Archiv

Archive for the ‘Europa’ Category

Michael Neumann: Die Hamburger SPD Mafia mit gefakten Doktor Titeln, Hirnlos von ausl. Kurden Clans hofiert

Juli 20, 2018 1 Kommentar

Dumm und korrupt, und so war er von Kurden Clans aus der Türkei mit Aydan Özoğuz schnell kontrolliert, deren erklärtes Ziel ist vor allem SPD und Grünen Politikern mit jungen Sex Partner zu kontrollieren. Einen Beruf hat der Hirnlose nie gelernt, er war halt bei der Bundeswehr! Angela Merkel hatte im Kommunistischen System einen einfachen Ausatz geschrieben, mit Allgemein Wissen, ebenso nie eine Diplom arbeitet erarbeitet, wo diese Lüge bis heute verkauft wird.

Der frühere Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky (SPD) hat der Führung seiner Partei mangelnden Realitätssinn und einen fehlenden Bezug zum Volk vorgeworfen. Die SPD habe sich zu einer „Klugscheißerpartei“ entwickelt. Idioten vorwärts, oft mit Abi in Berlin, NRW, oder Norddeutschland und dann Geisteswissenschaft studieren, ohne je gearbeitet zuhaben.

Weil es korrupte Idioten sind, sind alle diese Leute in der Politik so leicht käuflich und max. mit der Gehirnwäsche im Stile von Georg Soros unterwegs.
Michael Neumann (* 18. März 1970 in Dortmund) ist ein deutscher Politiker (SPD) und Wissenschaftler[1]. Er war von März 2011 bis Januar 2016[2] Hamburger Senator für Inneres und Sport. Zuvor war er seit 1997 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und dort seit 2004 Vorsitzender der SPD-Fraktion.
Neumann ist römisch-katholisch und war seit 2002 mit der SPD-Politikerin Aydan Özoğuz verheiratet.[4] Im Januar 2017 gaben beide ihre Trennung bekannt.[5]
Plagiatsvorwürfe gegen Hamburgs Ex-Senator: Michael Neumann soll bei Doktorarbeit getrickst haben

Plagiatsvorwürfe gegen Hamburgs Ex-Senator Michael Neumann soll bei Doktorarbeit getrickst haben

Nach seinem Abgang aus der Politik wurde er an der Universität der Bundeswehr promoviert. Allerdings soll Michael Neumann dabei Dutzende Quellen nicht oder falsch angegeben haben – darunter Wikipedia und „Was ist Was“. Von Stefan Buchen und Robert Bongen mehr… Forum ]

 

Fotostrecke
10  Bilder

Strittige Promotionen: Von Guttenberg bis von der Leyen

Advertisements
Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Jesiden Mord Clans und Lafarge produzierte den von Daesch benutzten Zement in Syrien

Juli 18, 2018 1 Kommentar

Folgen der kriminellen Politik, auch des Einmarsches der NATO und Amerikaner im Irak in 2003, was ja die Hirnlose Angela Merkel ebenso als einzige Politikerin in Deutschland unterstützte.
Und wo waren die grossen Sprüche Klopfer der Kathalischen Kirche, wie Kardinal Karl Marx, zu den ständigen Angriffskriegen der NATO und dem Massenmord der NATO mit Kriminellen?

Es ging um das Überleben einer Firma, und so wurde auch der Zement geliefert, um die unterirdischen und sonstigen Bunker der IS zubauen und aller US Terroristen und vom Auswärtigem Amte finanziert in Syrien.

Lafarge produzierte den von Daesch benutzten Zement

+

Neue Unterlagen wurden dem Gerichtsakt von Lafarge in Paris zugefügt. Sie bezeugen, dass Daesch in Syrien Zement brauchte und bereit war, die Fabrik aufzukaufen, um die Produktion selbst fortzuführen.

Man erinnere sich, dass der von Lafarge während des Krieges gegen Syrien produzierte Zement nur in der von den Dschihadisten und der NATO kontrollierten Zone verkauft werden konnte und nicht in der von der Arabischen Republik Syrien kontrollierten Zone. Die einzig wichtigen Bauten, die in der Dschihad-zone gemacht wurden sind unterirdische militärische Befestigungen.

Daher ist es unwahrscheinlich, dass Lafarge nicht wusste, dass sein Zement diesen Befestigungen diente [1].

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Enthüllungen: der Dschihad von Lafarge-Holcim“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 24. März 2017.

Gerade wurde ein Mädchen zu Tode gesteinigt, weil es den falschen Jungen liebte. 14. September 2010

 

Die Folge,

Die Steinigung führte laut „Los Angeles Times“ zu einem blutigen Rachefeldzug. Muslime überfielen einen Bus, kontrollierten alle Pässe. Alle Jesiden aus dem Ort des Mädchen mussten aussteigen, wurden erschossen – 23 Tote, 6 Verletzte.

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:26

Eine Siebzehnjährige wurde im Irak zu Tode gesteinigt, weil sie einen Teenager liebte, der die falsche Religion hatte.

{Das Video bitte nicht anschauen, weil es zu brutal ist}

Als ein grauenhaftes Video von der Steinigung im Internet erschien, verurteilte der britische Arm von Amnesty International den Tod von Dura Khalil Aswad als einen „abschreckenden Mord“ und verlangte, dass ihre Mörder vor Gericht gestellt werden. Gemäß einem Bericht aus dem Irak hat ein lokaler Sicherheitsdienst den Vorfall beobachtet, aber keinen Versuch unternommen, ihn zu stoppen. Jetzt versteckt sich der Freund des Mädchens, weil er um sein Leben fürchtet. Miss Aswad, die zu einer kurdischen religiösen Minderheit, den Yeziden, gehörte, wurde zum Tod als „Ehrenmord“ durch andere Männer in ihrer Familie und religiöse fanatische Führer wegen ihrer Beziehung zu einem sunnitischen Jungen verurteilt.

Das junge Mädchen wurde von acht oder neun Männern hinausgeschleppt und eine halbe Stunde lang gesteinigt, bis sie starb. Ihr Freund versteckt sich jetzt aus Furcht um sein Leben. Sie sagte, sie habe sich und ihrer Familie Schande gemacht, weil sie eines Nachts nicht nach Hause kommen konnte. In einigen Berichten wird vermutet, dass sie zum Islam konvertierte, um ihrem Freund näher zu sein. Aswad hatte Schutz gesucht im Haus eines Yezidischen Stammesführers in Bashika, einer vorwiegend kurdischen Stadt nahe der nördlichen Hauptstadt Mossul. Eine große Menge schaute zu, wie acht oder neun Männer das Haus stürmten und Aswad auf die Strasse zerrten. Dann bewarfen sie sie eine halbe Stunde lang mit Steinen, bis sie starb. Die Steinigung fand letzten Monat statt, kam aber erst gestern ans Licht mit der Veröffentlichung des Videos im Internet. Es wird befürchtet, dass ihr Tod bereits eine Vergeltungs-Attacke ausgelöst hat. Letzte Woche wurden 23 yezidische Arbeiter von einer Gruppe von Sunniten mit Gewehren gezwungen, aus einem Bus, der von Mossul nach Bashika fuhr, auszusteigen, und samt und sonders erschossen.

Ein Sprecher von Amnesty in London sagte, dass sie häufig Bericht von „Ehrenverbrechen“ bekämen aus dem Irak, besonders aus dem vorwiegend kurdischen Norden. Die meisten Opfer sind Frauen und Mädchen, die von ihren männlichen Verwandten als Schande für die Familie wegen unmoralischen Verhaltens betrachtet werden. Die kurdischen Behörden haben zwar Reformen durchgeführt, wonach Ehrenmorde illegal sind, aber sie unterlassen es, sie zu untersuchen oder die Verdächtigen strafrechtlich zu verfolgen, fügte der Sprecher von Amnesty hinzu. Kate Allen, die Direktorin der Organisation in GB, sagte: „Der Mord an diesem jungen Mädchen ist wirklich abscheulich, und ihre Mörder müssen vor Gericht gestellt werden. Wenn die Behörden nicht energisch auf diesen und andere Berichte von Verbrechen im Namen der Ehre reagieren, müssen wir für die Zukunft der Frauen im Irak fürchten“. {Quelle: Daliy mail. London}

The moment a teenage girl was stoned to death for loving the wrong boy

A 17-year-old girl has been stoned to death in Iraq because she loved a teenage boy of the wrong religion. As a horrifying video of the stoning went out on the Internet, the British arm of Amnesty International condemned the death of Dura Khalil Aswad as „an abhorrent murder“ and demanded that her killers be brought to justice.
Reports from Iraq said a local security force witnessed the incident, but did nothing to try to stop it. Now her boyfriend is in hiding in fear for his life.

Miss Aswad, a member of a minority Kurdish religious group called Yezidi, was condemned to death as an „honour killing“ by other men in her family and hardline religious leaders because of her relationship with the Sunni Muslim boy. The teenager was dragged outside by 8 or 9 men and stoned for half an hour until she died. Her boyfriend is now in hiding in fear for his life. They said she had shamed herself and her family when she failed to return home one night. Some reports suggested she had converted to Islam to be closer to her boyfriend. Miss Aswad had taken shelter in the house of a Yezidi tribal leader in Bashika, a predominantly Kurdish town near the northern capital, Mosul.

A large crowd watched as eight or nine men stormed the house and dragged Miss Aswad into the street. There they hurled stones at her for half an hour until she was dead. The stoning happened last month, but only came to light yesterday with the release of the Internet video. It is feared her death has already triggered a retaliatory attack. Last week 23 Yezidi workmen were forced off a bus travelling from Mosulto Bashika by a group of Sunni gunmen and summarily shot dead. An Amnesty International spokesman in London said they receive frequent reports of honour crimes from Iraq particularly in the predominantly Kurdish north.

Most victims are women and girls who are considered by male relatives to have shamed their families by immoral behaviour. Kurdish authorities have introduced reforms outlawing honour killings, but have failed to investigate them or prosecute suspects, added the Amnesty spokesman. Kate Allen, the organisations UK director, said: „This young girls murder is truly abhorrent and her killers must be brought to justice. „Unless the authorities respond vigorously to this and any other reports of crimes in the name of ‚honour‘, we must fear for the future of women in Iraq“.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-452288/The-moment-teenage-girl-stoned-death-loving-wrong-boy.html

Kategorien:Europa Schlagwörter: , ,

NATO und die Drogen Mafia von Afghanistan, Tetova in Mazedonien, über den Kosovo und Albanien

Juli 17, 2018 1 Kommentar

NATO und die Drogen Mafia von Afghanistan, Tetova in Mazedonien, über den Kosovo und Albanien

Der Pate:
Lazim Destani merr pjesë në konferencën e nivelit të lartë në Berlin
16/12/2015 16:41:45
Ambasadori i SHBA-ve viziton kompaninë Ecolog International

shba

 Sot në Tetovë, z. Lazim Destani – Drejtues i Bordit Këshilldhënës në kompaninë Ecolog International, priti për vizitë Ambasa

Lazim Destani merr pjesë në konferencën e nivelit të lartë në Berlin

Die Mazedonier boykottieren die Feier der NATO
Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien sollte am 14. Juli 2018 die Eröffnungs-Verhandlungen für die Mitgliedschaft in der NATO feiern….15 Konzerte „We love NATO“ („Wir mögen die NATO“) wurden von der Sozialistischen Partei des Premierministers Zoran Zaev organisiert und sollten von öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden. Jedoch wurden die Konzerte und die Show mangels des Publikums im letzten Moment abgesagt.
0:38 [Veterans today]
US, NATO main sponsors of Taliban, trade of narcotics in Afghanistan: Russia
Russia has accused the US military of being the chief sponsor of Taliban militants in Afghanistan, saying that during the active presence of US-led NATO forces in the country, the production and distribution of narcotics had drastically surged there.
Die Paten sitzen im Auswärtigem Amt, wo Hirnlose Gewerkschafter plötzlich Weltpolitik machen wollten im Moment ebenso aus den SPD Sümpfen: Heiko Maas
Bildergebnis für tetova drogen heroin
Doktor Titel für dummes Geschwätz und dann wurde er noch Staatsekretär, beim Taxischein Besitzer Joschka Fischer: Christoph Zöbel
Kategorien:Europa Schlagwörter: , ,

Wolfgang Ischinger direkt von der Kriegstreiber Franktion der korrupten Berliner Regierung finanziert

Juli 11, 2018 1 Kommentar

Im Solde der Drogen, Kriegs und Schleuser Mafia auch weil man für die Berliner und Hamburger Bordelle Nachschub braucht.

Korrupte Idioten regieren Deutschland und Europa, was bei der  NATO Tagung erneut deutlich wurde.**

Die Deutsche korrupte Regierung, welche jede Rechtsstaatlichkeit sabotiert, das Völkerrecht in den Papierkorb warf! Absatzmärkte müssen erschlossen werden, indem Politiker und stabile Staaten zerstört und korrumpiert werden. Die kurdischen MEK Terroristen in Albanien, sind schon peinlich genug! Süd Sudan und Haiti, sowie Kosovo und Albanien sind extrem Beispiele für die kriminelle Westliche Politik

Hillary Clinton – Sarkozy’s Todesschwadronen um Gold und Milliarden von Libyen zurauben

Ausschwärmen auf Deutsche Frauen, oder man stellt Prostiuierte zur Verfügung, aus Verbrecher Clans, wie es die Albaner vor allem machen

Auch das Odessa Massaker haben die US, EU, Berliner Verbrecher mit Steinmeier zu verantworten

kriminelle Banden auf dem Maidan, inklusive der Todesschwadronen

Von uns bezahlte Vorfeldorganisationen der USA sind ein preiswertes und wirksames Propagandainstrument. Typischer Fall: Münchner Sicherheitskonferenz

Veröffentlicht in: Audio-Podcast, Aufrüstung, Lobbyorganisationen und interessengebundene Wissenschaft, Strategien der Meinungsmache Heute meldet der Deutschlandfunk: der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz Ischinger fordert mehr Geld für die Bundeswehr. Er fordert dies im Interesse von Nato und USA und der Rüstungsindustrie. Die SZ schrieb über die Finanzierung: ‚Als “unabhängiges Forum” sieht sich die Münchner Sicherheitskonferenz. Das ist nur ein Teil der Wahrheit. Tatsächlich wird sie mit viel Geld unterstützt. Von der Bundesregierung – und der Rüstungsindustrie.‘ Ihr Wirken, wie auch die Einlassungen Ischingers zeige, liegen z.Zt. eindeutig im Interesse der USA und der Nato. Diese wollen mehr Geld. Albrecht Müller.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.
weiterlesen

Entwicklungshilfe ist heute ein Mafia Modell, wo nur noch Geld gestohlen wird, wie der Kosovo Krieg, der Balkan Stabilitäts Pakt zeigte und Betrugs PPP Programme wie mit Berlinwasser und der KfW vor fast 20 Jahren.

Kopf Abhacker Mentor der Terroristen: Hillary Clinton

Mit westlicher Hilfe in den Abgrund: Lage in Haiti offenbart jahrelange Veruntreuung von Hilfsgütern

**

Unfassbar naiv, diese Tagesschau: die Berichterstattung und Kommentierung zu Trump auf dem NATO-Gipfel.

Veröffentlicht in: Aufrüstung, Medienkritik, Strategien der Meinungsmache Die Journalisten der Tagesschau kennen nicht einmal die einfachsten Tricks der Manipulation und des politischen Pokers: die Übertreibung und die Drohung. Schauen Sie sich das bitte an, die Tagesschau von null bis Minute 2:47. Es ist nur kurz, aber von hohem Erkenntniswert für die Einschätzung des wichtigsten Mediums für die Meinungsbildung der Deutschen. Der US-Präsident droht mit dem Austritt aus der NATO. Er fordert eine schnellere und massive Erhöhung der Militärausgaben, 2 % Anteil am Bruttoinlandsprodukt bis 2019 und dann noch mehr. Und was geschieht: man einigt sich auf die schnellere Erhöhung des Militärbudgets. Albrecht Müller.

Von Angela Merkel heißt es daraufhin, sie erwäge die Erhöhung der deutschen Militärausgaben. Sie meint, wir müssten uns immer wieder fragen, „was können wir noch mehr tun“.

Eine Journalistin fragt den US Präsidenten, ob er erwägt, aus der NATO auszutreten und ob er das überhaupt entscheiden kann. Er antwortet, das könne er wahrscheinlich, aber es sei nicht mehr nötig, „die anderen haben heute Zusagen gemacht wie nie zuvor“.

In dieser Tagesschau kein Kommentar dazu, wie sich dieser Hühnerhaufen erpressen lässt. Kein Wort dazu, dass der amerikanische Präsident mit dem billigen Trick der Übertreibung – 4 % des Bruttoinlandsprodukts für Rüstung – erreicht, was er erreichen will: die Bestätigung der Zusage von 2 %. Kein Wort dazu, dass die Drohung, aus der NATO auszutreten, absoluter Unsinn ist – die USA brauchen zum Beispiel Deutschland als Nachschubbasis für weltweite Operationen und haben deshalb überhaupt kein Interesse daran, die NATO aufzulösen oder aus ihr auszutreten. Kein Wort dazu, dass die Sicherheit Europas nicht nur auf Militärausgaben und den Sicherheitsgarantien der USA, sondern sehr viel mehr auf Verständigung und Frieden beruhten und weiter beruhen könnten.

Alles, was wir im letzten Jahrhundert bis 1990 mit praktizierter Entspannungspolitik und dem Ende der Blockkonfrontation gelernt haben, ist vergessen. Die heute Verantwortlichen sind so primitiv, dass in ihrem Denken bei Fragen der Sicherheit nur Militär und nur Konfrontation und Abschreckung vorkommt und nicht Entspannung und nicht Verständigung. Das ist ein wirklicher Verlust an kultureller Leistung. Und diese unglaublichen Medien und ihre Medienschaffenden, hier im konkreten Fall die Tagesschau, fallen auf jeden Winkelzug und auf jede klar erkennbare Erpressung herein.

Das friedenspolitische Element ist aus der Politik verschwunden. Das wird zusätzlich deutlich an einem Interview mit der deutschen Verteidigungsministerin von der Leyen. Kein Gedanke außer Aufrüstung. Sie ist offensichtlich froh über den Druck ihres US-amerikanischen Präsidenten. Sie betrachtet die Zeit der Entspannung in Europa offensichtlich als eine unglückliche Zeit, die wir glücklicherweise überwunden haben. Durch neue Aufrüstung. Aufrüstung, das nennen die neuen Lobbyisten des Militärs übrigens Ausrüstung.

In die Reihe der Elemente neuer Konfrontation gehört die Einladung an die Präsidenten von Georgien und der Ukraine. Das weiß man ganz genau. Man weiß ganz genau, dass beide Länder im Verhältnis des Westens zu Russland eine unrühmliche Rolle spielen. Mit der Einladung wird weiter aufgeheizt. Kein Stück Entspannung. Keine vertrauensbildende Maßnahme.

Was noch auffällt:

Der Präsident der Europäischen Kommission Juncker ist entweder krank oder betrunken, wahrscheinlich letzteres. Er geht gestützt von anderen Gipfelteilnehmern eine Treppe hinunter und dann sieht man, wie Trump bei vollem Bewusstsein mit Ehefrau an der Hand an dieser Gruppe vorbeigeht. Das hat einen hohen Symbolwert für das Verhältnis von Europa zu den USA. Hier wird sichtbar, dass offensichtlich nicht der amerikanische Präsident der Trottel ist, sondern Europa….

https://www.nachdenkseiten.de/?p=44938#more-44938

 

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Der Missbrauch der koptischen Christen in Ägypten


finanziert von kriminellen Aussenministern in Berlin: die Kopfabschneider und Terroristen seit über 20 Jahren und immer gegen Christen, ob in Bosnien, Kosovo, Syrien oder Ägyptien

 
Palästina Banden
Der Missbrauch der koptischen Christen in Ägypten

von Salim Mansur  •  8. Juli 2018

  • Die Gewalt und die Aufstachelung zur Gewalt, die von ägyptischen Muslimen gegen die Kopten ausgeht – insbesondere die von der Muslimbruderschaft und verwandten Gruppen organisierten sektiererischen Kampagnen – sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit und sollten von der internationalen Gemeinschaft als solche behandelt werden.
  • Wir wissen, dass ein paar Tropfen Zitrone eine ganze Schale Milch gerinnen lassen. Ägyptens Muslime, wie viele Muslime anderswo, haben den gesamten Nil – vergiftet durch ihren Fanatismus und ihre Gewalt – in ihre Glaubenstradition gegossen. Wir, die Muslime, haben unsere Kultur durch Autoritarismus und die hartnäckige Tendenz, andere für unsere eigenen Fehler verantwortlich zu machen, herabgesetzt. Wir haben damit genau den Islam pervertiert, von dem wir glauben, dass er die letzte Offenbarung ist.
  • Muslime in Ägypten und anderswo wissen aus Erfahrung, bis zu welchem Ausmass westliche Mächte in der Praxis verraten haben, was sie theoretisch vertreten, wenn es um die Unterstützung von Menschen geht, die autoritären Regimes unterworfen sind.
  • Was vom Westen längst überfällig ist, ist eine robuste Politik zur Verteidigung und Sicherung der Menschenrechte für alle, insbesondere für Minderheiten, die in Ländern mit muslimischen Mehrheiten leben… [wie im] Helsinki-Abkommen von 1975.

https://www.gatestoneinstitute.org/pics/949.jpgÄgyptens Präsident Abdel Fattah el-Sisi hielt am 28. Dezember 2014 an der Al-Azhar-Universität in Kairo eine historische Rede vor führenden islamischen Gelehrten und Geistlichen. (Bildquelle: MEMRI)

Wir haben die schrecklichen Aufnahmen von koptischen Christen, die von ISIS im Jahr 2015 in Libyen enthauptet wurden, und die wiederholten Bombenanschläge auf koptische Kirchen der letzten zwei Jahrzehnte in Ägypten gesehen und verabscheut. Wir haben vom Maspero-Massaker im Jahr 2011 gelesen, wo ägyptische Armeepanzer, die zum Schutz friedlicher christlicher Demonstranten eingesetzt wurden, sie stattdessen überfahren und viele zu Tode gequetscht haben. Und wir erhalten immer wieder Berichte über koptische Mädchen, die entführt und zur Konversion zum Islam und in Ehen mit Muslimen gezwungen werden.

Artikel weiterlesen

Kategorien:Europa

Die Berliner Verbrecher Politik Weltweit. NATO’s Terrorist Bases in Europe: Kosovo, Albania


Mit Frieden hat das reine Kriegs- und Verbündnis NATO schon lange Nichts mehr zutun, der nur im Sinne der Privatisierungs und Rüstungs Mafia noch arbeitet. Billig eingekaufte korrupte Deutsche Politiker wie Ursula von der Leyen, Steinmeier, Joschka Fischer, Dirk NIebel machen das eifrig mit. Seit 1.000 Jahren versucht man die Orthodoxe Kirche zu zerstören, indem man Kriminelle Räuber beauftragt, was mit der Papst Bulle für die Kreuzzüge begann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer mit Verbrecher ob im Balkan, Ukraine, Afrika und mit der Kurden Mafia, vernichtet man die christliche Kultur überall. Identisch in Nigeria, Süd Sudan, immer dort wo die Deutsche Entwicklungshilfe aktiv ist.

Steinmeier und der Langzeit Kurdische Verbrecher Clan: Barzani

Die pro-US-Kurden gegen die irakischen und syrischen Christen

Mikolasotnik

+

Die regionale Regierung des irakischen Kurdistan hat im Besitz von Christen befindlichen Unternehmen eine islamische Steuer auferlegt.

Diese Ende Juni in Ankawa (Bezirk von Irbil) erschienene Steuer, in einer Stadt mit 80 % Christen, entspricht der ehemaligen Dschizia, die von Christen gefordert wird, da sie an den Streitkräften nicht teilnehmen. Obwohl man ursprünglich eine Initiative der Stadtverwaltung angeprangert hatte, wurde diese Steuer auf die Stadt Semel ausgedehnt.

Zur gleichen Zeit haben die Kurden der YPG (unterstützt von den Vereinigten Staaten, Israel und von Frankreich) zwei christliche Gemeinschaften von Syrien, Tel Dschazira und Tel Baz (am Fluss Khabur) überfallen und besetzt. Im Laufe der vergangenen drei Jahren hat die YPG die Lehrer der christlichen Schulen im Norden von Syrien ausgewechselt. Die Kinder sind gezwungen die arabische Sprache fallen zu lassen, und einen von ausländischen kurdischen Lehrern gegebenen Unterricht in kurdischer Sprache zu akzeptieren [1].

Übersetzung
Horst Frohlich

beigefügte Dokumente

[1] „Die Vereinigten Staaten und Israel beginnen die Besiedlung des Nordens von Syrien“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 2. November 2015.

NATO’s Terrorist Bases in Europe

NATO’s Terrorist Bases in Europe

NATO and the United States, which, together, claim to be fighting some sort of amorphous “global war on terrorism,” have enabled a terrorist group to establish bases in two NATO member states – France and Albania – and one NATO protectorate, Kosovo. After evacuating forces of the anti-Iranian terrorist group Mojahedin-e-Khalq from their former bases in Iraq, the United States and NATO facilitated the group’s establishment of a well-guarded military base in Manez, Albania, near Tirana. In addition to hosting MEK members, NATO has convinced Albania to accept members of the Islamic State of Iraq and the Levant (ISIL), who surrendered to Western special forces in Syria and Iraq.

The MEK was founded in 1965 and it has the unusual distinction of taking action to overthrow both the former government of the Shah of Iran and the Islamic Republic of Iran by relying on terrorist actions. In the early 1970s, the MEK embarked on a program of assassinating Iranian officials and U.S. personnel in Iran. The Iranian Revolution of 1979 saw the MEK’s program of bombings and shootings increase in intensity. The MEK is led by the husband-wife team of Massoud and Maryam Rajavi, who opponents and ex-members of the MEK describe as leaders of what has become known as the „Rajavi Cult.“ The Rajavis abhor criticism and have been known to silence former MEK members-turned-critics by having them constantly harassed or worse, assassinated.

The MEK’s most notable terrorist actions included:

  • the attempted kidnapping in 1970 of the U.S. ambassador to Iran, Douglas MacArthur II, the nephew of the famed World War II general.
  • the attempted assassination in 1972 of U.S. Air Force Brigadier General Harold Price with an improvised explosive device (IED).
  • the assassination in 1973 of U.S. Army officer Louis Lee Hawkins in Tehran. That same year, the MEK assassinated U.S. Air Force officers Col. Paul Shaffer and Lt. Col. Jack Turner.
  • the 1973 bombings of Pan-American World Airlines and Shell Oil offices in Tehran.
  • the assassination in Tehran in 1976 of three American employees of Rockwell International — William Cottrell, Donald Smith, and Robert Krongard. U.S. President Gerald Ford said he hoped that “the murderers will be brought to justice.” Instead, they are treated as heroes and the future government of Iran by bi-partisan leaders in Washington.
  • MEK threats to kill Presidents Richard Nixon and Jimmy Carter during their respective May 1972 and December 1977 visits to Iran.
  • the 1978 assassination of Texaco oil executive Paul Grimm in Ahwaz, Iran.
  • assisting in the 1979 takeover by Iranian militants of the U.S. embassy in Tehran.
  • the 1979 bombing in Tehran that killed the democratically-elected Iranian President, Mohammad Ali-Rajai, and Prime Minister, Mohammad Javad Bahonar.

During the Iran-Iraq war of the 1980s, Iraqi leader Saddam Hussein permitted the MEK, also known as the “People’s Mojahedin,” to establish bases inside Iraq. Saddam armed the MEK and provided them with financial and logistical support to carry out terrorist attacks inside Iran. In 1988, the MEK, with Saddam’s assistance, launched a ground invasion of Iran.

In Operation Mersad, Iranian forces defeated the MEK, which had hoped to establish control over Iranian territory to establish a rival Iranian government. Had the MEK succeeded, the Middle East would have seen its first genuine terrorist state. Establishment of a terrorist state would have to wait until the Syrian civil war, when ISIL proclaimed an independent caliphate in occupied territory in Syria and Iraq.

After the United States ousted Saddam in the 2003 invasion and occupation of Iraq, the MEK forces were confined to U.S.-protected compounds in Iraq, the most prominent being Camp Ashraf, the former U.S. military’s Camp Liberty. The new Iraqi government demanded the MEK forces leave Iraq. Acceding to Iraqi demands, the United States re-located 3,000 MEK members to the Manez base in Albania, which the MEK calls “Ashraf 3.” The MEK, which reportedly receives support from Israel’s Mossad, is said to be involved in money laundering and sex trafficking through the intensive use of crypto-currencies like Bitcoin.

Not surprisingly, MEK forces joined with ISIL forces in battling against Syrian and Iraqi government forces. The MEK saw ISIL as a natural ally in fighting pro-Iranian governments in Baghdad and Damascus. It was well-known to Western intelligence agencies that the MEK and ISIL had established an alliance, but, nevertheless, the Barack Obama administration removed the MEK from the U.S. State Department’s terrorist list in 2012. From 1997 to 2012, the United States officially designated the MEK as a foreign terrorist organization.

https://www.strategic-culture.org/news/2018/06/13/nato-terrorist-bases-in-europe.html

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Nigel Farage – Die alte Ordnung & EU Vision wird hinweggefegt!


Nigel Farage – Die alte Ordnung & EU Vision wird hinweggefegt! – Deutsche Untertitel

Am 03. Juli 2018 sprach Nigel Farage im EU Parlament den Verantwortlichen Juncker für die Grenzöffnungen 2015 und Ermöglichung der Massenmigration an. Auch Merkel wird von Farage benannt, welche Ausreisezentren in Süddeutschland bauen lässt, wie Trump in den USA. Letztlich, so Farage werde die alte Ordnung hinweggefegt und mit ihr, auch die Vision einer EU der „vereinigten Staaten von Europa“.

Übersetzung Michael Liebert / Wahrheitsbewegung.TV

Für deutsche Untertitel im Abspielfenster unten rechts [CC] klicken

 

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,