Archiv

Autor-Archiv

Bildung Berlin, wenn Idioten ein Land regieren


Milliarden gibt es, für twitter, smartphone, facebook, instagramm Bildung, von korrupten Ministern und einem McKinsey Umfeld gewollt.

Deutschland
Psychologe: „Generation von Narzissten“ – Deutschland betreibt „staatlich verordnete Verdummung“
Im „Focus“ warnt der Kinder- und Jugendpsychologe Michael Winterhoff vor den Folgen einer fehlgeleiteten und ideologischen Bildungspolitik. Die von der OECD erzwungene Konzeption des „offenen und freien Lernens“ hat sich für Kinder als Sackgasse erwiesen. Mehr»

Bis 1995 habe man davon ausgehen können, dass alle Kinder auf dem psychischen Entwicklungsstand wären, der ihrem Alter als angemessen galt. Dann sei auf Druck der OECD eine neue Strategie verordnet worden:

Experten der OECD bestimmten, Kinder müssten sich möglichst früh alles selbst erarbeiten und selbst entscheiden. Das ist eine rein ideologische Verfügung. Lehrer wurden nicht gefragt, sondern haben einen Maulkorb bekommen. Bildungspolitisch wird diese Strategie fortgesetzt. Was in Deutschland passiert, ist mittlerweile eine staatlich verordnete Verdummung“, so Winterhoff………………………..

„Tennis nicht durch Zusehen lernen“

Dass – laut Konrad-Adenauer-Stiftung – etwa 50 Prozent der deutschen Abiturienten nicht mehr hochschulreif seien und ernste Schwierigkeiten in Mathematik, Deutsch und sogar sinnerfassendem Lesen hätten, sei eine Konsequenz davon. In kaufmännischen Berufen sei ein Drittel der Lehrstellen nicht besetzt.

Wie zwei Berliner Schulleiter an der Verwaltung scheitern

Fast alle Schüler haben einen Migrationshintergrund

Von diesen Erlebnissen erzählt Doris Unzeitig in ihrem Buch, das ihre Zeit als Schulleiterin der Spreewald-Grundschule in Berlin-Schöneberg aufarbeitet. 2013 trat die gebürtige Österreicherin ihren Dienst in der berüchtigten Brennpunkt-Schule an. Über die Hälfte der Eltern ist von der Zuzahlung an Lernmitteln befreit, mehr als 95 Prozent der Schüler haben einen Migrationshintergrund. Wer hier unterrichtet, braucht starke Nerven und besondere pädagogische Fähigkeiten. Unzeitig brachte beides mit – und scheiterte trotzdem.

Doris Unzeitig: „Eine Lehrerin sieht Rot“. Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik. Plassen Verlag, Kulmbach 2019. 250 S., geb., 19,99 €.

Doris Unzeitig: „Eine Lehrerin sieht Rot“. Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik. Plassen Verlag, Kulmbach 2019. 250 S., geb., 19,99 €. : Bild: Plassen Verlag

Als sie aus schulinternen Mitteln einen Wachschutz für die Schule engagierte, geriet sie in die Schlagzeilen. Es sei eine „letzte verzweifelte Reaktion“ auf unhaltbare Zustände gewesen, die sich von Jahr zu Jahr verschlimmert hätten, erzählt sie in ihrem Buch. Unbefugte betraten das Schulgelände, Obdachlose nisteten sich auf dem Spielplatz ein, der Schulhof war verdreckt, Schüler und Lehrer wurden von schulfremden Personen belästigt. Sie habe für die Sicherheit der Schule nicht mehr garantieren können.

„Konfliktlotsen“ allein, deren Einsatz die Bildungsverwaltung empfiehlt, reichten hier nicht aus. Die Medien schalteten sich ein, die Politik reagierte unwirsch. Die Aufregung über den Wachschutz kann Unzeitig nicht verstehen. Anders als oftmals dargestellt, sei sie nicht die erste Schulleiterin gewesen, die sich gezwungen sah, darauf zurückzugreifen; auch Schulen in Neukölln arbeiteten mit einem privaten Wachschutz, weil die Sicherheit und Ordnung der Schulen nicht mehr anders gewährleistet werden könnten.

„Mär vom friedlichen Miteinander der Kulturen“

Doch der Berliner Bildungsverwaltung war Unzeitig ein Dorn im Auge. Detailliert schildert sie die Abläufe zu diesem Fall, zitiert aus Briefen und Emails, die großes Unverständnis und Unkenntnis der Politik gegenüber den Erfordernissen des Schulalltags demonstrieren. Nach fünf Jahren gab Unzeitig schließlich auf, quittierte ihren Dienst und ging zurück in die österreichische Provinz. Um ihren Verbleib habe sich niemand bemüht – und das, obwohl die Stadt nahezu täglich über den eklatanten Mangel an Lehrern stöhnt.

Die Berliner Schulpolitik versagt

Unzeitig ist in ihren Forderungen laut, in ihrem Buch neigt sie mitunter dazu, ihre Person zu überhöhen, was durch den reißerischen Titel nicht unbedingt besser wird: „Eine Lehrerin sieht rot. Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik.“ Und trotzdem spricht aus ihrem Text nicht vor allem – was ihr immer wieder vorgeworfen wird – Sensationslust, sondern das Engagement einer Lehrerin, die mit ihren ausgewiesenen pädagogischen Fähigkeiten bei der Bildungsverwaltung auf Granit beißt.

Berlin ringt um mehr Lehrer, es mangelt an Schulplätzen und intakten Schulgebäuden, die Leistungsbilanz der Schüler fällt regelmäßig katastrophal aus.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/eine-lehrerin-sieht-rot-doris-unzeitigs-buch-ueber-die-spreewald-grundschule-16487486.html

Milliarden gibt es, für twitter, smartphone, facebook, instagramm Bildung, von korrupten MInistern und einem McKinsey Umfeld gewollt.

Deutschland
Psychologe: „Generation von Narzissten“ – Deutschland betreibt „staatlich verordnete Verdummung“
Im „Focus“ warnt der Kinder- und Jugendpsychologe Michael Winterhoff vor den Folgen einer fehlgeleiteten und ideologischen Bildungspolitik. Die von der OECD erzwungene Konzeption des „offenen und freien Lernens“ hat sich für Kinder als Sackgasse erwiesen. Mehr»

Bis 1995 habe man davon ausgehen können, dass alle Kinder auf dem psychischen Entwicklungsstand wären, der ihrem Alter als angemessen galt. Dann sei auf Druck der OECD eine neue Strategie verordnet worden:

Experten der OECD bestimmten, Kinder müssten sich möglichst früh alles selbst erarbeiten und selbst entscheiden. Das ist eine rein ideologische Verfügung. Lehrer wurden nicht gefragt, sondern haben einen Maulkorb bekommen. Bildungspolitisch wird diese Strategie fortgesetzt. Was in Deutschland passiert, ist mittlerweile eine staatlich verordnete Verdummung“, so Winterhoff………………………..

„Tennis nicht durch Zusehen lernen“

Dass – laut Konrad-Adenauer-Stiftung – etwa 50 Prozent der deutschen Abiturienten nicht mehr hochschulreif seien und ernste Schwierigkeiten in Mathematik, Deutsch und sogar sinnerfassendem Lesen hätten, sei eine Konsequenz davon. In kaufmännischen Berufen sei ein Drittel der Lehrstellen nicht besetzt.

Wie zwei Berliner Schulleiter an der Verwaltung scheitern

Fast alle Schüler haben einen Migrationshintergrund

Von diesen Erlebnissen erzählt Doris Unzeitig in ihrem Buch, das ihre Zeit als Schulleiterin der Spreewald-Grundschule in Berlin-Schöneberg aufarbeitet. 2013 trat die gebürtige Österreicherin ihren Dienst in der berüchtigten Brennpunkt-Schule an. Über die Hälfte der Eltern ist von der Zuzahlung an Lernmitteln befreit, mehr als 95 Prozent der Schüler haben einen Migrationshintergrund. Wer hier unterrichtet, braucht starke Nerven und besondere pädagogische Fähigkeiten. Unzeitig brachte beides mit – und scheiterte trotzdem.

Doris Unzeitig: „Eine Lehrerin sieht Rot“. Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik. Plassen Verlag, Kulmbach 2019. 250 S., geb., 19,99 €.

Doris Unzeitig: „Eine Lehrerin sieht Rot“. Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik. Plassen Verlag, Kulmbach 2019. 250 S., geb., 19,99 €. : Bild: Plassen Verlag

Als sie aus schulinternen Mitteln einen Wachschutz für die Schule engagierte, geriet sie in die Schlagzeilen. Es sei eine „letzte verzweifelte Reaktion“ auf unhaltbare Zustände gewesen, die sich von Jahr zu Jahr verschlimmert hätten, erzählt sie in ihrem Buch. Unbefugte betraten das Schulgelände, Obdachlose nisteten sich auf dem Spielplatz ein, der Schulhof war verdreckt, Schüler und Lehrer wurden von schulfremden Personen belästigt. Sie habe für die Sicherheit der Schule nicht mehr garantieren können.

„Konfliktlotsen“ allein, deren Einsatz die Bildungsverwaltung empfiehlt, reichten hier nicht aus. Die Medien schalteten sich ein, die Politik reagierte unwirsch. Die Aufregung über den Wachschutz kann Unzeitig nicht verstehen. Anders als oftmals dargestellt, sei sie nicht die erste Schulleiterin gewesen, die sich gezwungen sah, darauf zurückzugreifen; auch Schulen in Neukölln arbeiteten mit einem privaten Wachschutz, weil die Sicherheit und Ordnung der Schulen nicht mehr anders gewährleistet werden könnten.

„Mär vom friedlichen Miteinander der Kulturen“

Doch der Berliner Bildungsverwaltung war Unzeitig ein Dorn im Auge. Detailliert schildert sie die Abläufe zu diesem Fall, zitiert aus Briefen und Emails, die großes Unverständnis und Unkenntnis der Politik gegenüber den Erfordernissen des Schulalltags demonstrieren. Nach fünf Jahren gab Unzeitig schließlich auf, quittierte ihren Dienst und ging zurück in die österreichische Provinz. Um ihren Verbleib habe sich niemand bemüht – und das, obwohl die Stadt nahezu täglich über den eklatanten Mangel an Lehrern stöhnt.

Die Berliner Schulpolitik versagt

Unzeitig ist in ihren Forderungen laut, in ihrem Buch neigt sie mitunter dazu, ihre Person zu überhöhen, was durch den reißerischen Titel nicht unbedingt besser wird: „Eine Lehrerin sieht rot. Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik.“ Und trotzdem spricht aus ihrem Text nicht vor allem – was ihr immer wieder vorgeworfen wird – Sensationslust, sondern das Engagement einer Lehrerin, die mit ihren ausgewiesenen pädagogischen Fähigkeiten bei der Bildungsverwaltung auf Granit beißt.

Berlin ringt um mehr Lehrer, es mangelt an Schulplätzen und intakten Schulgebäuden, die Leistungsbilanz der Schüler fällt regelmäßig katastrophal aus.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/eine-lehrerin-sieht-rot-doris-unzeitigs-buch-ueber-die-spreewald-grundschule-16487486.html

Kategorien:Europa

PCR Test, der totale Unfug, Impfstoffe und gut geschmiert: Christian Dorsten

April 2, 2020 5 Kommentare

In dem Land mit dem nach dem Weltärzteverband „besten Gesundheitssystem der Welt“ reichen bisher laut dem Robert Koch-Institut (RKI) die deutschen Laborkapazitäten derzeit für rund 160.000 Tests pro Woche. Bezahlt die Deutschen Krankenkassen, obwohl totaler Unfug. Und immer wieder das vollkommen korrupte Robert Koch-Institut (RKI)

Ein Betrüger,der nur seine alten SAR Test Streifen verkaufen wollten, von Beginn an, Lügen und Fälschungen verbreitete. Preise der Pharma Betrugs Prominenz: 2004 erhielt Drosten den GlaxoSmithKline-Förderpreis für Klinische Infektiologie,
serveimage

Christian Dorsten, gut geschmiert von der Prominenz der Bestechungs Pharma Mafia, welche die Schweine Grippe Profite erfand: 2004 erhielt Drosten den GlaxoSmithKline-Förderpreis für Klinische Infektiologie,

Deutschlands nackter Kaiser

Der derzeit wohl einflussreichste Mann im Land, Christian Drosten, verbreitet Analysen, die auf falschen Daten beruhen.

Am 10. März 2020, also noch bevor (1) der „Shutdown” der westlichen Wirtschaft — mit all seinen dramatischen Folgen für die Menschheit — beschlossen wurde, sagte Prof. Dr. Christian Drosten im Interview mit dem NDR, dass die Statistik mehr Tote zeige als normal. Diese Aussage hatte Gewicht. Und ist dennoch nachweislich falsch.

Auf die Aussage von Prof. Drosten bin ich mehr durch Zufall gestoßen, als ich mir seine Stellungnahme zu Dr. Wodarg noch einmal anhörte. Zwar hört man allzu leicht hinweg über so manche Aussage, aber diese hat es in sich. Sie hat den anschließenden Wendepunkt bestimmt entscheidend mit beeinflusst.

Im NDR Info-Interview vom 10. März 2020 fragt die Interviewerin, Wissenschaftsjounalistin Korinna Hennig, Drosten ab Minute 5:32:

Panik als Marketing Instrument der Pharma Industire mit korrupten Politikern, schon mit der Schweine Grippe und SARs.

 

Nur die Intensiv Betten, bringen Profit den Krankenhäusern, die stehen trotz „Corona“ überwiegend leer und ist deshalb eine finanzielle Kathastrophe für die Privatisierten Mafia Hedge Fund Firmen. Die Betrugs Grippe Mittel, verkauften sich sehr schlecht in diesem Winter, so brauchte man ein weiteres Betrugs Modell, mit korrupten Politikern im Modell der Schweine Grippe, oder Tamiflu, wo man Milliarden Profite machte mit Betrug, indem man Alles in Panik versetzte.

Coronavirus in Deutschland

Spahn: 45 Prozent aller Intensivbetten nicht belegt

Dies bedeute aber nicht, dass den Krankenhäusern nicht noch schwere Zeiten bevorstehen könnten, sagte der Gesundheitsminister. Das Robert-Koch-Institut geht davon aus, dass die derzeit niedrige Sterberate in Deutschland ansteigen wird.

Meldungen aus Deutschland im Überblick

RKI: Sterberate in Deutschland unter einem Prozent

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler (hat natürlich einen Posten im Betrugs System der WHO), hat Details zu den bislang mehr als 600 Toten in Deutschland bekanntgegeben: Die Verstorbenen waren demnach im Schnitt 80 Jahre alt. Die jüngste Tote verstarb mit 28 Jahren, es bestanden Vorerkrankungen. Insgesamt sind 31 der Toten unter 60 Jahren. Der Großteil der an den Folgen von Covid-19 Verstorbenen ist in Deutschland mehr als 70 Jahre alt.

Die Sterberate unter den bestätigten Fällen liegt dem RKI zufolge in Deutschland bei unter einem Prozent. Er gehe aber davon aus, dass diese mittelfristig steige. Wieler sprach von einem „begründeten Optimismus“, was die Abschwächung des Wachstums der Fallzahlen betrifft. Er gehe davon aus, dass „handfeste Zahlen“ bis Ostern vorliegen, die Aussagen über einen Trend ermöglichen.

In  Österreich, der selbe Betrug, obwohl nur unter 30 Intenstiv Betten belegt sind

 

Corona-Abzocke : des Christian Drosten mit seinen Betrugs Tests, die praktisch Nichts anzeigen, für über 200 €

Die Corona-Verschwörung
von Whitney Webb – Zur Planung angeblich notwendiger Reaktionen auf die Pandemie finden in den USA Treffen zwischen Pentagon und Geheimdiensten statt. Berichten aus den USA zufolge wird die Gemeinschaft der US-Nachrichtendienste in einer Pandemie-Situation eine „Schlüsselrolle“ spielen und vermutlich die Krise ausnutzen. Die Reaktion der US-Regierung auf den anscheinend unmittelbar bevorstehenden Anstieg der Corona-Fälle wurde weitgehend zwischen Teilen des nationalen Sicherheitsstaates, das heißt dem NSC, dem Pentagon und dem Geheimdienst koordiniert. Vertreter des Gesundheits- und Sozialministeriums hätten sich dagegen „gewehrt“, welche Weichen der Nationale Sicherheitsrat bereits Mitte Januar gestellt hatte. Die Besorgnis wächst, dass die Regierung angesichts der Beteiligung der US-Geheimdienste an geheimen Treffen zur Planung der US-Reaktion auf das Coronavirus über das Ziel hinausschießt.
Bildschirmfoto vom 2020-03-22 13-08-09
Anfang März 2020: US-Präsident Trump und der Manager der Firma CureVac: Dan Menichella, der 9 Tage später entlassen wurde, am 11.3.2020: https://de.wikipedia.org

Die Ankündigung eines Betruges: denn der Virus ändert sich jedes Jahr, ist Alles also ein Mega Betrug, ohne jeden Sinn, nur um Subventionen zustehlen, wobei Weltweit die Minister, Ministerien geschmiert werden.

Warnung vor so genannten Schnelltests zum Nachweis des Coronavirus

Abstrich-Untersuchungen mit etablierten PCR-Verfahren bleiben laut ALM e.V. und BÄMI e.V. das Mittel der Wahl zum Nachweis des neuen Coronavirus.

………………………………………..

Schnelltest sei falscher Ansatz

Der Einsatz so genannter Schnelltests, der derzeit immer wieder in den Medien diskutiert wird, sei demgegenüber der falsche Ansatz: „Aktuell vermarktete Schnelltests suchen nicht nach Erregern, sondern nach Antikörpern“, erklärt Dr. Daniela Huzly, Bundesvorsitzende des Berufsverbands der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie. „Antikörper sind bei Virusinfektionen meist frühestens eine Woche nach Erkrankungsbeginn nachweisbar, in der Regel sogar erst nach 14 Tagen. Für SARS-CoV-2 liegen noch gar keine gesicherten Erkenntnisse hierzu vor“, so die Ärztliche Leiterin der Diagnostik im Institut für Virologie, Universitätsklinikum Freiburg.

………………………..

Bestätigung durch PCR

Zudem sei völlig ungeklärt, ob ein positiver Antikörpertest nicht durch eine frühere Infektion mit einem anderen Coronavirus verursacht sein könnte. Daher benötige jeder „Schnelltest“ die Bestätigung durch einen PCR-Test aus einem Abstrich: Nur der Nachweis von SARS-CoV-2 selbst lasse zuverlässig den Rückschluss zu, dass eine Person zum Zeitpunkt der Untersuchung auch infiziert ist.

Die Schnelltests würden mit der hohen Sicherheit bei negativen Ergebnissen beworben, dabei könne der Antikörper-Schnelltest noch negativ, die Person aber bereits hoch infektiös sein und im PCR-Test positiv getestet werden! Hier würden Patientinnen und Patienten in falscher Sicherheit gewogen.

Unzuverlässiger Schnelltest verschwende Ressourcen

„Ich kann zwar nachvollziehen, dass Menschen, die mit Symptomen in die Praxis kommen, sehr besorgt sind und daher für sich selbst ein schnelles Ergebnis bekommen möchten“, ergänzt Dr. Michael Müller. Ein unzuverlässiger Schnelltest jedoch gebe aus den genannten Gründen nicht nur keine Sicherheit, sondern verschwende unnötig Ressourcen im Gesundheitswesen. Diese würden jedoch für eine gute und zuverlässige Testung der Menschen benötigt, so Müller. Aus diesem Grund würden jene Schnelltests auch weder vom Robert Koch-Institut noch von der WHO empfohlen.

„Unser Gesundheitswesen, die Leistungserbringer sowie die Kostenträger werden durch den Ausbruch des Virus im Moment auf extreme Weise beansprucht“, betont Müller. „Wir sollten uns im Sinne einer guten Patientenversorgung also darauf konzentrieren, die Versorgung mit den durch wissenschaftliche Untersuchungen entwickelten und etablierten Testverfahren im Labor zu sichern und der Bevölkerung eine möglichst gute und zuverlässige Medizin zur Verfügung zu stellen.“

Deutsche Forschungs- und Entwicklungsexpertise

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, erklärt: „Das Coronavirus beunruhigt in diesen Tagen viele Menschen. Die Entwicklung eines Impfstoffs ist ein äußerst wichtiger Beitrag, um die Erkrankung einzudämmen. Es ist ein ermutigendes Zeichen, dass durch eine internationale Allianz wie CEPI diese Entwicklung nun vorangetrieben und dabei deutsche Forschungs- und Entwicklungsexpertise genutzt wird. Ich hoffe, dass jetzt in absehbarer Zeit gute Ergebnisse erzielt werden, auf die sehr viele Menschen in diesen Tagen warten.“

https://www.mta-dialog.de/artikel/warnung-vor-so-genannten-schnelltests-zum-nachweis-des-coronavirus.html

Korrupt bis auf die Wurzel, für die Pharma Industrie, die STIKO

Stiko

STIKO Sitzungs Protokoll, was das RKI Institut Geheim halten wollte, mit allen Mitteln

STIKO-Protokolle-1976_Nr_10_unzensiert,  gerichtlich zur Herausgabe geklagt, welche Professoren, Ministerial Direktoren da teilnahmen. Alle wie bei Monsanto, von der Pharma Industrie finanziert und bezahlt, um Pharma Müll und unnütze Operationen zu verkaufen.

Impfen

ImpfenImpfungen gehören zu den wich­tig­sten und wirk­sam­sten prä­ven­ti­ven Maß­nah­men in der Me­di­zin. Die Stän­di­ge Impf­kom­mis­sion (STIKO) ent­wi­ckelt die in Deutsch­land als wis­sen­schaft­li­cher Stan­dard ak­zep­tier­ten Emp­feh­lungen.

Der Manager von CureVac: Dan Menichella, sitzt als CIA Mann, für Sabotage, direkt am Kabinetts Tisch von Donald Trump, wurde kurz danach am 11.3.2020 entlassen. Hat Harvard Diplome (andere Quellen bringen diese Ausbildung: University of North Carolina at Chapel Hill) erhält jeder korrupte Idiot (wie Hausmann und Co.) in Tradition und von der Uni George Town! Der Mann, ohne Lebenslauf und Vita, eingeschleust in eine Deutsche Firma, durch korrupte Milliardäre, welche nur noch mit 79 Jahren nur noch dummes Zeug verbreiten um Subventionen ab zuzocken. Deutsche Politiker verblöden sich mit der Story, wie die Politik Institute, die im Mafia Klientel Stile besetzt wurden, wie das RKI, oder Potsdamer Klima Institut usw.!. Das Unternehmen arbeitet dem Bericht zufolge gemeinsam mit dem bundeseigenen Paul-Ehrlich-Institut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel an einem Impfstoffs gegen das Virus. Nicht einmal ein Bill Gate’s, oder der Amazon sassen, je an einem Kabinetts Tisch. Sieht eher aus, das man Rat brauchte, Europa zu zerstören und lahm zu legen.

Bildschirmfoto vom 2020-03-22 13-08-09
Anfang März 2020: US-Präsident Trump und der Manager der Firma CureVac: Dan Menichella, der 9 Tage später entlassen wurde, am 11.3.2020: https://www.youtube.com/watch?v=yyIF34uwOlo

Der CoE Nachfolger: Ingmar Hoerr,  organisierte im Interessen Konflikt mit einer EU Kommissarin aus Bulgarien, die nur Philogie angeblich studiert hat, wo man real nicht mal als Kellnerin qualifiziert ist, im


Dan Menichella
Dan Menichella

, die Selbst Bedienung und plünderung von EU Milliarden!

2019: Die Europäische Kommission beruft Ingmar Hoerr, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender von CureVac, zum Beirat des Europäischen Innovationsrats.

csm_tk6_18_Ingmar_Hoerr_kl_ef95acd11a
Ingmar Hoerr: Beruf Biologe

Im Mafia Stile Firmen CoE, EU Berater, des Interessen Konfliktes sah man die Möglichkeit möglichst viel Geld zustehlen, und die kriminelle Energie nahm seinen Lauf, mit diesen beiden Posten und um möglichst viel Geld zustehlen.  Man betrieb im Ponzi Stile dann Lügen PR für einen Impfstoff, den niemand braucht, die Firma auch keine Erfahrung in der Herstellung hat,

als Phantom Projekt, wo man Milliarden stehlen kann. Das Konzept von Betrügern, möglichst mit einer PR Show, Betrugs Konzepte zu vermarkten, betreibt heute die Deutscher Regierung, der Mafiös aufgestellte EU Apparat, wo Qualifikation nicht mehr gefragt ist.

Erst kommt die Panik, wo im Verbrecher Stile der Dümmsten, man unfähig ist, etwas Reales zu unternehmen, dann kommt die Medien PR mit Panik Mache und dann werden gigantische Summen Geld für Unfug ohne jede Kontrolle zur Verfügung gestellt, was der korrupte EU Apparat nur stiehlt. Und der Spiegel, die Welt immer dabei.

Falsche Behandlungen mit Cortisan und Anti Biotika! Die Abwehr Reaktion des Körpers wird durch die falsche Behandlung vernichtet, daran stirbt der Mensch

79 Jahre und verbreitet, dumme, dreiste Lügen, wie der ordinärste Hochstabler: Dietmar Hopp 37 Milliarden € gibt die EU den EU Ländern, werden im Politik Apparat also gestohlen, ohne jede Kontrolle. Und dann der ehemalige FDP General Sekretär, als Rädelsführer, Präsident bei der berüchtigten EIB

Und schon tauchen die Betrugs Firmen auf, die nur Subventionen stehlen wollen

Ein Fachmann und ehemaliger SPD MdB: Wolfgang Wodarg

Corona gibts schon eine Weile

  • EIB Betrugs Motor, der Weltweit berüchtigt ist. Natürlich im Betrugs Banken Modus der Politik, ist die Gestalt, wie bei den KfW Kaspar Truppen, kein Banker, kennt nur Betrug und Korruption, was mit krimineller Energie ausgelebt wird.
  • https://www.eib.org/photos/download.do?documentId=57051&binaryType=s6

Werner HOYER

Aufsicht über folgende Bereiche: Generalsekretariat Personal Risikomanagement Politik und Strategie Kommunikation Rechtliches (institutionelle Fragen) Außenbüros Beziehungen zu den Institutionen der Europäischen Union (EU) Innenrevision Compliance und Kontrollfunktionen Planung, Budget und Kosten Beziehungen zum Long-Term I

We’ve Got The Vaccine, Says Pentagon-Funded Company

In this 2014 photo, young tobacco plants of a unique variety grow in the greenhouse at Medicago USA, Inc. in Research Triangle Park, N.C. Through its plant-based technology, the facility is capable of producing millions of doses of vaccines.

Canadian firm says it could make 10 million doses per month — if its innovative production method wins FDA approval.

A Canadian company says that it has produced a COVID-19 vaccine just 20 days after receiving the coronavirus’s genetic sequence, using a unique technology that they soon hope to submit for FDA approval.

Medicago CEO Bruce Clark said his company could produce as many as 10 million doses a month. If regulatory hurdles can be cleared, he said in a Thursday interview, the vaccine could start to become available in November 2021.

An Israeli research lab has also claimed to have created a vaccine. But Clark says his company’s technique, which has already been proven effective in producing vaccines for seasonal flu, is more reliable and easier to scale.

How did Clark’s team create one so quickly,? They use plants, not chicken eggs, as a bioreactor for growing vaccine proteins.

Related: The Four Key Reasons the US Is So Behind on Coronavirus Testing

Related: Pentagon Halts Domestic Travel by Troops to Slow Coronavirus Spread

Related: The Prognosis: Latest News on Coronavirus & National Security

Traditional vaccine production requires eggs, a lot of them. Vaccine manufacturers inject the virus into the eggs, where it propagates. But using eggs is expensive, takes a long time, and is far from perfect. Mutations can yield vaccines that don’t match up to the virus they aim to shut down, Clark said

So Medicago doesn’t work with a live virus. Instead, it uses plants, a relatively new approach that has seen much advancement in the past decade. It inserts a genetic sequence into agrobacterium, a soil bacteria, which is taken up by plants — in this case, a close cousin to tobacco. The plant begins to produce the protein that can then be used as a vaccine. If the virus begins to mutate, as is expected for COVID-19, they can just update the production using new plants.

Also on Thursday, Dr. Anthony Fauci, director of the National Institute of Allergy and Infectious Disease at the National Institutes of Health, told the U.S. House Oversight and Reform Committee that human trials for a vaccine (he did not specify the manufacturer) would be possible “within a few weeks.” However, he said that a vaccine would not be available to the broader public for another 12 to 18 months.

https://www.defenseone.com/technology/2020/03/breaking-weve-got-vaccine-says-pentagon-funded-company/163739/?oref=d-dontmiss

Mit einer vollkommen unlogischen Geschichte, versucht man Stimmung und Börsenwert im alten Betrugs Modell zu treiben, die Firma Curevac. Andere Charity Betrüger, verkaufen ihre alten SARS Teststreifen und geben sich als Experten aus. Partner auch noch von Bill Gates, Betrugs Unis, wie Harvard. Reine Betrugs Firmen, die sich so vermarkten, in einem Modell das seit 20 Jahren durch die Finanz Mafia entwickelt wurde, mit der Deutschen Bank
Nach einem Bericht der Welt am Sonntag ist es deswegen zu einer wirtschaftspolitischen Auseinandersetzung zwischen Deutschland und den USA gekommen. Dem Blatt zufolge versucht Trump, Wissenschaftler des Tübinger Pharmaunternehmens Curevac, die an einem potenziellen Corona-Impfstoff arbeiten, mit einem hohen finanziellen Aufwand in die USA zu locken. Ziel sei offenbar, einen möglichen Impfstoff exklusiv für die USA zu sichern. Entsprechende Kontakte zu höchster US-Ebene hatte das Pharmaunternehmen bereits am 3. März öffentlich gemacht.

Wer steckt dahinter: Biotech-Firma CureVac von Hauptinvestor Dietmar Hopp  , der etliche frei erfundene Story in den Medien verteilte um seine Investition zu retten. Dietmar Hopp, der Sohn eines SA Führers, als SAP Gründer bekannt und Präsident vom FC Hoppenheim. hat etliche Fehl Investionen schon gemacht, gründete dubiose Stiftungen, und das ist ein erneute Betrugs Modell. Mit 79 Jahren, ist es nicht der Erste Milliardär in Deutschland, der dubioste Börsen Aktionen macht, dann Selbstmord macht.

https://assets.propublica.org/images/articles/_threeTwo800w/20200318-booklet-weihong-tan.jpg

Tausende von Chinesischen Experten, sind Professoren in den USA, melden heute die meisten Patente an, wo die US Universitäten die Patente auch oft nach China verkauften. Heute haben in der üblichen PR Methode, die Chinesen bereits Tests nach dem Corona Virus

The Trump Administration Drove Him Back to China, Where He Invented a Fast Coronavirus Test

A federal crackdown on professors’ undisclosed outside activities is achieving what China has long struggled to do: spur Chinese scientists to return home. In this crisis, it’s costing the U.S. intellectual firepower.

………………………………….

John Brown, the FBI’s assistant director of counterintelligence, told the U.S. Senate in November that participants in Thousand Talents and other Chinese talent programs “are often incentivized to transfer to China the research they conduct in the United States, as well as other proprietary information to which they can gain access, and remain a significant threat to the United States.”

https://www.propublica.org/article/the-trump-administration-drove-him-back-to-china-where-he-invented-a-fast-coronavirus-test

Hier eine Timeline zu der Entwicklung in China:

https://asia-review.com/186/no-china-didnt-cover-up-the-covid-19-outbreak/

„On March 21, leaked cables and statements from officials revealed the US State Department had informed its officials to propagate the coverup myth in order to distract the American public from its own failures.“

Und die Ratten der Banken Krise tauchen auch wieder auf, welche vor 15 Jahren nur Unfug verbreiteten, Angela Merkel Berater damals waren wie Josef Ackermann, Jörg Ackermann, Banking, nie studiert haben, noch Berufs Erfahrung hatten.

„Schlimmer als die Pandemie“

(Eigener Bericht) – Aus der deutschen Wirtschaft werden Forderungen nach einer Abkehr von den jüngsten Schutzmaßnahmen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie laut. Die Maßnahmen träfen die Wirtschaft schwer, urteilt ein einflussreicher deutscher Finanzmanager: Der „akute Absturz der Weltwirtschaft“ sei „der weit größere und gefährlichere Stresstest als Sars-CoV-2“. Man müsse fragen, ob es richtig sei, dass zehn Prozent der Bevölkerung „geschont, 90 Prozent samt der gesamten Volkswirtschaft aber extrem behindert werden“. Der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer SE urteilt, die „Folgen der Virusbekämpfung“ könnten „schlimmer sein … als die Folgen des Virus selbst“. Ähnliche Stimmen sind aus den Vereinigten Staaten zu hören; dort äußert der Vizegouverneur von Texas, alle sollten „zurück an die Arbeit“ gehen: Er selbst, im 70. Lebensjahr stehend, und manch anderer seien bereit, ihr „Leben zu riskieren, um das Amerika, das alle lieben, … zu bewahren“. Die Äußerungen erfolgen, während die Todesfälle ansteigen, die Börsenkurse kollabieren und eine Finanzschlacht um Covid-19-Profite begonnen hat……………………….

„Besser Grippe als eine kaputte Wirtschaft“

Erste Stimmen aus der deutschen Wirtschaft fordern öffentlich eine Abkehr von den jüngsten Schutzmaßnahmen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie. Man dürfe nicht vergessen, „welche brutalen Folgen die bisherigen Maßnahmen bereits für die Weltwirtschaft haben“, erklärt Alexander Dibelius, ein einflussreicher Finanzmanager, einst Deutschlandchef der Investmentbank Goldman Sachs, im Interview mit dem Handelsblatt: „Der akute Absturz der Weltwirtschaft mit all seinen Folgewirkungen“ sei „der weit größere und gefährlichere Stresstest als Sars-CoV-2“.[1]………………………………………

Wetten auf Verluste

Unterdessen hat offenkundig eine transatlantische Finanzschlacht um Covid-19-Profite begonnen. Wie berichtet wird, hat der US-Hedgefonds Bridgewater Associates, der zuletzt herbe Verluste schrieb [8], begonnen, auf massive Einbrüche einiger europäischer Konzerne im Rahmen der Coronakrise zu wetten. Die Wettbeträge belaufen sich Berichten zufolge auf 5,3 Milliarden US-Dollar bei französischen Konzernen – darunter BNP Paribas -, auf 4,7 Milliarden US-Dollar bei deutschen Firmen – darunter Simens und SAP -, 2,7 Milliarden US-Dollar bei niederländischen (ASML), 1,4 Milliarden US-Dollar bei spanischen und 821 Millionen US-Dollar bei italienischen Firmen.[9] Wetten auf fallende Kurse sind geeignet, dramatische Kursstürze zu verursachen; sie haben zuletzt unter anderem in der Griechenland-Krise eine verhängnisvolle Rolle gespielt.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8227/

auch BlackRock, spekulierte auf Börsen Verluste mit Milliarden, wie immer.

Der Mann, der an den Folgen der Corona-Krise Milliarden verdient hat

Der Hedgefonds-Manager Bill Ackman hatte offenbar eine frühe Vorahnung, was für ein brutaler Börsenabsturz bevorsteht – und er handelte.

Der Hedgefonds-Manager verdiente auf diese Weise 2,6 Milliarden Dollar.

Von Jan Willmroth https://www.sueddeutsche.de/wirtscha…-hat-1.4858094

Bei Rückläufigen Zahlen bereits, ändert die Verbrecher Organisation RKI, finanziert von der Pharma Industrie einfach die Zählweise

 

Professor Drosten, war Anführer der Betrugs Pandemie SARS in 2013, verkauft nun sein nutzlosen Teststreifen, und arbeitet natürlich als Berufs Abzocker bei der „Charity“ in Berlin.

Wieder ein korrupte Angela Merkel Berater, der Robert Koch Instituts Chef: Prof. Lother Wieler, sagt sogar im TV, das Corona Tote im Durchschnitt 81 Jahre alt sind. So werden die Deutschen von Berufs Politikern und Angela Merkel. Jens Spahn verarscht

 

Jens Spahn, schon damals dabei in 2013, bei dem Betrugs Modell, der Pharma Industrie Bundestag Druck Sache 17/12051. Er weiß also sehr gut, wie man manipuliert und betrügt

Coronavirus: Deutschland rechnete schon 2013 mit einem Ausbruch

Deutschland überrascht vom Coronavirus? Mitnichten, bereits 2013 rechnete die Bundesregierung mit einem möglichen Ausbruch und schlitterte 2020 trotzdem in die Katastrophe.Das war auch Kanzlerin Merkel, wie auch dem Gesundheitsminister Jens Spahn bekannt.

Artikel lesen
EBM-Netzwerk Logo

Das EbM-Netzwerk vereint Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Fächer, Professionen, Sektoren und Organisationen. Hier ist der Raum für unabhängige, kritisch-wissenschaftliche Diskussionen zu allen Fragen im Zusammenhang mit einer evidenzbasierten gesundheitlichen Versorgung.

Die Gewinner der Krise – BlackRock und Co. kassieren gleich doppelt
Von Jens Berger – Wer denkt, man könne an der Börse nur bei steigenden Kursen Gewinne erzielen, hat noch nichts von Leerverkäufen gehört. Mit diesem trotz stetiger Kritik immer noch erlaubten Finanzinstrument wetten Spekulanten auch auf fallende Kurse und machen bei einem Crash auf Kosten der Kleinanleger den großen Reibach. Ganz vorne dabei ist einmal mehr BlackRock. Der „Vermögensverwalter“ taucht bei den Leerverkäufen an allen Ecken und Enden der Spekulationskette auf. Möglich wird dies vor allem dadurch, dass BlackRock Billionen Euro verwaltet, die für die private Altersvorsorge der Menschen gedacht sind. So wird ihr privater Spargroschen zum Spielgeld im Finanzcasino und die Politik weigert sich einmal mehr, dieses Treiben zu beenden.

Die korrupte Hirnlose Ministerin mit den „Charity“ Berlin Gangstern, schon mit dem 5 Milliarden € dem Digitralisierungs Betrug, wo von den Schulen nur 40 Millionen € abgerufen wurden. Für jeden Betrug gut, die „Charity! in Berlin mit Drosten und seinen Betrugs Test Streifen.

 

Dem globalen Corona-Hype liegt keine besondere medizinische Gefahr zugrunde — die Hysterie nimmt jedoch zunehmend faschistoide Züge an.

Alles Betrug, Show, um Betrugs Test Streifen zu verkaufen u.a.

https://www.rubikon.news/artikel/das-corona-dossier

Bild

https://www.rubikon.news/artikel/neues-aus-der-anstalt

Finanz und Wirtschafts Probleme sind Ursache von Corona, erklärt ein Insider, Wirtschafts Professor und Ex-Finanz Minister aus Griechenland: Yanis Varoufakis über Coronavirus & Finanzkrise: „Die EU war noch nie weniger kompetent als jetzt.“

 

Kategorien:Europa Schlagwörter:

Der „Corona“ Betrug des Bill Gate’s, Avril Haines, des RKI: Prof. Werner: Corona insgesamt harmloser als Influenza – „Dummheit geht viral“

März 30, 2020 6 Kommentare

Echte Klinik Chefs, bestätigen Weltweit, das es nur eine normale harmlose Grippe ist, wo nur Schwer Kranke sterben, meist sehr alte Leute, die real von der Pharma Industrie schon vollkommen vergiftet, ruiniert wurden, was ein Geschäfts Modell der Politik Mafia ist, hier mit Milliardären wie Bill Gate’s, Hopp, wo es nur um Profite mit allen Mitteln geht.

Bildschirmfoto vom 2020-03-22 13-08-09

Anfang März 2020: US-Präsident Trump und der Manager der Firma CureVac: Dan Menichella, der 9 Tage später entlassen wurde, am 11.3.2020: https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_L._Menichella https://www.youtube.com/watch?v=yyIF34uwOlo

Die Faschistischen NATO Deppen, mit dem Atlantik Council  sind dabei und im Stile der Welteroberungs Sekte: United Church, als Moon Sekte bekannt, mit ihrer GeorgeTown Uni, so die Clintons, Georg Tenet, oder heute die Strategische Koordinatorin studierten:  Avril Haines, ehemalige stellvertretende CIA-Direktorin und ehemalige nationale Sicherheitsberaterin von Präsident Barack Obama.

Die UN Verbrecher Organisation mit Moon, Jeffrey Feltman:

Die bekanntesten korrupten Verbrecherstudierten dort, auch Georg Tenet, als Kaderschmiede für die Faschistische Welt Eroberungs Strategie, mittels Bestechung, Erpressung und Betrug.

Zu den bekannten Absolventen der Universität zählen zum Beispiel der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton, die ehemalige amerikanische Außenministerin Madeleine Albright (die heute noch in Georgetown lebt und als Professorin lehrt), der ehemalige Präsident der europäischen Kommission und ehemalige portugiesische Ministerpräsident José Manuel Barroso, der frühere Ministerpräsident Sachsens Kurt Biedenkopf, der jordanische König Abdullah II., der ehemalige libanesische Premierminister und Milliardär Saad Hariri sowie der König von Spanien Felipe VI. Gloria Macapagal Arroyo, ehemalige Präsidentin der Philippinen, besuchte ebenfalls Georgetown

Laut Vanity Fair studieren in Georgetown besonders viele Mitglieder aus Königshäusern, so z. B. Paul von Griechenland, Felipe von Spanien und Abdullah II. bin al-Hussein.[16]

Nach einer 20-Millionen-Dollar-Spende von al-Walid ibn Talal Al Saud (geb. 1955) im Dezember 2005 wurde das Center for Muslim-Christian Understanding (CMCU) nach dem saudi-arabischen Prinzen und Multimilliardär umbenannt.[8]
Fakten gegen die Angst
Corona-Hysteriker meinen, die Vernunft für sich gepachtet zu haben — und irren sich.

…………………….

Der Chef der NATO-eigenen Denkfabrik Atlantic Council, Fredrick Kempe, fordert in einem Artikel US-Präsident Trump auf, nach Paragraph 5 der Nordatlantikcharta den Bündnisfall einzufordern, um die geballte Macht der NATO-Waffen gegen die garstigen kleinen Corona-Viren zu konzentrieren. Das ist schon in hohem Maße irrational, oder?

Es gab am 18. Oktober 2019, also kurz vor Beginn der „Pandemie“ auf Einladung der Gates-Stiftung eine Übung namens Event 201 unter Beteiligung der Chinesischen Gesundheitsbehörde (!), und Vertretern des Weltwirtschafts-Forums, eigner großer Konzerne und der CIA. Dies ist kein Gerücht, sondern kann auf deren eigener Website nachgelesen werden.

Als das Davos Forum sich auf eine Coronavirus-Pandemie vorbereitete

فارسى

Dem Coronavirus-Ausbruch, der Anfang Dezember 2019 in Wuhan, China, begann, ging weniger als zwei Monate zuvor eine Übung im Davos Forum mit Hilfe des Johns-Hopkins-Center for Health Security und der Bill and Melinda Gates Foundation voraus.

Diese Übung fand am 18. Oktober 2019 in New York statt. Das ausdrückliche Ziel war es, die Reaktion transnationaler Unternehmen und Regierungen auf einen Coronavirus-Ausbruch zu planen.

15 Staats- und Regierungschefs der Welt nahmen an der Übung teil, darunter die beiden chinesischen und US-amerikanischen Seuchenbekämpfer.

- Latoya Abbott, Risikochefin der US-Hotelgruppe Marriott International.
- Sofia Borges, Vizepräsident der Stiftung der Vereinten Nationen
- Brad Connett, Präsident der Henry Schein Group (der weltweit größte Hersteller von medizinischen Geräten)
- Christopher Elias, Leiter global Development bei der Bill and Melinda Gates Foundation
- Tim Evans, ehemaliger Direktor des Gesundheitsministeriums der Weltbank.
- George Gao, Direktor des China Centre for Disease Control and Prevention
- Avril Haines, ehemalige stellvertretende CIA-Direktorin und ehemalige nationale Sicherheitsberaterin von Präsident Barack Obama.
- Jane Halton, ehemalige australische Gesundheitsministerin, Direktorin der ANZ (Bank of Australia and New Zealand).
- Matthew Harrington, Direktor von Edelman, der weltweit größten PR-Firma.
- Martin Knuchel, Leiter der Krisensituationen des Lufthansa-Luftverkehrskonzerns.
- Eduardo Martinez, Rechtsberater des weltgrößten Postlogistikunternehmens UPS und Direktor der UPS Foundation.
- Stephen Redd, Stellvertretender Direktor der US Centers for Disease Control and Prevention.
- Hasti Taghi, Vice President der Communications Group, NBCUniversal
- Adrian Thomas, Vizepräsident des Pharmariesen Johnson and Johnson**
- Lavan Thiru, Gouverneur der Zentralbank von Singapur

https://www.voltairenet.org/article209128.html

Die Indizien verdichten sich, dass die Corona-Krise als asymmetrischer Krieg der Superreichen gegen die restlichen 99 Prozent zu verstehen ist
Unter falscher Flagge
Von Hermann Ploppa

Coronavirus, Vaccines and the Gates Foundation

CoronaVirus BioWeapon – 6. Prophecy on Pandemic and NWO by Obama-Biden CIA’s Queen

CoronaVirus BioWeapon – 6. Prophecy on Pandemic and NWO by Obama-Biden CIA’s Queen

n light of what is happening all those health prevention projects have turned out to be only a golden affair for GSK (whose SmithKline was involved in bribes in Italy before his hepatitis B vaccine became obgotorio in 1991) but above all a psychological predisposition to the super-vaccination agenda that the pandemic could make mandatory, suppressing once and for all the vibrant protests of illustrious Italian pediatricians on the risks of the Hexavalent (6 vaccines in one fell swoop to a one-year-old baby) and protests even more strenuous than the spontaneous NO-VAX committee.

The CIA’s Deputy Director propecy about pandemic

It is a pity that only 67 people saw the long video on YouTube (link in the next paragraph) in which the lawyer Avril Haines, Deputy Director of the Central Intelligence Agency from 2013 to 2015 and then Deputy Advisor of the National Security of the White House until as of January 2017 in the Obama-Biden era……………………..

The message is very simple: since these agreements do not work because they connect powers with different economic, cultural and ethical heritages – instead of remarking that they often fail precisely because of Washington’s will to transgress international laws whenever it wishes (Iraq, Libya, Syria, Ukraine, Venezuela) – the need for an “international order” is made clear.

THE SINISTER ALLIANCE BETWEEN DEEP STATE AND CIA

What makes this prophecy suspicious is not only her temporary role as American intelligence queen but the shadow of the Deep State that hovers over her due to all her professional and political interactions.

Especially after that a former CIA director shamelessly and publicly admitted the existence of the Deep State to legitimize impeachment on UkraineineGate against Republican President Donald Trump, who is a big sponsor of the Weapons’ Lobby but apparently not quite aligned with the New World Order on the issues ethics such as atheism, abortion and gender culture by virtue of the alliance with his deputy Mike Pence, supported by the world of Evangelical Christianity.

After the Lockdown: A Global Coronavirus Vaccination Program…

23.378 Views
Even the lawyer Dem Avril Haines
former deputy director of Central Intelligence Agency
accomplice of Joe Biden in RussiaGate against Trump
he predicted catastrophe like Bill Gates
with which he organized the forum on CoronaVirus

https://de.wikipedia.org/wiki/Johnson_%26_Johnson

**

Der Hauptsitz der deutschen Niederlassung befindet sich in Neuss, jener der österreichischen in Wien. Zudem befinden sich in Wuppertal, Duisburg und Norderstedt weitere wichtige Unternehmensstandorte.

Johnson & Johnson beschäftigt rund 127.000 Mitarbeiter in 60 Ländern weltweit, davon etwa 4.000 in Deutschland. Die Produkte der Geschäftsbereiche Verbraucher, Medizingeräte und Pharma werden in 175 Ländern vertrieben.[3][4]

Größte Anteilseigner sind derzeit (Dezember 2017) The Vanguard Group (11,18 Prozent), BlackRock (9,33 Prozent) und State Street Corporation (8,59 Prozent).[5] Die gesamte Marktkapitalisierung des Unternehmens belief sich Mitte 2018 auf 341,3 Milliarden US-Dollar, womit es eines der wertvollsten Unternehmen weltweit ist.[2]

Nachdem 1982 in Chicago einige Menschen nach der Einnahme von Paracetamol gestorben waren,[6] startete Johnson & Johnson eine großangelegte Rückrufaktion, die das Unternehmen geschätzte 100 bis 240 Millionen US-Dollar kostete, aber gleichzeitig positiv durch die Öffentlichkeit bewertet wurde und als ein Beispiel für die Weiterentwicklung vom reinen Marketingkonzept hin zum gesellschaftlichen Marketingkonzept.[7] Im Januar 2017 machte Johnson & Johnson ein Übernahmeangebot für das Schweizer Pharmaunternehmen Actelion in Höhe von 30 Milliarden Dollar. Die Übernahme wurde im Juni 2017 vollzogen.[8][9]

Letztlich aber traf die Krise das Unternehmen weniger stark als weite Teile der Wirtschaft. Bereits 2011 konnte man weiter expandieren und eröffnete in Duisburg ein neues Logistikzentrum auf 42.000 Quadratmetern. Durch den Einsatz von Photovoltaik und Abwärme umliegender Industrieanlagen zur Beheizung gilt das Logistikzentrum als umweltverträglich.[13]

Unternehmensstruktur in deutschsprachigen Ländern

Johnson & Johnson wird in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich & Schweiz durch folgende Firmen vertreten.[14]

  • Cilag AG (Switzerland)
  • Cilag GmbH (International)
  • Codman & Shurtleff Inc.
  • Vision Care ACUVUE Norderstedt
  • DePuy Synthes
  • Johnson & Johnson Medical GmbH (ehemals Ethicon GmbH)
  • Ethicon Endo-Surgery Inc.
  • Janssen-Cilag International
  • Janssen-Cilag GmbH (Germany)
  • Johnson & Johnson GmbH (Germany)
  • Johnson & Johnson Austria Ges.m.b.H.
  • LifeScan Inc.
  • McNeil GmbH & Co. oHG.
  • Ortho Biotech Products L.P.
  • Ortho-Clinical Diagnostics GmbH (Germany)
  • Surgical Process Institute Deutschland GmbH (Germany)
  • Synthes

Kritik

Asbest

Im Juli 2018 wurde Johnson & Johnson (J&J) im US-Bundesstaat Missouri wegen des jahrzehntelangen Verkaufs von krebserregendem Babypuder zu einer Strafe von 4,69 Milliarden US Dollar verurteilt. J&J habe seit den 1970er Jahren davon gewusst und die Verbraucher nicht gewarnt. Als Reaktion fielen die J&J-Aktien im nachbörslichen Handel um ein Prozent.[15] Am 14. Dezember 2018 wurden im Rahmen eines Gerichtsprozesses angebliche Inhalte vertraulicher Unternehmenspapiere bekannt, aus denen hervorgeht, dass das Babypuder des Pharmakonzerns in der Zeit von 1971 bis Anfang der 2000er Jahre geringe Mengen Asbest enthielt. Dem Unternehmen sei dies bekannt gewesen und man habe die Ergebnisse eigener Studien manipuliert, ohne Aufsichtsbehörden über die Belastung zu unterrichten. Der Börsenkurs sank zeitweise um über 10 Prozent, was einem Gegenwert von etwa 45 Milliarden Dollar entspricht.[16]

Mikroplastik

Noch immer setzt Johnson & Johnson in einigen Produkten Mikroplastik ein,[17][18] welches Probleme in der Umwelt verursacht, insbesondere weil es schwer abbaubar ist.

Risperdal

Im November 2013 einigte sich Johnson & Johnson auf einen Vergleich, wobei 2,2 Milliarden US-$ an die US-Regierung gezahlt wurden, da Johnson & Johnson Apotheker bestochen hatte, damit diese das Neuroleptikum Risperdal (Risperidon) an demente ältere Menschen, Kinder und Behinderte verkauften.[19][20][21] Im Dezember 2016 haben in den USA 13.000 Männer eine Sammelklage gegen Johnson & Johnson eingereicht. Sie erkrankten als Nebenwirkung durch das Medikament Risperdal an Gynäkomastie (Männerbrüste).[22]

Opioidkrise

Johnson & Johnson wird in vielen Fällen direkt mit der Opioid-Epidemie in den Vereinigten Staaten von Amerika in Zusammenhang gebracht, welche zu einer Krise des öffentlichen Gesundheitswesens in den USA führte.[23] Im Mai 2019 begann im US-Bundesstaat Oklahoma ein historisches Opioid-Verfahren gegen Johnson & Johnson. Dem Konzern wird vorgeworfen, mit synthetischen Opiaten Milliardengewinne gemacht zu haben – dafür habe er Studien manipuliert, trügerisches Marketing betrieben und in der Werbung gelogen. Johnson & Johnson zielte explizit auf Männer unter 40 ab, die am stärksten von der Abhängigkeit betroffen sind. Als dann die Nachfrage stieg, habe der Konzern Schlafmohnanbauer in Australien aufgekauft, um von der gesamten Wertschöpfungskette zu profitieren.[24][25]

Im August 2019 verurteilte das Gericht in Oklahoma den Pharmakonzern in diesem Zusammenhang zu einer Entschädigungszahlung in Höhe von 572 Millionen Dollar. Durch irreführende Werbung über in hohem Maße abhängig machende Schmerzmittel habe J&J „die Gesundheit und Sicherheit tausender Bürger Oklahomas beeinträchtigt“, hieß es in dem Urteil.[26]

United Nations – In a commencement address at Georgetown University, where he received an honorary degree today, United Nations Secretary-General Ban Ki-moo. In  2020 in  Doomsday Clock Discussion with Ban-ki Moon, Mary Robinson, Jerry Brown, & Rachel Bronson

Die UN Faschisten und Terroristen Mafia: Ban Ki-Moon, Navanethem Pillay, Jeffrey Feltman

Prof. Werner: Corona insgesamt harmloser als Influenza – „Dummheit geht viral“

Prof. Dr. Jochen A. Werner ist Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen. In einem Youtube-Video des Universitätsklinikums Essen vom 5. März 2020 erklärt Prof. Werner – wie etliche seiner Kollegen – dass es sich beim Coronavirus COVID-19 um einen Virus handelt, der maximal so gefährlich ist wie Grippe oder harmloser ist. Er erläutert, dass Panik ein schlechter Berater ist und wir wir alle die Situation verbessern können.

Youtube-Video „Prof. Dr. Jochen A. Werner zum Corona-Virus„:

Prof. Werner: „Die Daten aber sprechen dafür, dass diese Erkrankung weniger gefährlich ist als Influenza.“

Weitere Expertenstimmen zum Corona-Virus und der Corona-Panik:

Corona: Virulogin Prof. Mölling warnt vor Panikmache und Ausgangssperren

 

„Selbstzerstörerisch“ – Infektiologe Professor Bhakdi ruft zu sofortigem Stopp der Anti-Corona-Maßnahmen der Regierung auf

usw.

Prof. Werner: Corona insgesamt harmloser als Influenza – „Dummheit geht viral“

Prof. Dr. Jochen A. Werner ist Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen. In einem Youtube-Video des Universitätsklinikums Essen vom 5. März 2020 erklärt Prof. Werner – wie etliche seiner Kollegen – dass es sich beim Coronavirus COVID-19 um einen Virus handelt, der maximal so gefährlich ist wie Grippe oder harmloser ist. Er erläutert, dass Panik ein schlechter Berater ist und wir wir alle die Situation verbessern können.

Youtube-Video „Prof. Dr. Jochen A. Werner zum Corona-Virus„:

Prof. Werner: „Die Daten aber sprechen dafür, dass diese Erkrankung weniger gefährlich ist als Influenza.“

Weitere Expertenstimmen zum Corona-Virus und der Corona-Panik:

Corona: Virulogin Prof. Mölling warnt vor Panikmache und Ausgangssperren

„Selbstzerstörerisch“ – Infektiologe Professor Bhakdi ruft zu sofortigem Stopp der Anti-Corona-Maßnahmen der Regierung auf

Prof. Werner: Corona insgesamt harmloser als Influenza – „Dummheit geht viral“
Prof. Dr. Jochen A. Werner ist Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen. In einem Youtube-Video des Universitätsklinikums Essen erklärt Prof. Werner – wie etliche seiner Kollegen – dass es sich beim Coronavirus COVID-19 um einen Virus handelt, der maximal so gefährlich ist wie Grippe oder harmloser ist. Er erläutert, dass Panik ein schlechter Berater ist und wir wir alle die Situation verbessern können.
14:10 [Blauer Bote]
Corona: Prof. Scheller bekräftigt Vergleich mit Influenza-Grippe
Prof. Dr. Carsten Scheller ist Professor für Virologie an der Universität Würzburg. Wie viele weitere Experten äußert er sich kritisch zu den „Anti-Corona-Maßnahmen“ und vergleicht den Coronavirus in seiner Auswirkung mit einer Grippe beziehungsweise erklärt, dass wir von den Spitzenwerten der Grippewelle im Winterhalbjahr 2017/18 weit entfernt liegen.
Die Berufs Betrüger des RKI, fabeln was von mehr Infizierten, verweigern aber die Aussage, ob die Feststellung nur darauf beruht, das man wesentlich mehr Tests gemacht hat. In Island, wurde 0,9 % der Bevölkerung durch die Tests als infiziert erkannt, was sehr viel damit zu tun hat, wieviel man mit dubiosen nicht zertifizierten Tests arbeitet.

KFW: Deutsche Entwicklungshilfe für Taliban-Kaserne und Koranschulen


Die KfW, hat im Mafia Stile eine eigene Fälschungs Abteilung für gefakte Berichte, wie man auch hier wieder sieht, was System ist, weil man nicht weiß wohin die Gelder gehen, auch nicht Wissen wohin. Das fängt mit Ausbildung der Polizei an, was vor 15 Jahren schon schwer kritsierter Unfug war. Aufträge erhalten nur einschlägig bekannte korrupte Trüger, War Lords, Verbrecher und mit GTZ Leuten bestückte GmbHs, Consults im Luprenreinen Mafia Stile Weltweit. Man hat das System von USAID kopiert, entsendet nur „Useful Idiots“, die nie wissen, wohin das Geld real geht, über ihre kriminellen Partner der Imkompetenz vor Ort.

Ex-post-Evaluierung – Afghanistan Sektor: Bildungseinrichtungen und Fortbildung (11120) Vorhaben: KV Grundbildungsprogramm I (Soforthilfemaßnahmen) (2004 66 060*; 2005 70 267 BM); KV Grundbildungsprogramm II (2006 66 552*) Träger des Vorhabens: Afghanisches Bildungsministeriu
Deutsche Entwicklungshilfe für Taliban-Kaserne und Koranschulen

Die Deutsche Bundesregierung berichtete am 11. März über die „humanitäre Hilfe“ für Afghanistan. Aktuell werden jährlich 250 Millionen Euro aus dem deutschen Haushalt dafür aufgewendet.

Die Deutsche Bundesregierung berichtete am 11. März über die „humanitäre Hilfe“ für Afghanistan. Aktuell werden jährlich 250 Millionen Euro aus dem deutschen Haushalt dafür aufgewendet. 

Markus Frohnmaier, entwicklungspolitischer Sprecher der AfD deckte während dieser Sitzung schonungslos auf, was mit dem Geld wirklich passiert ist. So haben die radikal-islamistischen Taliban Gebäude, die mit deutscher Hilfe errichtet wurden, zu Koranschulen und einer Militärkaserne umfunktioniert.

3,2 Milliarden deutsches Steuergeld

Ist das sparsamer und sinnvoller Umgang mit dem Geld deutscher Steuerzahler? In zwei Jahrzehnten flossen insgesamt 3,2 Milliarden Euro in die „Entwicklungszusammenarbeit“ mit Afghanistan. Dabei werde laut Frohnmaier kaum geprüft, was letztendlich mit den Geldern geschehe. Gebäude, die mit deutschen Entwicklungsleistungen renoviert oder errichtet wurden dienen heute den Taliban als Koranschulen, in einem Fall sogar als Militärkaserne.

Trotz hoher Ausgaben, Ziele kaum erreicht

Der AfD Politiker bezog sich dabei auf eine Ex-post-Evaluierung der KFW-Entwicklungsbank, in welcher die Fehlentwicklungen beschrieben wurden. Darin wurde die Effizienz der Investitionen mit der Schulnote „befriedigend“ bewertet. Brisant ist auch der Umstand, dass viele Ziele der Entwicklungshilfe nicht erreicht wurden. So betrug die Erwerbsquote in den geförderten Regionen im Jahr 2007 66,6 Prozent, 6 Jahre später sank sie trotz aller Fördermillionen auf 53,9 Prozent. Die Jugendarbeitslosenquote stieg im selben Beobachtungszeitraum von 27 Prozent auf 38,6 Prozent. Bei jungen Frauen stieg sie von 41 Prozent auf 65,4 Prozent.

Geld „faktisch für die Katz“

Das Geld deutscher Steuerzahler wäre laut Frohnmaier „faktisch für die Katz“. Dabei gibt die Bundesregierung zu, nicht sicherstellen zu können, was mit den Geldern geschieht. Dennoch fließen weiterhin jährlich 250 Millionen Euro nach Afghanistan, die von braven und offenbar sehr geduldigen Deutschen erwirtschaftet werden. Eine Studie der Weltbank aus dem Jahr 2018 zeigt, dass große Summen der Entwicklungshilfe auf Offshore-Konten überwiesen werden. Im Fall von Afghanistan sollen das rund 15 Prozent sein, die somit direkt veruntreut werden. Bei Afghanistan handle es sich um eines der korruptesten Länder der Welt.

>> Mehr dazu

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Die korrupte „Karin Suder“ mit ihrem Betrug: „Influencer-Frauen sind moderne Prostituierte“

März 12, 2020 5 Kommentare

Karin Suder, die neue Chefin für Digitalisierung der Bundesregierung wieder mal. Korruption und Manipulation pure. McKinsey Frau was Alles sagt! Kriegsspiele verrückter Frauen.

Korrupte Professoren, ein dreist dumme Ministerin (BMBF), zerstört mit der Digitalisierung Bildung, die Intelligenz der Schüler

Dumm Angela Merkel, holt schon wieder „Experten“ ins Gremium, darunter die vollkommen, dumme, korrupte Karin Suder, welche die Bundeswehr, mit ihrem Buddy System ruiniert und korrumpiert hat. Häuptling, peinlich dumm! Ursuala von der Leyen, Angela Merkel.

Die Skandal Frau des Hirnlosen Nichts, ist dort Mitglied, welche schon die Bundesswehr ruiniert hat, als McKinsey dumm Frau, die nie in einer Firma reale Erfahrung sammelte

Verblödung, Betrug, wenn Karin Suder kommt und die dümmsten Mananger und Generäle hören auch noch zu, wenn die koorrupte Hochstablerin ihren Hirnmüll ausschüttet und über Planungen schwafelt.

5 Milliarden €, wo man in Norwegen sich auch betrügen liess, mit angeblich unsinkbaren Fregatten, die dann über die Schrauben Welle doch Wasser in jede Kammer des Schiffes Helge Ingstadt: liessen und so wurde die Fregatte versenkt, neben einer unglaublich dummen Chef Ausbilderin der Norwegischen Marine

Neue Marine-„Allzweckwaffe“ MKS-180 – Signal für mehr Auslandseinsätze?

So soll das MKS-180 einmal aussehen. Zeichnung: Dr. Karl-Heinz Hochhaus. Lizenz: CC BY 3.0

Die Ausschreibung auf EU-Ebene, die zum Auftrag an eine niederländische Firma führte, soll von Ursula von der Leyens Ex-McKinsey-Mitarbeiterin Katrin Suder veranlasst worden sein

Gestern wurde bekannt, dass der mit 5,27 Milliarden Euro für vorerst vier MKS-180-Schiffe bislang größte Rüstungsauftrag in der Geschichte der deutschen Bundesmarine nicht an das Bewerberteam German Naval Yards und Thyssenkrupp Marine Systems (TkMS) geht, sondern an die niederländische Firma Damen Shipyards, die dazu mit der Bremer Lürssen-Gruppe kooperiert (zu der unter anderem Blohm und Voss gehört).

Obwohl das Gewinnerkonsortium verspricht, dass Teile der Arbeiten an deutschen Standorten erledigt werden sollen, zeigte sich die deutsche Industriegewerkschaft Metall enttäuscht. Daniel Friedrich, ihr „Bezirksleiter Küste“, sieht „die Bundesregierung in der Verantwortung“ und meint, „bei der Entscheidung einer solchen Tragweite“ dürfe sie „die Branche und die Beschäftigten nicht ihrem Schicksal überlassen“. Um „die Zukunft anderer Werften und Zulieferer in Norddeutschland nicht [zu] gefährden“, müssten „Bund, Länder, Unternehmen und IG Metall“ nun „gemeinsam nach Wegen suchen, wie Standorte und Beschäftigung von Werften und Zulieferern in Norddeutschland erhalten bleiben“.

Tauber und Suder

Peter Tauber, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, betonte dagegen, „mit der Entscheidung für eine europaweite Ausschreibung“ (bei der die Holländer den Zuschlag bekamen) habe man die Bedeutung des Wettbewerbs in der Beschaffung der Bundeswehr unterstrichen“. Auf die Frage, ob die Ausschreibung auf europäischer Ebene eine zwingende Folge der bereits in den Nullerjahren erlassenen EU-Richtlinie 2009/81/EG war oder nicht, hieß es im Verteidigungsministerium heute gegenüber Telepolis, für eine andere Vergabeart als das „Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb nach § 11 Absatz 1 der Vergabeverordnung für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit zur Umsetzung der Richtlinie 2009/81/EG hätten die notwendigen Bedingungen nicht vorgelegen.

Die Entscheidung soll Ursula von der Leyens 2018 ausgeschiedene Rüstungsstaatssekretärin und enge Vertraute“ Katrin Suder getroffen haben, die vorher unter anderem bei McKinsey beschäftigt war (vgl. Berateraffäre: Von der Leyens Mobiltelefon „sicherheitsgelöscht“)….

https://www.heise.de/tp/features/Neue-Marine-Allzweckwaffe-MKS-180-Signal-fuer-mehr-Auslandseinsaetze-4638522.html

Anders Indset über Digitalisierung : „Influencer-Mädels sind moderne Prostituierte“

Vor 27 Jahren wurde das Internet eingeführt. Die Hoffnung, dass das Medium zu einer globalen Demokratisierung führen würde, ist längst Ernüchterung gewichen. Der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset vertritt die These, dass uns der eigentliche digitale Tsunami erst noch bevorstehe

Digitalismus – ist es Keuchhusten? Ist es Grippe?

Von , am Mittwoch, 11. Dezember 2019, in Medien, Politik.

Wie schlimm ist es? Arno Kleinebeckel/telepolis berichtet über mehrere aktuelle Gesundheitsuntersuchungen und neue Krankheitsdefinitionen, allesamt Symptome dafür, dass die grosse Mehrheit für sich noch keine tauglichen Alltags-Kultur-Instrumente gefunden hat, mit denen sie den neoliberal-digitalisierten Kapitalismus halbwegs schadlos überstehen kann. Im Gegenteil: der individualisierte Druck auf sich selbst droht in ausweglose Sackgassen zu führen.
Es wäre Aufgabe der demokratischen Politik, Auswege aus diesen Sackgassen freizukämpfen. Von alleine bewegt sich da nichts. Weiterlesen

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Geschäft durch Krieg und Mord: Die Westliche Rüstungs Industrie

März 10, 2020 3 Kommentare

 

Man bezahlt, Verbrecher, War Lords, Terroristen und macht Profite, wenn es Krieg gibt, wie im Balkan, was Geschäftsmodell der NATO, EU und von Berlin ist, wo Kriminelle regieren

Die westliche Rüstungsgemeinschaft (II)

Westliche Mächte stellen zwei Drittel der globalen Rüstungsexporte. Beliefert werden Irans arabische Rivalen und potenzielle Gegner Chinas.

BERLIN (Eigener Bericht) – Deutschland, die EU und die westliche Welt insgesamt haben ihren ohnehin dominanten Anteil an den boomenden globalen Rüstungsexporten weiter gesteigert. Dies geht aus einem gestern publizierten Bericht des Stockholmer Forschungsinstituts SIPRI zum internationalen Handel mit Kriegsgerät hervor. Demnach ist die Bundesrepublik viertgrößter nationaler Rüstungsexporteur der Welt; die EU liegt mit einem Anteil von 26 Prozent deutlich vor Russland (21 Prozent) und gleich hinter den USA (36 Prozent). Insgesamt werden zwei Drittel der Exporte schweren Kriegsgeräts von Waffenschmieden aus Nordamerika und aus Europa (ohne Russland) getätigt. Die SIPRI-Liste der Empfängerstaaten lässt aktuelle und künftige Krisenherde klar erkennen. So liegen sechs der Top Ten unter den globalen Rüstungsimporteuren in der arabischen Welt mit Schwerpunkt am Persischen Golf. Ein Sechstel aller Waffenausfuhren wird an ost- und südostasiatische sowie pazifische Verbündete des Westens im Machtkampf gegen China geliefert. Deutsche Rüstungsexporte gliedern sich in diese Strukturen ein.

Nummer vier weltweit

Deutschland hat seinen Anteil am internationalen Waffenhandel gesteigert und in den Jahren von 2015 bis 2019 5,8 Prozent des globalen Rüstungsexports gestellt – 17 Prozent mehr als im vorigen Zeitraum von 2010 bis 2014; auf der globalen Rangliste sämtlicher Rüstungsexporteure überhaupt reicht das für Rang vier. Dies geht aus dem gestern publizierten einschlägigen Jahresbericht des Stockholmer Forschungsinstituts SIPRI hervor. SIPRI vergleicht Fünfjahreszeiträume, da es in der Rüstungsbranche aufgrund teilweise weit überdurchschnittlicher Einzelaufträge – etwa für große Kriegsschiffe – immer wieder zu starken Schwankungen bei einzelnen Jahreswerten kommt. Der SIPRI-Bericht, der sich ausschließlich auf schwere Waffen bezieht, arbeitet zudem mit einer speziellen Kennziffer, die nicht den Preis, sondern die militärischen Fähigkeiten des jeweiligen Kriegsgeräts misst. Das sichert die Vergleichbarkeit etwa deutscher und chinesischer Exporte trotz der unterschiedlichen nationalen Preisniveaus.[1]

Hauptprofiteure der Aufrüstung

Insgesamt befanden sich die Rüstungsexporte im Zeitraum von 2015 bis 2019 auf dem höchsten Niveau seit dem Ende des Kalten Kriegs. Sie lagen laut SIPRI um 5,5 Prozent über denjenigen im Zeitraum von 2010 bis 2014 und sogar um 20 Prozent über denjenigen zwischen 2005 und 2009. Mit Abstand größter Verkäufer schwerer Waffen waren dabei die USA, die ihren Anteil von 31 Prozent (2010 bis 2014) auf 36 Prozent (2015 bis 2019) steigern konnten. Gleichfalls zugelegt hat die EU; ihre Mitgliedstaaten – Großbritannien noch inklusive – konnten ihre Waffenausfuhren um neun Prozent ausweiten und erreichten gut 26 Prozent des globalen Rüstungsexports.[2] Damit lagen sie deutlich vor Russland, dessen Exportanteil von 27 auf 21 Prozent fiel. Liegt die EU nun nach den USA auf Platz zwei, so stehen die Staaten Nordamerikas und Europas (ohne Russland) zusammen für 66 Prozent der internationalen Waffenlieferungen. Sie sind die Hauptprofiteure der Aufrüstung weltweit.[2]

Irans arabische Rivalen

Die Region, die weltweit die meisten schweren Waffen kauft, sind die Länder des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas. Sechs der zehn größten Importeure von Kriegsgerät befinden sich laut SIPRI dort. Saudi-Arabien hat seine Rüstungskäufe um 130 Prozent aufgestockt und ist mit einem Anteil von zwölf Prozent am Weltmarkt größter Abnehmer schwerer Waffen überhaupt. Zu den Top Ten zählt mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, einem Hauptkunden deutscher Rüstungskonzerne [3], ein zweites Land, das am Krieg im Jemen beteiligt ist. Die Emirate werden wie Saudi-Arabien und das Emirat Qatar (Platz zehn auf der SIPRI-Rangliste), die gleichfalls zu den wichtigsten Käufern deutschen Kriegsgeräts gehören, weitgehend von westlichen Firmen hochgerüstet – vor allem gegen Iran.

Chinas potenzielle Gegner

Neben der Krisenregion am Persischen Golf rüsten die westlichen Staaten vor allem aktuelle und potenzielle Rivalen Chinas auf. Viertgrößter Waffenimporteur überhaupt ist Australien, das zuletzt 4,9 Prozent aller Einfuhren schwerer Waffen weltweit tätigte. Das Land profiliert sich seit einiger Zeit als Hardliner im Machtkampf des Westens gegen China; es wurde im Zeitraum von 2015 bis 2019 vor allem von den USA, Spanien und Frankreich mit Kriegsgerät beliefert, zählt inzwischen aber auch zu den Spitzenkunden deutscher Waffenschmieden (german-foreign-policy.com berichtete [4]). Siebtgrößter Waffenimporteur der Welt ist laut SIPRI Südkorea (3,4 Prozent aller Einfuhren schweren Kriegsgeräts), das unter anderem den größten Auslandsstützpunkt der US-Streitkräfte beherbergt und das im Zeitraum von 2015 bis 2019 beinahe ein Drittel seiner Rüstungskäufe in Deutschland getätigt hat. Potenzielle Gegner Chinas in Ost- und in Südostasien und im Pazifikgebiet erhalten ein Sechstel aller globalen Waffenlieferungen; sie werden dabei überwiegend von westlichen Ländern bedient. Einige von ihnen – neben Südkorea beispielsweise auch Singapur – sind traditionelle Käufer deutschen Kriegsgeräts.

83 Prozent aus dem Westen

Der aktuelle SIPRI-Bericht bestätigt einmal mehr die dominante Stellung westlicher Waffenschmieden im globalen Geschäft mit Kriegsgerät. Bereits im Dezember hatte ein SIPRI-Bericht gezeigt, dass von den 100 größten Rüstungsunternehmen weltweit 70 ihren Sitz in den Vereinigten Staaten oder in Europa haben (ohne Russland und die Türkei); sie produzieren gut 83 Prozent des Kriegsgeräts, das von den globalen Top 100-Rüstungsfirmen hergestellt wird. Allein im Jahr 2018 verließen Rüstungsgüter im Wert von 348 Milliarden US-Dollar ihre Fabriken, mehr als die gesamte Wirtschaftsleistung etwa Dänemarks. Die 27 Waffenschmieden aus Europa, die zu den globalen Top 100 zählen, stellten im Jahr 2018 Kriegsgerät im Wert von rund 102 Milliarden US-Dollar her.[5]

[1] Paul Holtom, Mark Bromley, Verena Simmel: Measuring International Arms Transfers. SIPRI Fact Sheet. December 2012.

[2] Vgl. hier und im Folgenden: Pieter D. Wezeman, Aude Fleurant, Alexandra Kuimova, Diego Lopes da Silva, Nan Tian, Siemon T. Wezeman: Trends in International Arms Transfers, 2019. SIPRI Fact Sheet. March 2020.

[3] S. dazu Ein Menetekel für die EU.

[4] S. dazu Der „Super-Zyklus“ der Rüstungsindustrie.

[5] The SIPRI Top 100 Arms-Producing and Military Services Companies, 2018. SIPRI Fact Sheet. December 2019. S. dazu Die westliche Rüstungsgemeinschaft.

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8211/

Kategorien:Europa

Angela Merkel, die EU Deppen machen erneut eine 180° Wende, rund um Invasion ausländischer Verbrecher Clans nach Europa

März 4, 2020 6 Kommentare

Solche Idioten haben was in der EU zu Sagen und dann auch noch Angela Merkel, die sich von einem Recep Erdogan vorführen lassen, im Sinne von Verbrecher Clans.

b6df9-frans2btimmermans

Nachdem man durch Bomben, Krieg und Korruption, die Flüchtlingswellen angetrieben und verursacht hat, geschieht bei den EU, Berliner Volksdeppen, erneut eine 180 “ Wende. Krminelle Clans, auf Beutezug, will man ohne Identität nicht mehr in die EU lassen, was schlecht für das Schleuser und Asyl Geschäft ist, wie für Kinder und Drogen Handel.

Die Deppen Vereinigung der korrupten EU, holten gezielt Profi Kriminelle nach Europa, mit dem UN Migrations Pakt, der Asyl Industrie, mit dem UNHCR wieder mal, einer korrupten kriminellen UN Organisation. Fakt ist das in Deutschland, kriminelle Clans, schon Ministerien, Institutionen übernommen haben, wo Mörder, gesuchte Straftäter, Terroristen den Deutschen Pass erhalten, ohne jede Identitäts Prüfung, oft werden Scheinehen auch von Kopfabschneidern gekauft. Das war aber Alles vor 30 Jahren auch bekannt, wo dann Sawsan Cheblis nur ein Fall ist der Star Intelligenz dieser verblödeten Leute im Steinmeier Format, die natürlich smartphone, twitter, facebook Verblödund zelebrieren, wie heute Minister/innen. Helikopter Flüge sind ganz wichtig, aber nur als Show für die Dümmsten und Korruptesten, wie man bei Otto Schily schon sah. Dann stiehlt man vor allem Geld Real hat man von den EU Deppen die Nase überall voll

Jetzt wieder 180 ° Wende, im kriminellen Enterprise, diese Invasorren, Mörder, Terroristen zu stoppen, die fast immer unter dem IQ eines Tieres liegen, für Arbeit unfähig sind, nicht lernfähig sind.

Die Außengrenze der EU als Schutzschild
04. März 2020 Wassilis Aswestopulos

Ursula von der Leyen fliegt gemeinsam mit Kyriakos Mitsotakis (Mitte), Charles Michel (l) und David Sassoli entlang die griechisch-türkischen Grenze.

Besichtigung der Grenze. Bild: Dimitris Papamitsos/Office of the Greek Prime Minister

Die EU-Führung stellt sich mit einem Besuch an der Landesgrenze hinter die Abschottungsstrategie der griechischen Regierung

https://www.heise.de/tp/features/Die…d-4675610.html

und

https://www.sueddeutsche.de/politik/…eyen-1.4829832

Greta Thunberg Meets European Commission President To Announce EU Climate Deal

Wie Angela Merkel man trifft sich mit den „Dümmsten“ die man finden konnte, im Betrugs Geschäftsmodell

Zitate von Erdogan und die peinlichen Deutschen Kurden PKK Türken in Deutschen Regierungs Organisationen, AWO und Co. welche schon von den Drogen Kartellen übernommen wurden.

Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Moscheekuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

 

Kurz in Österreich, sagt klare Worte, das die Invasion organisiert wird, durch NGOs u..a. fest in Hand von Verbrecher Clans

 

 

Kategorien:Europa