Archiv

Posts Tagged ‘sea watch’

NDR inzenierte TV Show, für die Luxus Tramperin: Carola Rackete – ohne Beruf, als Schlepperin unterwegs für die Selbstfindung

Juli 10, 2019 12 Kommentare

Luxus Tramperin, als einziger Beruf und jetzt Schlepperin mit Internationalen Verbrecher Organisationen. Die gute Frau, besuchte die teuersten Asiatischen Gegenden über Jahre ist auf einem Selbstfindungs Trip und einfach peinlich. Im Solde von Georg Soros und anderer „useful idiots“, auch um die NGO „Lifeline“ , realer Trip der Luxus Tramperin ist Langeweile im Leben, etwas zu erleben. Auch diesmal war natürlich live ein NDR TV Team dabei, was auch der Spiegel verbreitete, womit Alles gesagt ist, wie das organisiert wird mit Deutschen Steuergeldern und natürlich keine Bilder der angeblichen Seerettung, welche nicht existiert,

Partner der grossen Verbrecher Kartelle, was bei den SPD eigenen Flüchtlingsheimen in Hamburg mit dem Osmani Clan schon vor über 20 Jahren anfing, oder mit dem ASB des SPD Gangsters für Kinder und Drogen Handel in Hamburg: Knut Fleckenstein.

Die Luxus Tramperin ohne Beruf, ohne BH, wie eine Sex Selbstfindungs Tussi auf Bali : Carola Racketa, hat selbst 5 Tote zu verantworten, man hört ihre Stimme deutlich auch auf dem Video, als man bereits Gerettete, auffordert neue Opfer dieser Mafia Organisation Sea – Watch zu werden. Und dann schwafeln die Gestalten von Seerecht, ignorieren absolut Alles, fährt in fremde Hoheits Gewässer herum.

Menschen die nicht einmal schwimmern konnten, wurde aufgefordert ins Wasser zuspringen, und Alle bezahlen viel Geld für die Schleusung. Kopfgeld wie bei Totesschwadronen, erhalten diese Steuer finanzierten Verbrecher Organisation, man braucht Leute, um Millionen stehlen zu können und damit peinliche Politiker wie Heiko Maas, Linke, STeinmeier ihre Auftritte haben

5 Menschen sterben bei Sea-Watch Aktion am 6.11.2017

Am 6.11.2017 griff ein Schiff der libyschen Küstenwache ein Schlauchboot mit 130 Migranten auf. Als die „Sea-Watch 3“ die Rettungsaktion stört, springen die bereits geretteten Migranten ins Wasser. 5 Menschen sterben, darunter 2 Kinder. Das jüngste Opfer war 2 Jahre alt.

Ein weiteres Beispiel dafür, dass es den Bessermenschen nur oberflächlich betrachtet um Seenotrettung geht. Das dient vor allem der Legitimation und es verkauft sich gut. Der Hauptgrund ist der sichere Transfer nach Europa, wenn man es schon nicht beim wahren Namen, nämlich Menschenschlepperei bzw. Schleuserkriminalität, nennen mag.

Hier der Beweis: Die selbsternanten „Retter“ von der „Sea-Watch 3“ haben Menschenleben auf dem Gewissen.

Die aktuelle Rolle des NDR im Schlepperwesen

Recent ship arrivals in Bouri- Libyen

Arrival (LT) Schiff Erbaut GT DWT Größe (m)
Jul 7, 09:54
VOS ATHOS
Offshore Tug/Supply Ship
2012 1678 1314 59 x 14
Jul 7, 01:35
ASSO VENTIQUATTRO
Offshore Tug/Supply Ship
2001 2469 2154 69 x 17
Jul 6, 12:40
OOC TIGER
Offshore Tug/Supply Ship
2012 2771 3204 79 x 16
Jul 6, 02:47
OOC EMERALD
Offshore Tug/Supply Ship
2013 3832 3521 80 x 16
Jul 5, 16:37
ALAN KURDI

Research Vessel
1951 307 117 39 x 7
Jul 4, 19:19
NAVIG8 HONOR
Crude Oil Tanker
2011 42295 74996 228 x 32
Jul 4, 16:32
ALAN KURDI
Research Vessel

1951 307 117 39 x 7

https://www.vesselfinder.com/de/ports/BOURI-LIBYA-15933

Millionärs Tochter, eines Ex-Bundeswehr Oberst, wo die Familie den Lebenstile ihrer Tochter finanziert, welche Jahre in Asien als Tramperin und entlegenen Orten unterwegs war, bis zu entlegenen Russischen Halb Inseln, welche kaum bewohnt sind.

Bildschirmfoto vom 2019-07-10 06-22-51

index


Die Sea.Watch, fuhr am 12.6. in den Hafen von Bouri, /Libyen um für eine NDR Reportage Migranten aufzunehmen, weil man Kunden brauchte, als Schlepper Organisation für eine TV Show.
Die Reporter holte man in Sizilien ab zuvor im Hafen Licata. Journalisten lassen durchaus auch mal Menschen ermorden, für eie TV Show, wenn man Krieg plant, Millionen braucht. wie es die BBC im Kosovo Kireg 1998/99 vormachte

Ekkehart Rackete. Früherer Offizier, Experte für Waffensysteme, und 7 Jahre lang gutbezahlter Berater der Mehler Engineered Defense GmbH„, einer weltweit agierenden Waffenschmiede.

Da braucht es keine NGO-Spendensammlung (wo man ja nie genau weiß, ob da auch Steuergelder dabei sind) denn Papa war ja hoher Offizier und danach „Berater“ einer Waffenschmiede. Die Jungs verdienen echt ein Schweinegeld , da dürften die Kosten der Verteidigung fürs Töchterchen bestimmt nicht ins Gewicht fallenOb sich unter den armen Flüchtlingen, die uns Käptin Rackete vor die europäischen Sozialsystem-Füße schippert, auch welche sind, die vor Mehler-Kriegsgerät mit Ekkehart Beratungssiegel, flüchten, kann ich nicht beurteilen Denkbar wäre es….im Familienbetrieb Rackete.

Für ihre Mafia Schleuser Schiffe, machen die Verbrecher Organisationen von Heiko Maas, Steinmeier Alles, denn es geht um viele Millionen und Milliarden, welche man stehlen kann, auch spurlos in Syrien und Weltweit verschwunden sind, mit kriminellen Partnern, Terroristen und Drogen Bossen. Die Sea Watch- 3, war im Hafen von Bouri/Libyen am Abend den 12.5.2019, nahm dort für eine NDR TV Show (NDR-Reporter Jonas Schreieck) im Mafia Stile diese Migranten auf. https://www.vesselfinder.com/de/vessels/SEA-WATCH-3-IMO-7302225-MMSI-244140096 Aber auch die Alban Kurti, ist und war am 4,5, Juli in Bouri, nahm dort Migranten für Geld auf, reine Mafia organisatioonen Die Ankunfts Registrierungen der Schiffe im Hafen von Bouri/ Libyen…Mehr sehen
Nicht zu vergleichen, mit den Hipies in Griechenland, Afghanistan in der Welt, vor 40 Jahren: die heutigen Tramperinnen, als Drogen, Sex Erlebnis geilen Frauen, ohne jeden Verstand, Kultur, die an Öffentlichen Stränden, in Islamischen Gegenden: nackt Baden und sich wundern, das man sie umbringt.
nudo tourist

Asozialen Nackttramperinnen in den Drogen Camps an der Küste Albanien in 2019 und Öffentlichen Stränden

 

Kategorien:Europa Schlagwörter: , ,

Georg Soros Modell der NGO Mafia: „Mission Lifeline stiftet zu Scheinehen an.“

Januar 26, 2019 7 Kommentare

Der Super Betrüger: Georg Soros, mit seinem Schwuchtel Sohn Alex, will mit allen Mitteln Europa zerstören, jede Art von Kultur, setzt überall seine Super Idioten ein, macht Milliarden Profit aus der folgenden Privatisierung und das jede Moral zerstört ist. Die NGO Mafia fährt mit über 40 Jahren uralt Schiffen herum, hat weder richtige Kapitäne, noch die Erlaubnis einen EU Hafen anzulaufen, nicht einmal technische Zertifikate, noch Genehmigungen Passagiere zu befördern und die Kapitäne sind Kriminelle, ohne die notwendigen Qualifikationen, schwafeln mit ihren Piraten Schiffen etwas von Seerecht. 80 % der Angaben der Migranten sind gefakt, mit Hilfe von Beratern der Asyl Mafia, welche umgehend die Bordelle bereichern, oft im Drogen Handel aktiv sind.

Verbrechen der „Navy Seals“ in der Welt: von Mali über Afghanistan bin in den Jemen

Italien greift Soros scharf an: „Der Wind hat sich gedreht … für all jene, die am Tod von Hunderten verdient haben“ Kategorie: Europa, Video | 2018-06-08 Spekulative Äußerungen des bekannten amerikanischen Multimilliardärs ungarischer Abstammung, George Soros, haben bei Italiens Politikern heftige Reaktionen hervorgerufen. https://www.epochtimes.de/politik/europa/italien-greift-soros-scharf-an-der-wind-ha
Erst schleppen, jetzt kuppeln:
Mission Lifeline stiftet zu Scheinehen an.
Mission Lifeline–einer dieser selbsternannten Seenotretter–von Gestalten wie den Erzbischof Reinhard Marx und Hans-Josef Becker oder Systemclowns wie Jan Böhmermann oder der Altherrenriege „Die Fantastischen Vier“ medienwirksam unterstützt – stiftet auf ihrem Twitter-Accout verklausuliert dazu an, Scheinehen einzugehen.
Nun ruft die NGO auf ihrem Twitter-Account jene, die noch nicht verheiratet sind dazu auf, „Menschen zu einem Bleiberecht“ zu verhelfen.

er NGO-Schlepperverein wurde im vergangenen Jahr bekannt, als ihr Flaggschiff  „Lifeline“ in Malta festgesetzt wurde und dessen Kapitän Claus-Peter Reisch wegen nicht ordnungsgemäß Registrierung angeklagt wurde. Seither hat sich die Gutmenschenriege aus Politik und Medien geradezu überschlagen und der Schlepperkapitän wurde mit Preisen – unter anderem durch die bayerische Landtagsfraktion der SPD – überhäuft.

Nun ruft die NGO auf ihrem Twitter-Account jene, die noch nicht verheiratet sind dazu auf,  „Menschen zu einem Bleiberecht“ zu verhelfen:

Mission Lifeline (Screenshot)

Mission Lifeline (Screenshot)

Der Aufruf der Schlepper-NGO scheint jedoch wenig auf Zustimmung zu stoßen:

https://www.journalistenwatch.com/2019/01/25/erst-mission-lifeline/

Skandal: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa, für Bordelle, Kinder und Frauen Handel

Ein italienischer Blogger deckt auf:
Skandal: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa

Screenshot: Youtube ( https://www.youtube.com/watch?v=dP4rYgJKo_w)

Betreiben NGOs und die italienische Marine Schlepperei im großen Stil? Ein italienischer Blogger zeigt mittels GPS-Auswertung, dass Schiffe Afrikaner gezielt und massenhaft nach Europa schiffen!

Muriel Asseburg und Volker Perthes: „The Day After“ Projekt: Ein gescheiteter Raubzug krimineller Berliner, US und EU Politiker

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/image/title/SP/2018/27/300

Illegal, wie ein „Piraten Schiff“ führt man die Holländische Flagge, was ein Betrugsgeschäft der „Sea-Eye“ NGO war, wo man das Schiff kaufte. Man verschwieg bei dem Verkauf, das das Schiffe keine Holländische Registrierung mehr hat.

Was schwafelt der Depp vom Völkerrecht. Fakt ist das die „Lifeline“ keinerlei Schiffsregistrierung hatte, keine technische Erlaubnis, keine Genehmigung für Passagierfahrten. Der Kapitän ein Spinner mit Sportbootführerschein, mit Sportboot Registrierung des Holländischen Motorboot Verbandes.
Einfach lächerlich, gefälschte Holländische Schiffsregistrierungen und Amateure, welche als Schleuser gutes Geld verdienen Ignorierung des Internationalen Flaggen und Seerechtes, wowie allen Deutschen Gesetzen
Claus-Peter Reisch, Kapitän des Rettungsschiffs „Lifeline“, mit Sportbootführerschein unterwegs und ohne Erfahrung

Gegen die Deutsche „Seawach“ und wird ermittelt, wo die Italiener offiziell den Organisationen Schleusertätigkeit vorwerfen für Geld direkte Kommunikation mit angemeldeten Schleuser Königen in Libyen

 

Das NGO-Schiff „Lifeline“ nahm zahlreiche afrikanische Migranten vor der libyschen Küste an Bord und befindet sich nach tagelanger Irrfahrt im Hafen von Malta. Der Fall sorgt derzeit für helle Aufregung in Europa und auch im Bundestag …
Dumm im Bundestag:

Bildergebnis für liveline linke

Was sagt das Seerecht zu den „Rettungsschiffen“ im Mittelmeer? Man darf die „Lifeline“ getrost ein Piratenschiff nennen – nicht ordentlich registriert, keine ordentliche Flagge und auf der Suche nach menschlicher Beute. Peter Haisenko zum Seerecht und der Dummheit der illegalen „Retter“.
Kategorien:Europa Schlagwörter: ,