untertitel im Abspielfenster unten rechts [CC] klicken

 

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Die EU Ganoven Truppe um Barroso, will keine Geldwäsche Inseln wie „Jersey“ trocken legen

Oktober 13, 2011 2 Kommentare

EU-Abgeordneter: Brüsseler Bürokraten planen vollständige Vernichtung der Nationalstaaten
Nigel Farage, EU-Abgeordneter und Chef der britischen Unabhängigkeitspartei, erwiderte auf die Rede zur Lage der Union des EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso, dass die Brüsseler Bürokraten der Demokratie den Rücken kehren, den Willen der Völker Europas mit Füßen treten und mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, die vollständige Vernichtung der Nationalstaaten vorantreiben. Farage sagte voraus, dass die EU-Zentralplaner nun jedoch von einer Welle des demokratischen Nationalismus hinweggefegt würden

Nigel Farage, UKIP, 28.09.2011
Erwiderung auf die Rede zur Lage der Union des EU-Kommissionspräsidenten Barroso

Herr Barroso, Sie erklärten uns heute Morgen, dass die Europäische Union eine Inspiration ist. Und während Sie einräumten, dass es ein oder zwei kleine wirtschaftliche Probleme gibt, machten Sie unmissverständlich klar, dass Arbeitsplätze und Wachstum kommen würden, dass alles gut laufe. Ja, Sie zeigten sogar eine Vision einer uns bevorstehenden Periode der europäischen Erneuerung auf.

Nun, da Sie selbst ein ehemaliger Kommunist sind, können Sie sich vielleicht an die früheren Sowjetführer erinnern, die nach vorne traten, um ihre Reden zu halten, die allen erklärten, dass es eine Rekordernte gab oder dass die Traktoren-Produktion unglaublich gut lief. Und sie glaubten natürlich, dass die Geschichte auf ihrer Seite stünde. Präsident Chruschtschow trat sogar nach vorne und erklärte dem Westen, dass ´wir Euch beerdigen werden`, so stark glaubte er an seine eigene Union.

Und heute schauen wir zurück und lachen selbstverständlich darüber, und ich glaube, dass die Menschen in unserer Zukunft auf Sie zurückschauen und sagen werden: ´Wie um Himmels Willen konnte dieser nicht gewählte Mann an all diese Macht gelangen? Und wie konnte die politische Klasse – die sich hier im Raum versammelt hat – entscheiden, dass die Gemeinschaftsmethode die nationale Demokratie ersetzen soll?` Ich glaube, die Menschen werden mit Verwunderung darauf zurückblicken, dass wir die Demokratie aufgegeben haben.

……………..
Lesen Sie mehr über EU-Abgeordneter: Brüsseler Bürokraten planen vollständige Vernichtung der Nationalstaaten von www.propagandafront.de

Weitere Artikel zu diesem Thema

Van Rompuy, der sich in französischer Sprache an das EU-Parlament wandte, wiederholte während seiner gestrigen Rede seine Forderung nach einer Weltregierung. „Dank der EU wurde G20 geboren; Wir ergriffen die Initiative diesen Embryo der Weltregierung zu schaffen.“ sagte der nicht gewählte EU-Präsident.

„Sie ist eine wirtschaftliche und demokratische Katastrophe. Zunächst einmal gibt es überhaupt keinen Grund für die Europäische Union. Ich meine, die Art, wie man es den Menschen vor 40 Jahren verkaufte und es seitdem immer noch tut, ist, dass wir sie für den Handel und die Arbeitsplätze brauchen. Wir brauchen sie nicht für den Handel

“Sie haben die Demokratie in Griechenland vernichtet. Sie haben jetzt drei Teilzeit-Überwachungs-Diktatoren, die dem griechischen Volk erzählen, was sie tun können und was nicht. Das ist völlig inakzeptabel. Wundert sich da noch irgendjemand, dass das griechische Volk jetzt EU-Flaggen verbrennt und Hakenkreuze drüber malt?”

Der EU-Diktator Barroso echauffiert sich, Farage könne nicht erkennen, wie rechtmäßig und demokratisch die Europäische Kommission und die Europäische Union doch seien, während der britische Europaabgeordnete der UK-Independence Party die Abschaffung des Vertrags von Lissabon und ein Referendum aller Mitgliedsländer über einen neuen Vertrag fordert

“Herr Barroso, die ganze Sache läuft in die verkehrte Richtung. Griechenland, Spanien und Portugal passen nicht in diese Währungsunion und was sie wirklich brauchen ist Hilfe, Hilfe sich von diesem wirtschaftlichen Gefängnis der Nationalstaaten zu befreien, bevor wir etwas wirklich Katastrophales anrichten.”

Lesen Sie mehr über EU-Abgeordneter: Brüsseler Bürokraten planen vollständige Vernichtung der Nationalstaaten von www.propagandafront.de

Weitere Artikel zu diesem Thema

Van Rompuy, der sich in französischer Sprache an das EU-Parlament wandte, wiederholte während seiner gestrigen Rede seine Forderung nach einer Weltregierung. „Dank der EU wurde G20 geboren; Wir ergriffen die Initiative diesen Embryo der Weltregierung zu schaffen.“ sagte der nicht gewählte EU-Präsident.

„Sie ist eine wirtschaftliche und demokratische Katastrophe. Zunächst einmal gibt es überhaupt keinen Grund für die Europäische Union. Ich meine, die Art, wie man es den Menschen vor 40 Jahren verkaufte und es seitdem immer noch tut, ist, dass wir sie für den Handel und die Arbeitsplätze brauchen. Wir brauchen sie nicht für den Handel

“Sie haben die Demokratie in Griechenland vernichtet. Sie haben jetzt drei Teilzeit-Überwachungs-Diktatoren, die dem griechischen Volk erzählen, was sie tun können und was nicht. Das ist völlig inakzeptabel. Wundert sich da noch irgendjemand, dass das griechische Volk jetzt EU-Flaggen verbrennt und Hakenkreuze drüber malt?”

Der EU-Diktator Barroso echauffiert sich, Farage könne nicht erkennen, wie rechtmäßig und demokratisch die Europäische Kommission und die Europäische Union doch seien, während der britische Europaabgeordnete der UK-Independence Party die Abschaffung des Vertrags von Lissabon und ein Referendum aller Mitgliedsländer über einen neuen Vertrag fordert

“Herr Barroso, die ganze Sache läuft in die verkehrte Richtung. Griechenland, Spanien und Portugal passen nicht in diese Währungsunion und was sie wirklich brauchen ist Hilfe, Hilfe sich von diesem wirtschaftlichen Gefängnis der Nationalstaaten zu befreien, bevor wir etwas wirklich Katastrophales anrichten.”

Lesen Sie mehr über EU-Abgeordneter: Brüsseler Bürokraten planen vollständige Vernichtung der Nationalstaaten von www.propagandafront.de

Auffällig ist das ein Barroso (eng mit dem Gangster Spiro Lastis) selbst Mafiöse Kontakte hat.

Zweckgesellschaften: Wohin die Billionen verschwinden

13. 10. 2011 | Von: Konrad Hausner

barclays_jerseyDie meisten Leser haben diesen Begriff „Zweckgesellschaft“ vermutlich noch nie gehört. Auch die Kanalinsel „Jersey“, bei der es sich um britischen Kronbesitz handelt, die aber weder Großbritannien noch der EU angehört, ist nur Wenigen bekannt. Und dabei handelt es sich nur um eine von vielen Inseln, auf denen Finanzwerte, vor jeglichem Zugriff ebenso wie vor Kontrollen geschützt, gehortet werden. Falls Sie sich jemals gewundert haben, warum die Welt, trotz Überfluss an Rohstoffen und auch an Arbeitskraft, in eine Krise geschlittert ist, der folgende Artikel gibt Ihnen die Antwort.

Wir leben in einer Demokratie und verfügen – zumindest angeblich – über ein Mitspracherecht. Trotzdem kümmern sich immer weniger Menschen um Politik – und noch weniger interessieren sich für die mittlerweile äußerst komplizierten Mechanismen der Finanzwelt. Doch wer glaubt, dass es reicht, sich einfach um einen guten Job umzusehen, der irrt sich gewaltig. Denn all die Billionen, die sich in Form von Beteiligungen, Aktien und Geldguthaben auf nahen und fernen Inseln sammeln, werden von Ihnen und von mir produziert. Wir sind alle Teil dieses Megaspiels der Finanzwelt. Es ist unsere Arbeit und unser Konsum, der das Rad in Bewegung hält. Besitz vermehrt sich nicht von selbst. Wenn irgendwo eine Milliarde verdient wird, dann haben unzählige Menschen mehr gearbeitet als sie konsumiert haben. Und die dem Kreislauf entnommenen Werte haben mittlerweile sagenhafte Volumen angenommen. Auf ein Werk von Raymond Baker verweisend, erklärt Axel Troost: „Auf bis zu eine Billion US-Dollar pro Jahr schätzt man die Summe, die westliche Banken und Unternehmen in Steueroasen investieren.“

Axel Troosts politische Ansichten (Die Linke) tun dabei nichts zur Sache. Er ist Wirtschaftswissenschaftler. Zusammen mit Nicola Liebert verfasste er im Jahr 2009 einen überaus aufschlussreichen Beitrag für die, seit 1956 bestehende, Fachzeitschrift „Blätter für deutsche und internationale Politik“. Der Titel: „Das Billionengrab – Von Steueroasen und Schattenbanken“.

Insbesondere die Situation Griechenlands verweist auf das Kernproblem der Schuldenkrise: Es fehlt an Geld, um auch nur die Zinsen bezahlen zu können. Neben den Staatsschulden arbeiten auch Unternehmen mit Fremdkapital. Auch Bürger sind verschuldet. Wie in einem anderen Beitrag ausführlicher erklärt, beläuft sich die Summe aller Verbindlichkeiten in der Eurozone auf mehr als 25 Billionen. Auf der Webseite UsDeptClock wird, unter Berufung auf die Federal Reserve Bank als Quelle, eine Gesamtverschuldung allein der USA von 54,6 Billionen Dollar ausgewiesen. Die dafür anfallenden Zinsen betragen für ein einziges Jahr: 3,7 Billionen Dollar! Oder, um eine Vorstellung darüber zu vermitteln, um was für eine gewaltige Summe es sich dabei handelt: $ 11.789 pro US-Bürger………..

http://www.theintelligence.de

Barroso und der Gangster Spiro Latsis, Ackermann oder Georg Soros! Eine Verbrecher Kaste und eng verbunden.

Deutsche Bank, EU-Barroso und die Rettung der Milliarden der Griechischen Mafia um Spiro Latsis

Der Milliardär Spiro Latsis, lud mehrfach den vollkommen korrupten EU-Präsidenten Barrosa auf seine Yacht ein, genauso wie den Griechischen Präsidenten Papandreu. Der Deutsche Betrugs und Mafia Banker Ackerman, ist mit seiner Deutschen Bank mit 10% auch an diesem Schweine Geschäft der Griechischen Reeder- und Bank Mafia beteiligt.Zu dem Firmen Vermögen, gehört auch die grösste Griechische Immobilien Firma, die Lamda Development, welche ja durch Wald Brände und der Vernichtung von Griechenland, ein Milliarden Vermögen verdient. Ackermann ist auch hier dabei.

EZB kauft griechische Staatsanleihen

Bankier als Hauptprofiteur des Rettungspakets? mit ARD Sendung

http://www.tagesschau.de/ausland/spirolatsis100.htm

Georg Soros, Ackermann und der grösste Betrug der Welt Geschichte: Banken und der Papier $

Rate This
  1. Politik kompakt —Putin bezeichnet US-Währung als „Parasit“Scharfe Kritik an der Währungspolitik der USA: Bei einem Besuch in China nennt Russlands Premier Putin das Dollar-Monopol einen „Parasiten“. Mit seinen Äußerungen wolle er die Probleme der Weltwirtschaft lösen.
  2. Bankenrettung paradox

    Zwei wenig hilfreiche Vorschläge aus Brüssel und Luxemburg zeigen, wie verfahren die Eurokrise mittlerweile ist – und welche Rolle Deutschland spielt

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , , , , , ,

Im Auftrage der Geheimdienste: Baroness Ashton’s EU Aktivitäten

Juni 3, 2010 1 Kommentar

Bekanntlich wollte aktuell Madam Catherine Ashton, welche niemand gewählt hat, in solche Positionen umgehend Paddy Ashdown als Balkan Abgesandten einsetzten. Ashdown ist verantwortlich für die Kopf Abschneider und Islam Terroristen in Bosnien u.a. ! Zu dumm, für jede Verwaltung und Regierung, was er da für einen Schwachsinn zelebrierte, aber mit höchst dotierten Vergütungen. Das sagte einer seiner Nachfolger zu diesen Super Demokratie Vertretern.

„demokratisch nicht legitimierten Friedensimplementierungsrat ernannt“

Petritsch ist gegen ein allzu rigides Durchgreifen des High Rep. „Wenn wir nicht selbst eine demokratische Gesinnung leben, werden wir nicht überzeugen, dass das der bessere Weg ist.“ Entscheidend sei, dass man Dodik und dem bosniakischen Politiker Haris Silajdžic signalisiere, dass „Schluss mit lustig“ sei. Als High-Rep-Kandidat ist auch der Italiener Renzo Daviddi im Gespräch. (Adelheid Wölfl/DER STANDARD, Printausgaber, 6.3.2009)

Wir zeigen, wie durchgeknallte Kriminelle heute aus diesem Geheimdienst, ohne gewählt zu sein, höchste EU Positionen einnehmen und weiter machen mit den selben vermurksten Kriminellen wie Paddy Ashdown auch. Lasen wir Nigel Farage im EU Parlament zu Worte kommen, über den Bilderberg Müll, den Auftrags Killer, Geheimdienst Leuten und Mörder welche von den Georg Soros und Henry Kissinger Zirkeln eingesetzt werden. Man kann damit auch Staats Präsident werden, wenn man einen guten CIA Drogen Operations Hintergrund hat. siehe auch Wisner und co.

Nur noch peinlich, was für ein menschlicher Schrott Europa regiert.

Secrets of The CIA – Bay of Pigs

http://www.youtube.com/watch?v=DoGESE_wO34

Hintergrund von Catherine Ashton, die tief in dem Murks des Britischen Geheimdienstes steckt auch auf dem Balkan.

Baroness Ashton’s husband says he was targeted by Soviet

06.12.2009
Eurasian Secret Services Daily Report
AIA
REVIEW TOPICS:
Baroness Ashton’s husband says he was targeted by Soviet KGB
Clashes reportedly took place between Interior Ministry members and FSB officers in Russia’s Vladivostok
Moscow House of Books to present unique historical books on Soviet Russian Interior Ministry, 1956 Hungary events
Chairman of Belarus KGB to be authorized to conduct investigations without warrants
Moldovan expert: April riots in Chisinau were held by security services on directives of authorities
Security Service of Ukraine sending 25 officers of Alpha spetsnaz unit to fight piracy
Peter kellner Photo the Guardian
Peter Kellner

KGB
Peter Kellner, the husband of new foreign minister of the European Union, Baroness Ashton, has disclosed that he was targeted by the Soviet KGB as a source in the 1980s, The Sunday Times writes today. Kellner, a pollster and political commentator, told the paper that intelligence documents from the 1960s showed that the British police as well as the KGB had incorrectly fingered him as a Communist sympathiser.
Kellner said he was cultivated as a contact by Yuri Kudimov more than two decades ago. Kudimov approached the then journalist of the New Statesman magazine at the Labour party conference in 1984. Kellner said the two men dined in a Blackpool steak house and met again on at least two other occasions. He declined more regular contact. Kudimov, who worked in London for a Soviet newspaper, denied the accusations of espionage, although he was expelled from Britain for alleged spying in September 1985, along with 24 Soviet officials, The Sunday Times notes.
The paper marks that since their meetings in the 1980s, the careers of both men have flourished. Kellner is president of YouGov, the influential pollster, and Kudimov is chairman of Russia’s National Reserve Bank. The bank is owned by Alexander Lebedev, who is a good friend of Kudimov and is now the proprietor of the Evening Standard, the London newspaper. Lebedev worked in London for the KGB.
Kellner spoke of his meetings 20 years ago as Ashton, the EU high representative for foreign affairs, faces questions over whether the Communist party had provided any funds for the Campaign for Nuclear Disarmament while she was treasurer, the newspaper marks.

Clashes reportedly took place between Interior Ministry members and FSB officers in Russia’s Vladivostok
Because of the secrecy of information it has become known only now that in early November in Russia’s Vladivostok, a major fighting occurred between the officers of the regional directorates of the Federal Security Service (FSB) and the Interior Ministry for spheres of influence in the drug market, online site Kavkaz Center reports. Local police was willing to take away the market from security officers, who have been creating „a roof“ for this sector throughout Russia. Protection racket of trade, production, export and import of drugs has been bringing the FSB officers and generals the multi-billion dollar revenues, Kavkaz Center marks.
In the struggle for the retention of the drug market the security officers reportedly attacked policemen of Vladivostok. The number of deaths and injuries were not reported. The head of the „breakaway“ group of policemen, Boris Akopyan, the Operations Officer of Leninsky district police department, has been declared in search by the FSB directorate, online paper expands.

Moscow House of Books to present unique historical books on Soviet Russian Interior Ministry, 1956 Hungary events
The official website of the Russian Ministry of Interior is reporting on publishing of a series of books on historical and legal themes by the Incorporated Publishing Office of Interior Ministry of Russia. Among the new books, the online site mentions such as, NKVD 1917-1923. People. Structure. Activity; Ministry of Interior of Russia. 1802-1902, 1902-2002 Historical Review; Ministry of Interior of Russia. Encyclopaedia; Baltic States, under the sign of the Swastika (1941-45); The Events in Hungary in 1956 in the Eyes of the KGB and the MVD of the USSR.“
The publications presented in the exhibition will undoubtedly be of interest to those who want to get the most complete and accurate information about the history of law enforcement bodies of the Russian state. The presentation of these unique historical books will be held on December 15 at 16:00 in the Moscow House of Books, Arbat.

Moldovan expert: April riots in Chisinau were held by security services on directives of authorities
The vandalizing of Houses of Parliament and Moldova’s Presidential Office after the April 2009 election was organized by the Information and Security Service (SIB) of Moldova on the instructions of the country’s former Communist leadership, news agency Regnum reports. It is referring to the statement at a press conference in Chisinau of the Chairman of Public Association, Pro Europa, Boris Asarov.

…………………..

http://www.axisglobe.com/article.asp?article=1962

Englischer Geheimdienst etc..

The phoney ‚war on terrorism‘ – an excuse to clamp down on civil
liberties and ignore responsibility for acts of aggression abroad

MI5 and the Christmas Tree files – secret political vetting at the
BBC

A secret state within a state: The British Secret Intelligence
Services – MI5 and MI6 massive buildings full of uptight,
unaccountable paranoiacs – what are they up to?

http://www.bilderberg.org/#fascism

Der abtrümmige Mi6 Agent Tomlinson auf dem Balkan
Man wollte damals vor allem die Website http://cryptome.org/ dicht kriegen, welche permanent Geheimdienst und geheime Dinge outete.


Mi5

Persecuted by the Security Service
Since June 1990 the British security service MI5 has waged a campaign of harassment against a UK citizen, through the broadcast and print media, verbal abuse at work, and molestation in public and during travel.

Despite widespread knowledge of the campaign in the UK and discussion of its characteristics on Usenet for over eight years, it continues today both in Britain and North America. Its cause and basis is xenophobia on the basis of the genetic accident of mental illness, coupled with discrimination against an inferior „foreigner“ whom they condemn as „not up to British Standards“.


Mi6

# The UK Security Services which are believed to be behind it all. Domestic security is the province of MI5 while the secret intelligence service MI6 combats foes (and its former employees) on foreign shores.
# Usenet archive chronicling the (sometimes very enthusiastic) exchanges which have taken place on UK-local newsgroups since May 1995.

http://www.mi5.com/

Der Mi6 ist wie bewiesen worden ist auf dem Balkan, eine entscheidende Terroristen Organisation, weil die ganz einfach beim Aufbau von Islamischen Terroristen aus Afghanistan und Nah-Ost die Schlüssel Rolle mit der SAS spielten. Fakten u.a. auch von pensionierten SAS Offizieren, gibt es ja genügend.

Tomlinson ist absolut glaubhaft, weil allein die Vorgehendweise wie eine Visa Verweigerung aufzeigt, das seine Angaben u.a. das Mord Komplett gegen Milosevic mehr wie glaubhaft sind.

Der beleidigte Ersatz-James Bond

Dabei hätte sich das MI6 die ganze unliebsame Publicity sparen können, wenn sie Tomlinson nur ein wenig besser behandelt hätten. Dieser galt zunächst als „hochbegabter“ Auszubildender und konnte als kleiner „James Bond“ noch während der Ausbildung an Zentren des Spionagewesens wie Moskau und Bosnien umtriebig werden. 1995 jedoch schien er plötzlich in Ungnade gefallen zu sein und wurde gekündigt. Die Kündigung erfolgte ohne Angabe von Gründen und man verweigerte es ihm, seinen Fall vor ein Arbeitsgericht zu bringen. Damals bereits drohte er damit, das MI6 im Internet zu outen. Die Beziehungen schienen sich aber zu normalisieren, bis Tomlinson 1997 ein 7 Seiten langes Expose an einen potentiellen Verleger schickte. Dafür mußte er, unter dem „Official Secrets Act“ beschuldigt und verurteilt, sechs Monate Haft absitzen. Danach kam es aber noch schlimmer. Tomlinson mußte auf Reisen feststellen, daß die Länder, die er aufsuchte, vom MI6 bestens präpariert worden waren und ihm Visas und Aufenthaltsgenehmigungen vorenthielten. Nach England, wo bereits vor dem letzten Skandal neue Anklagen drohten, konnte er nicht mehr zurück, selbst sein zweites Heimatland Neuseeland verweigert ihm die Aufnahme, so dass er derzeit in der Schweiz logiert. Selbst bei einem versuchten Grenzübertritt nach Frankreich für einen Skiurlaub in jüngerer Vergangenheit wurde er an der Grenze verhaftet.

Da scheint Tomlinson der Kragen geplatzt zu sein. In Stellungnahmen von Tomlinsons Anwalt ebenso wie von ihm selbst wird allerdings die Linie gehalten: Nichts sei publiziert worden, was nicht ohnehin schon bekannt gewesen sei. Neben der sensiblen Liste mit Agentennamen ist da noch weiteres Material, das geeignet ist, das MI6 hochgradig in Verlegenheit zu bringen. Auf der Site enthalten sind auch Enthüllungen über ein Mordkomplott gegen Milosevic durch den britischen Geheimdienst im Jahr 1992, sowie die Verbindungen zwischen MI6 und Prinzessin Dianas Auto-Unfall.

Official Secrets Act als Keule gegen Kritiker

Was über die Anekdoten und Verschwörungstheorien im spannenden Agentenmilieu hinaus signifikant an dieser Geschichte ist, ist die Handhabung des „Official Secrets Act“ als Keule gegen Kritiker der Geheimdienste.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/2/2840/1.html

Von guten und bösen Terroristen
Luis Posada Carriles freigesprochen

http://www.freace.de/artikel/200705/090507a.html