Archiv

Posts Tagged ‘Tot’

Weltweite Übersterblichkeit, wo Geimpft wurde: Impf-Holocaust

Januar 16, 2023 3 Kommentare

Impf-Holocaust

die Einschläge gegen die Impfmafia kommen immer näher. Auch wenn sich der Premium-Impfmafiosi und Pferdedoktor Wieler vom RKI bereits absetzt, wird er beim Tribunal mit ganz vorne sitzen:

Impf-Holocaust England, Sterben der Geimpften in Deutschland – es ist eine Bio-Bombe US-Militär

https://www.bitchute.com/video/3rMMIeYYVVd1/


In England drehten die Täter durch als der hochrangige Tory-Politiker Andrew Bridgen die Covid-Impfung als Holocaust bezeichnete, als das größte Verbrechen unserer Zeit. Bei uns stellte der ehemalige RKI-Berater Holger Reißner klar, dass das Große Sterben der Geimpften begonnen hat, weil diese Bio-Waffe jetzt ihr grausam-tödliche Vernichtungskraft entfaltet…….


Subjektiv betrachtet, gab es nie so viele Berichte über sportliche Menschen, die plötzlich und unerwartet bei der Ausübung ihres Sportes tot umgefallen sind. (Siehe auch: Dr. McCullough warnt: Schon über 1.100 tödliche Herzstillstände unter Sportlern seit Impfkampagne).

ein Ultimativer Betrug, der die NATO, Militärs, Wirtschaft und Wissenschaft zerstörte

US-Sicherheitsexperten: „Viele prominente Wissenschaftler und Journalisten haben ihre Pflicht nicht erfüllt“

Von Ryan Morgan16. Januar 2023

FacebookTwitterTelegramE-MailDrucken0 Kommentare

In einem offenen Brief vom 11. Januar kritisieren 43 US-Sicherheitsexperten Medien, die ausschließen, dass die COVID-19-Pandemie das Ergebnis eines Laborlecks gewesen sein könnte.

Ein offener Brief von 43 US-Sicherheitsexperten richtet sich „an die Herausgeber, Autoren und Mitwirkenden der wichtigsten wissenschaftlichen, medizinischen und journalistischen Publikationen weltweit“. Zu den Adressaten gehören „The Lancet“, „Nature Medicine“, „The New York Times“ und das „TIME“ Magazine.

Der von der Vandenberg Coalition koordinierte Brief enthält Unterschriften des Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Repräsentantenhauses, Michael McCaul, des ehemaligen nationalen Sicherheitsberaters der USA, Robert O’Brien, des ehemaligen stellvertretenden nationalen Sicherheitsberaters der USA, Matthew Pottinger, sowie von Analysten der Heritage Foundation, des Hudson Institute, des Center for Strategic and International Studies (CSIS) und anderen sicherheits- und außenpolitischen Analysten.

„Führende wissenschaftliche Zeitschriften zensierten abweichende Stimmen; viele Wissenschaftsjournalisten bei großen Nachrichtenagenturen förderten Narrative oder vertraten Schlussfolgerungen, die nicht durch Beweise untermauert wurden; Reporter versäumten es, auch nur den Versuch zu unternehmen, mögliche Interessenkonflikte ihrer Quellen aufzudecken“, heißt es in dem Schreiben.

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/us-sicherheitsexperten-viele-prominente-wissenschaftler-und-journalisten-haben-ihre-pflicht-nicht-erfuellt-a4117458.html

Kategorien:Spezial Schlagwörter: ,