Archiv

Archive for the ‘Europa’ Category

NATO Desaster im Kosovo Mafia Staat, mit Ethnischen Säuberungen


 

 

Kategorien:Europa

Syrien bis Russland, Tiefe Staat


Die kontrollierte Abwicklung der Sowjetunion

Die Marktradikalen, das Organisierte Verbrechen, die Geiselnahme 1979 in Teheran und die Iran-Contra-Affäre: Wie sich die USA anschickten, die kommunistische Weltordnung auszuradieren

reagan_taliban_1985

Im Schatten des offiziellen Europas versteckt sich ein anderes, ein diskreteres und weniger vorzeigbares Europa. Es ist das Europa der Steuerparadiese, die ohne Barrieren dank des internationalen Kapitals wachsen, ein Europa der Finanzplätze und der Banken, für die das Bankgeheimnis zu oft ein Alibi und einen Schutzschirm darstellt. Dieses Europa der Nummernkonten und der Geldwäscherei wird benutzt, um Geld von Drogen, Terror, Sekten, Korruption und Mafiaaktivitäten in den Wirtschaftskreislauf einzuschleusen. Diese dunklen Umlaufkreise, die von kriminellen Organisationen benutzt werden, entwickeln sich zur gleichen Zeit, in der die internationalen finanziellen Transaktionen explodieren, die Unternehmen ihre Aktivitäten ausbauen oder ihre Hauptsitze über die nationalen Grenzen hinaus verlegen. Gewisse politische Persönlichkeiten und Parteien haben selbst bei bestimmten Gelegenheiten von diesen Umlaufkreisen profitiert. Im Übrigen erweisen sich die politischen Autoritäten aller Länder heute unfähig, diesem Europa des Schattens klar und effizient entgegenzutreten.

Genfer Appell

Dabei war der spanische Untersuchungsrichter Balthasar Garzon schon damals international bekannt. Er sollte später den chilenischen Horrordiktator Augusto Pinochet mit Haftbefehl verfolgen, und er kümmert sich aktuell um den Wikileaks-Gründer Julian Assange. Weil Garzon so unerschrocken die Mächtigen herausfordert, wurde gegen ihn ein mehrjähriges Berufsverbot verhängt.

Das Elend, das die wackeren Sieben im Genfer Appell für Europa so treffend anprangern, das aber genauso in der ganzen Welt vorherrscht, hat seine Ursprünge in den späten 1960er Jahren aufzuweisen. Durch den Terror des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA waren integre nationalistische Regierungen in der Dritten Welt gewaltsam gestürzt und durch korrupte Militärregime ersetzt worden. Deswegen erhob der streitbare spanische Richter Garzon auch gegen Henry Kissinger Anklage. Kissinger war der Drahtzieher der Operation Condor: in Lateinamerika wurden reihenweise Horrordiktaturen wie jene des Augusto Pinochet in Chile installiert. Dasselbe traurige Bild ergibt sich für die 1960er und 1970er Jahre für Afrika oder Asien.

Die Iran-Contra-Affäre

Die kontrollierte Abwicklung der Sowjetunion

Prolog in der Hölle – Der Vormarsch des Organisierten Verbrechens

Die britische Herstellung des Mythos der „syrischen Revolution“
Es sind neue Dokumente über die Organisation der britischen Propaganda gegen Syrien durchgesickert. Sie helfen zu verstehen, wie gutgläubige Journalisten ständig mit dem Mythos der „syrischen Revolution“ indoktriniert wurden und warum sich Großbritannien trotz des Erfolgs dieser Operation aus Syrien zurückzog.
« NATO Go Home! »
Seit zwei Jahrzehnten haben die US-Truppen ihr Gesetz im erweiterten Nahen Osten durchgesetzt. Ganze Länder sind jetzt ohne Staat, um sie zu verteidigen. Bevölkerungen haben unter der Diktatur der Islamisten gelitten. Es wurden Massenmorde verübt. Es gab auch Hungersnöte. Präsident Donald Trump hat seinen Generälen geboten, ihre Soldaten zurückzuholen, aber das Pentagon beabsichtigt, sein Werk mit NATO-Soldaten fortzusetzen. Präsident Trump wird das letzte Jahr seiner ersten Amtszeit damit verbringen, die Boys nach Hause zu bringen. Alle im Nahen Osten und in Afrika stationierten US-Truppen sollten sich zurückziehen. Dieser Abzug der Soldaten wird jedoch in keiner Weise das Ende der US-Führung in diesen Teilen der Welt bedeuten. Ganz im Gegenteil.

Gary Webb, der Reporter, der die umfassenden Beziehungen der CIA zum organisierten Drrogenhandel aufgedeckt hat, hat sich übrigens nach Angaben des zuständigen Coroners mit zwei Schüssen in den Kopf selbst umgebracht.

Da es zahlreiche Stimmen gab, die diesen Hergang etwas ungewöhnlich fanden, wurden Zweifel an Webbs Selbstmord kurzerhand zur Verschwörungstheorie erklärt.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Verschw%C3%B6rungstheorien

Der ultimative Enthüllungsbericht zu den Verbindungen zwischen den Clintons und Epstein
Die Geheimdienste deckten den Kinder Missbrauch, oft auch sogenannte Diplomaten und Politiker, woran viele Skandale erinnern.

Long Before Epstein: Sex Traffickers & Spy Agencies

Elizabeth Vos reviews the unsavory history of intelligence agencies providing protection to child sex-trafficking rings.

 

Kategorien:Europa

syrien,ukraine, General Michael Flynn, Peter Strzok


 
Neben James Comey, dessen Familie direkt Posten in der Verbrecher Organisation „Hillary Clinton Foundation“ hatten, war Peter Strzok (was a deputy assistant director of the FBI, the second in command of counterintelligence) ein weiterere Fall, das Kriminelle höchste Posten im FBI hatten.
GOP congressman calls for Comey and Strzok to be jailed citing unsubstantiated Overstock CEO claims

ROBERT PARRY: The Foundering Russia-gate ‘Scandal’

Taking on water from revealed FBI conflicts of interest, the foundering Russia-gate probe – and its mainstream media promoters – are resorting to insults against people who note the listing ship, Robert Parry wrote two years ago today.

 

 

Flynn’s Guilty Plea Reversal Signals a Very Different Trump Second Term

January 19, 2020

It is unclear if Trump is selling out, buying in, playing 3D chess, or just very lucky, but the Flynn reversal on pleading guilty is another sign of success and stability for Trump’s Presidency.

Flynn’s Guilty Plea Reversal Signals a Very Different Trump Second Term

World
Französischer General: Russische Invasion ist Fälschung
2015 wurde der französische General Christophe Gomart im französischen Parlament befragt. Thema hierbei war auch die NATO. Als Fallbeispiel für die Notwendigkeit vermehrter französischer Militäraufklärung brachte Gomart den Ukraine-Konflikt, bei dem NATO und USA von einer russischen Invasion und Besetzung der Ostukraine sprachen, die nie stattgefunden hat.
10:21 [Blauer Bote]
Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte aus London
Sehr viel von dem, was in den westlichen Medien zum Syrienkrieg zu lesen ist, wird von der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ zur Verfügung gestellt. Wer die Presseveröffentlichungen zu Syrien aus den letzten Jahren verfolgt hat, kam an dieser Quelle, die eine Art Monopolstellung für Meldungen aus Syrien hat (wenn nicht gerade ausnahmsweise ein Vertreter westlicher Medien vor Ort ist), nicht vorbei. Die Beobachtungsstelle wird offiziell von einem Gegner der syrischen Regierung betrieben und hat ihren Sitz in Großbritannien.
Kategorien:Europa

Nur Hohn für Steinmeier und Maas

Juli 8, 2021 Hinterlasse einen Kommentar

Nur Hohn für Steinmeier und Maas

Der amerikanische Außenminister verbittet sich die Kritik der deutschen Gastgeber und ihrer Freunde. Präsident Trump sei nicht der Untergang des Westens. Sondern der Retter. Mike Pompeo hat am Samstag in München nicht nur Frank-Walter Steinmeier in den Senkel gestellt.

Kategorien:Europa

Corona Irrsinn

Juli 8, 2021 Hinterlasse einen Kommentar

 

30.7.2020: in der ARD und nur um Panik in den Medien zu verbreiten, mit gefälschten und voreingestellten Tests, ein Betrugs Modell mit Vorsatz. Man brauchte Panik Schlagzeilen. Freiheits Beraubung, Mobbing gegen die Firma, nur zur Propaganda für den grossen Betrug. Vorsatz, ohne jeden Grund, in Gütersloh, nur für Medien Panik Show


ARD, Monitor heute

Nächster Sendetermin
Do, 30.07.2020 | 22:00 Uhr

Schriftzug des Fleischbetriebs Tönnies in Rheda-Wiedenbrück
Falsche Corona-Positivbescheide per Musterschreiben – Kreis Gütersloh hält zahlreiche osteuropäische Tönnies-Beschäftigte zu Unrecht in Quarantäne

Im Kreis Gütersloh werden zahlreiche Tönnies-Beschäftigte zu Unrecht in Quarantäne gehalten. Darüber berichtet das ARD-Magazin MONITOR in seiner heutigen Ausgabe. | mehr


Fälscher Institut: RKI, mit Profi Kriminellen wie Wieler erneut: 6288 Corona Tote des RKI bis zum 30.4.2020 frei erfunden

Der Lockdown-Irrsinn

Was derzeit unter Berufung auf Corona geschieht, dürfte als eine der folgenschwersten Fehlentscheidungen in die Geschichte eingehen.

eu-merkel

Bericht zur Coronalage 23.07.2020: Massentests und künstliche Wellen

Dies ist ein besonders umfangreicher Bericht zur Coronalage. Das ist dem Umstand geschuldet, dass auch der Umfang an Desinformation, Unkenntnis und Panikmache ein flächendeckendes Ausmass angenommen hat. Vieles wird hier Schritt für Schritt und mit umfangreichen Belegen möglichst anschaulich erklärt. Fest steht: Die gegenwärtige Agenda hat mit allem möglichen zu tun, aber ganz sicher nicht mit der Sorge um die öffentliche Gesundheit. / mehr

Kategorien:Europa

Blackrock und die Beratungs Mafia

Juli 4, 2021 Hinterlasse einen Kommentar

Die Banken Mafia und der korrupte Vorstand der Bahn, seit Jahren, wie Ex-McKinse< Berater Zumwinckel,bei der Post. Stehlen von Vermögen mit falsch Beratung

Hybridanleihe der Deutschen Bahn – Wahnsinn im Zeichen der Schwarzen Null

Hybridanleihe der Deutschen Bahn – Wahnsinn im Zeichen der Schwarzen NullDas Klimapaket der Bundesregierung sieht bis 2030 zwanzig Milliarden Euro für die Deutsche Bahn vor – ein Tropfen auf dem heißen Stein, wenn man bedenkt, dass die Bahn mit ungefähr genau dieser Summe verschuldet ist. Um die zusätzlich nötigen Finanzmittel zu bekommen, leiht die Bahn sich daher jetzt frisches Geld an den Finanzmärkten. Der helle Wahnsinn ist jedoch, dass sie dies in Form einer Hybridanleihe tut. So kassieren Goldman Sachs, Deutsche Bank, BlackRock und Co. fröhlich und risikofrei Gelder, die eigentlich dafür gedacht sein sollten, den Schienenverkehr zu stärken. Dieser Wahnsinn ist eine direkte Folge des wahnhaften Dogmas der Schwarzen Null. Von Jens Berger.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.

 

Bei jedem Betrug dabei, die Deutsche Bank, Goldman & Sachs, Blockrock
Hegde Funds, Deutsche Bank, BMZ Betrugs Geschäfte mit dem CO2-Klimaschwindel

Milliardenbetrug bei Malaysias Staatsfonds USA ermitteln gegen Deutsche Bank

Ein Betrüger – Spitzname „Billion Dollar Whale“ – soll Milliarden von Malaysias Staatsfonds 1MDB für sein Luxusleben abgezweigt haben. Laut einem Bericht rückt jetzt die Deutsche Bank in dem Fall ins Visier der Ermittler.

Milliarden-Betrüger Jho Low bei einer von ihm ausgerichteten Party in New York - hier mit dem Model Gigi Hadid

Getty Images

Milliarden-Betrüger Jho Low bei einer von ihm ausgerichteten Party in New York – hier mit dem Model Gigi Hadid

1MDB, der Name des Staatsfonds Malaysias, sagte noch vor ein paar Jahren selbst Finanzexperten wenig. Inzwischen ist das anders: Die Abkürzung – sie steht für „1Malaysia Development Berhad“ – ist inzwischen zur Chiffre geworden für einen der größten Betrugsskandale der Finanzgeschichte.

Hauptbeschuldigter ist ein Malaysier namens Jho Low. „Billion Dollar Whale“, diesen Spitznamen haben Autoren eines in den USA zu dem Fall erschienenen Buchs dem mutmaßlichen Betrüger Low gegeben – in Anlehnung an die Milliardensummen, die Low für seinen luxuriösen Lebenswandel abgezweigt haben soll (die Hintergründe des Falls hat unser Korrespondent in New York hier aufgeschrieben).

Nun gerät offenbar auch die Deutsche Bank in den Strudel des Skandals. Das US-Justizministerium hat einem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Finanzskandal gegen die Deutsche Bank eingeleitet.

……………….

Die lange Reihe der Probleme der Bank in den USA

Die Deutsche Bank steckt in den USA bereits wegen verdächtiger Transaktionen beim Familienunternehmen von Jared Kushner, dem Schwiegersohn und Berater von US-Präsident Donald Trump, in Schwierigkeiten. Die Bank wird verdächtigt, interne Berichte über fragwürdige Geldflüsse auf Konten von Kushner-Firmen und aus dem Trump-Konzern zurückgehalten zu haben.

Deutschlands größtes Geldinstitut hatte am Sonntag eine umfassende Neuaufstellung des Konzerns beschlossen. Im Zuge dessen sollen bis 2022 rund 18.000 Stellen wegfallen – bereits am Montag erhielten die ersten betroffenen Mitarbeiter ihre Kündigungen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/milliardenbetrug-bei-1mdb-us-behoerde-ermittelt-gegen-deutsche-bank-a-1276817.html

Private Equity: In aller Stille 10.000 deutsche Mittelstandsfirmen verwerten

Die bundesdeutsche Regierung unter Schröder/Fischer zusammen mit ihrem Regierungsbeauftragten, dem Ex-Chef der Deutschen Bank, Hilmar Kopper, öffnete mit Steuererleichterungen und neuen Investitions-Gesetzen die Schleusen. Initiiert wurde dies in den USA: Die angloamerikanischen Leitmedien kritisierten Deutschland als den „kranken Mann Europas“. Schröder war, von der Öffentlichkeit unbemerkt, wiederholt an der Wall Street und referierte vor dem exklusiven Kreis, den sein Duzfreund, „Sandy“ Weill, Chef der damals größten US-Bank, der Citibank, zusammenrief. So entstand die Agenda 2010. Natürlich mischte McKinsey auch in der Hartz-Kommission mit.
So „verkaufte“ die Treuhand die DDR-Wirtschaft, Ergebnis: 270 Mrd. DM Schulden, die auf den deutschen Staatshaushalt übertragen wurden! Das ist das Muster, das, etwas gemäßigt, bis heute in Deutschland gilt: US-Berater, inzwischen Staats-Dauer-Berater, verdienen viele Millionen, auch und gerade dann, wenn Staat und Bürger Milliarden verlieren.

Die anderen EU-Staaten, unterstützt von der Kommission, folgten. So kauften ab Beginn der 2000er Jahre die Private-Equity-Investoren Blackstone, KKR, Cerberus, Carlyle & Co bis zum Jahr 2018 etwa 10.000 gutgehende Mittelstandsfirmen allein in Deutschland, bürdeten ihnen Kredite auf, entnahmen Gewinne, verhängten Lohnstopps und Entlassungen, vertrieben Betriebsräte, verscherbelten Unternehmens-Immobilien und verkauften nach zwei bis höchstens 8 Jahren die „verschlankten“ Unternehmen gewinnträchtig weiter an die nächsten Investoren, bei einigen gelang der noch lukrativere Börsengang.

Siemens Nixdorf, ATU, MTU, Demag, Gerresheimer Glas, Bosch Telenorma, Kabel Deutschland, Duales System, Hugo Boss, Kamps, Backwerk, HSH Nordbank, Stada, WMF, Gesellschaft für Konsumforschung – manchmal gab es bei den bekannteren Unternehmen ein bisschen kurzzeitige mediale und gewerkschaftliche Aufregung. Aber Münteferings „Heuschrecken“-Kritik wurde 2005 durch Antisemitismus-Vorwürfe schnell erstickt. Seitdem herrscht Schweigen. So konnte Blackstone mit nur 4,5 Prozent der Aktien – mithilfe der Merkel-Regierung und ihrem Finanzminister Steinbrück – den Vorstand der Telekom austauschen, der Gewerkschaft verdi einen heftigen Schlag versetzen, den Konzern „zukunftsfähig“ machen und nach zwei Jahren mit Gewinn wieder aussteigen. Die Financial Times resümierte: Blackstone mithilfe der Merkel-Regierung hat „den deutschen Kapitalismus verändert“…………
Nach Private Equity: Dann kamen BlackRock&Co

Diese Private-Equity-Investoren machen unbemerkt weiter. Aber mit der „Finanzkrise“ ab 2007 kam zusätzlich, sozusagen obendrauf, die 1. Liga mit BlackRock&Co. Sie beenden, schrittweise und ohne Aufhebens, die nationalen Eigentumsverhältnisse in der EU: Ende der Deutschland AG, der Schweiz AG, der Frankreich AG usw.

Die transatlantische Eigentümer-Verflechtung war noch nie so hoch wie heute und so von US-Kapitalorganisatoren beherrscht. Dazwischen tummeln sich nur einzelne Investoren aus Katar, Saudi-Arabien, Schweden, Norwegen und China.

BlackRock&Co sind die bestimmenden Akteure in den meisten führenden Banken und Konzernen der EU. Sie haben zwar nur jeweils zwischen 2 und 10 Prozent der Aktienanteile wie z.B. in allen 30 DAX-Konzernen. Aber damit ist man erstens heute schon Großaktionär. Und zweitens: BlackRock&Co sprechen sich untereinander ab und bilden den bestimmenden Aktionärsblock. Das wird auch dadurch erleichtert, dass die nächstgroßen Investoren wie Vanguard, State Street und Norges gleichzeitig Aktionäre bei BlackRock sind. BlackRock&Co verkaufen ihren Unternehmen Risiko- und Marktanalysen und sind außerdem die Eigentümer der US-Ratingagenturen, bei denen die Unternehmen jährlich für einige Millionen ihre Ratings kaufen müssen.

BlackRock wurde von Obama mit der Abwicklung der Finanzkrise beauftragt, berät die US-Zentralbank Fed, aber auch die EZB und die wichtigsten westlichen Zentralbanken. BlackRock ist Miteigentümer in 17.000 Unternehmen, bei den Wall-Street-Banken, bei General Motors, Coca Cola, IBM, Tesla, Ryan Air, Facebook, Google, Microsoft, Apple, Amazon, bei Deutsche Bank, Commerzbank, Daimler, Siemens, VW, Lockheed, Rheinmetall, BAE Systems, RWE, Eon usw. und damit der größte Insider der westlichen Finanz- und Wirtschaftswelt – da kommt keine Finanzaufsicht und kein Kartellamt mit.

An Aktien- und Kartellrecht vorbei

BlackRock&Co scheren sich nicht um nationales Kartell- und Aktienrecht in der EU. Sie verschwenden ihre Zeit gar nicht mit Posten im Aufsichtsrat. In diesen Abnicker-Gremien mit den paar braven Gewerkschaftern fallen keine wichtigen Entscheidungen. Aber die Vorstände müssen regelmäßig Bericht an der Wall Street erstatten. „Die lassen uns antanzen“, vertraute Eon-Vorstandschef Teyssen dem Handelsblatt an. BlackRock&Co sagen auf den Aktionärsversammlungen nie etwas. Sie bleiben unsichtbar. Sie klären alles im Vorfeld. „Wir können mehr erreichen, wenn wir abseits der Öffentlichkeit das ganze Jahr über Gespräche führen“, sagte BlackRock-Chef Lawrence Fink dem Handelsblatt.

BlackRock&Co wurden in aller Stille die größten Wohnungseigentümer in Deutschland. Vonovia mit 400.000 Wohnungen, Deutsche Wohnen mit 160.000 Wohnungen, LEG mit 135.000 Wohnungen: In allen diesen drei größten Wohnungskonzernen in Deutschland sind BlackRock&Co die Haupteigentümer. Sie treiben Mieten und Nebenkosten hoch. Vonovia hat ihre Finanzabteilung als Vonovia B.V. in der Finanzoase Niederlande platziert. Die Vonovia-Dachholding ist eine Societas Europaea (S.E): Diese Aktiengesellschaft nach EU-Recht ermöglicht z.B. das deutsche Betriebsverfassungs-Gesetz zu umgehen. Unsere Regierungen, Leitmedien, Kartellämter schauen zu bzw. weg.

BlackRock & Co: Größte Organisatoren von Briefkastenfirmen

Dasselbe gilt für die Besteuerung der Gewinne. BlackRock&Co haben ihre operativen Sitze in New York, Chicago, Boston, Houston und San Francisco, ihre Filialen in London, Paris und Frankfurt. Aber ihre juristisch-steuerlichen Sitze haben sie in einer Finanzoase, vor allem im US-Bundesstaat Delaware.………..

Accenture, mit 400.000 hochbezahlten Akademikern der weltweit größte Beratungskonzern, trimmt zusammen mit McKinsey die Arbeitsagentur und die Jobcenter, damit die gedemütigten Arbeitslosen die größte folgsame Reservearmee für die Leiharbeitsbranche bleiben, die wiederum angeführt wird von den größten Leiharbeitsvermittlern Adecco und Manpower, die natürlich, so langweilig ist es geworden, BlackRock & Co gehören. McKinsey berät das BAMF, damit die Asylanten am schnellsten wieder weggeschafft werden. McKinsey sitzt fest im Verteidigungsministerium, stellt mal eine Staatssekretärin, bekommt mal ohne Ausschreibung dicke Beraterverträge, und das lukrative Dauergeschäft mit teuer gewarteter, nicht funktionierender Rüstung bleibt lange erhalten – Rheinmetall als Bundeswehr-Lieferant mit privater Wartung der selbst gelieferten Rüstungsgüter, ich gebe es zu, das ist ebenso langweilig wie abstoßend, gehört BlackRock & Co.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=51122

Kategorien:Europa

Original Mafia: „Gorch Fock“ und die Bundeswehr Betrugs Banden

Juli 4, 2021 Hinterlasse einen Kommentar

Korrupte Idioten übertall, was bei den Wirtschaftsprofessoren anfängt, den Diplomaten, im Chaos des Pentagon und US Department of State. Idioten meinen, sie hätten was zu Sagen, wie mit Heiko Maas, Steinmeier, Angela Merkel und Co. der Deutschen Chaos Truppe der Dummheit. Millionen Posten, in unnötigen NGOs,, Foudations, Institutioen und Stiftungen, nur damit die Dümmsten in der Mafia Klientel Politik einer Bananenrepublik einen Posten haben. Dümmer. Dreister, wie Camorra Und co. wie man auf vielen Gebieten Geld stiehlt, u.a. mit Georg Soros: „Zivile Gesellschaft“ real Mafia Stile der Dümmsten, wo MIlliarden gestohlen wird, wie in Afrika, der Ukraine, dem Balkan

Umfrage: Über die Hälfte der Amerikaner hat nie von Nato-Bombardements Jugoslawiens gehört

Gesellschaft

Zum Kurzlink
2112
Abonnieren

Mehr als 50 Prozent der Amerikaner haben noch nie etwas von den Nato-Bombardements Jugoslawiens während des Kosovokrieges im Jahr 1999 gehört. Das folgt aus einer aktuellen Studie, die das französische Meinungsforschungsinstitut Ifop im Auftrag von Sputnik durchgeführt hat.

Demnach wurden die Amerikaner gefragt, ob sie jemals von diesem Vorgehen der Nato-Länder gehört hatten. Laut den Umfrage-Ergebnissen haben 54 Prozent der Amerikaner nicht von den Bombardements gewusst. Lediglich 26 Prozent der Befragten gaben eine bejahende Antwort darauf. Weitere 26 Prozent konnten die Frage nicht beantworten.

Frankreich steckt das syrische Lafarge-Werk in Brand
Am 16. Oktober 2019 steckte die Internationale Koalition die Lafarge-Fabrik in Dschalabiyeh (an der türkischen Grenze nördlich von Aleppo) in Brand, bevor die syrische arabische Armee sie in Besitz nahm. So verschwinden die Spuren einer geheimen Operation von primärer Bedeutung. Diese Fabrik hatte 6 Millionen Tonnen Zement an die Dschihadisten geliefert, damit sie unterirdische Befestigungen bauen und im Stande sein konnten, einen Stellungskrieg zu liefern, in Übereinstimmung mit der Strategie, die Abu Mussab, „Der Syrer“, in seinem 2004 erschienenen Buch The Umgang mit Barbarei beschrieb. In der Folge hatte die Fabrik norwegische und französische Spezialeinheiten beherbergt, die dann das Feuer legten, bevor sie flüchteten.

typisch, dieses Desaster, was jeder Lehrling verhindert hätte, aber so tief sind Deutsche Ministerien gesunken

Frisierte Rechnungen Millionen scheffeln mit der „Gorch Fock“

Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Interne Dokumente belegen: Mit der Reparatur des Segelschulschiffs wurde der Bund von der Elsflether Werft offenbar systematisch betrogen. Von Matthias Gebauer und Hubert Gude mehr…

Die „Gorch Fock“ und der Niedergang der Bundeswehr: Deutschland, abgewrackt

SPIEGEL Plus – Politik – 01.02.2019

Die „Gorch Fock“ war einst der Stolz der Marine, heute ist sie Symbol für das Elend der Bundeswehr. Wie überforderte Bürokraten die Kampfkraft der Truppe unterminieren, lesen Sie in der SPIEGEL-Titelstory.  mehr…

Neue Hinweise in „Gorch Fock“-Affäre: Der 15-Prozent-Deal der Werftbosse

SPIEGEL ONLINE – Politik  – 24.05.2019

In der „Gorch Fock“-Affäre haben Ermittler konkrete Hinweise auf ein sogenanntes Kickback-System entdeckt. E-Mails erhärten den Verdacht, dass zwei Ex-Werftvorstände überhöhte Rechnungen an die Bundeswehr stellten. mehr…

Kategorien:Europa

Der EU-Auto Betrug: Der sinnlose Traum von der elektrischen Zukunft

Juli 4, 2021 Hinterlasse einen Kommentar

Subventionen stehlen, nur ein neues Modell, auch mit der Tesla Fabrik in Deutschland

Der EU-Auto Betrug: Der sinnlose Traum von der elektrischen Zukunft

Professor der TH Ingolstadt entlarvt den Schwindel um die Elektromobilität

»Das E-Auto nützt nur der Automobilindustrie, aber nicht den Kunden!«

E-Auto-Flotte an Ladestationen: Der Hype um die Elektromobilität ist ein gigantischer Schwindel

Das E-Auto ist quasi das allein selig machende Heilsversprechen linksgrüner Umweltideologen. Ein Professor der Technischen Hochschule Ingolstadt entlarvt den Hype um die Elektromobilität als einen gigantischen Schwindel, der nur einem Zweck dient: Die Autohersteller wollen sich ihre Flottenwerte künstlich »sauber« rechnen, um Strafzahlungen in Milliardenhöhe an die EU zu vermeiden.

Jörg Wellnitz ist Professor an der Technischen Hochschule Ingolstadt und Inhaber einer Professur in Melbourne. Er fährt selbst ein Elektro-Auto. Wellnitz hat sich akribisch mit allen Aspekten der E-Mobilität auseinandergesetzt. Sein Fazit: Sie werde nie so kommen, wie von Industrie und Politik prognostiziert. Für ihn ist das Ganze ein Alibikrieg, nichts anderes. Der Kunde ist dabei Nebensache.

Manchmal ist es durchaus der Mühe wert, stundenlang das Netz zu durchstöbern. Dann stößt man auf einen schon einige Monate alten Beitrag von Prof. Jörg Wellnitz, über den das Portal ›Ingoldstadt-Today.de‹ berichtete, ein weithin unbekannter Digitalableger des ›Donaukuriers‹. Es ist ein hochinteressanter Artikel, der im Diskurs um das E-Auto bisher untergegangen ist.

Und das alles weiß die Autoindustrie nicht?

»Alle wissen es«, sagt Jörg Wellnitz, »aber es geht weder um die Umwelt noch um die Kunden.« Der Grund, warum Hersteller wie Audi, BMW, VW und andere derzeit Milliarden in die neue Technologie investieren, liege ganz woanders.

Wellnitz: »Zum einen lassen sich Milliarden an EU-Fördergeldern kassieren. Daneben bewahren E-Autos die großen Hersteller vor Strafzahlungen wegen Nichterreichens der europäischen Klimavorgaben, da sie mit angeblichen Zero-Emissionsmodellen den Flottenmix nach unten drücken. Es geht selbstredend auch um das Markenimage, um ein grünes Mäntelchen und um Technologiekontrolle.« Man baue die E-Autos im Wissen, dass sie alles andere als die automobile Zukunft seien. »Es zu machen ist billiger, als es nicht zu machen«, habe ihm ein Automanager gesagt, »es ist sinnlos, aber es kostet weniger.«……………..

Die Zukunft heißt Wasserstoff

Und würde man eine aufrichtige Ökobilanz aufmachen, basierend auf Preis, Bauraum und Leistung, dann »kommt hinten der Ottomotor heraus oder ein kleiner Diesel«, sagt Jörg Wellnitz, der im Übrigen auf eine ganz andere Zukunftstechnologie setzt, die zu verschlafen die deutschen Autobauer aufgrund der politischen E-Vorgaben gerade dabei sind: »Das Wasserstoffauto wird ganz sicher kommen.« (hh)

https://www.deutschland-kurier.org/professor-der-th-ingolstadt-entlarvt-den-schwindel-um-die-elektromobilitaet-das-e-auto-nuetzt-nur-der-automobilindustrie-aber-nicht-den-kunden/

Kategorien:Europa

WEF der Reset der Wirtschaft: EU, Impfstoff Programme

Juli 4, 2021 1 Kommentar

Diese Pläne setzt Angela Merkel um, Altmaier war auch dort und andere Ganoven, nur mit einem gefährlichen Virus hat das Nichts zutun.

Gangster, die schon den grossen ENRON Betrug organisierte hiessen damals Anderson Consult, heute Accenture, tief im Betrug der EU, Verteidigungsministerums, dabei erneut heute. Alles ist geplant, das Grosse Reset, nur mit einem Virus hat das Nichts zutun. Die Ganoven haben 30 Jahre eine falsche Wirtschafts, und Finanz Politik verkauft, geprédigt, mit gekauften Politikern und wollen so weiter machen. Geheimdienst Leute, waren damals dabei, mit Sicherheit heute auch: Ein Name: Frank Wisner,der war damals im ENRON Vorstand, und wer die US Skandale erforscht, auch den Iran Contra Skandal kommt immer zu den selben Methode und Leuten

Das WEF-Planspiel Event 210 hat diesem Ansatz folgend im Oktober 2019 die Reaktion auf einen „Corona-Ausbruch“ in vier Hauptaktionsfeldern (medizinische Gegenmaßnahmen, Handel und Reisen, Finanzen, Kommunikationswesen) im Wesentlichen exakt antizipiert. Entscheidend seien nun „Response and Recovery“.
Bill Gates, Gavi, ID2020, KTDI und Accenture

Diese neue Form der „Global(be)steuerung“ wäre dann die Krönung der Vision einer „neuen Normalität“ der NMT und das monetäre Fundament der vierten industriellen Revolution.


Vytenis Andriukaitis, Jean-Claude Juncker, Mathilde, Queen of the Belgians, and Tedros Adhanom Gebreyesus auf dem Impfstoffgipfel. Quelle: EU-Kommission

Der Finanzwissenschaftler Dr. oec. Daniel Hoffmann (Jahrgang 1981) ist als Politikberater in den Bereichen öffentliche Finanzen und Geldpolitik tätig. Dieser Artikel stellt eine Zusammenfassung seiner fast 50-seitigen Studie im Rahmen der Schriften zur Erforschung des Geldwesens dar: „Corona als Beschleuniger der ‚4. Industriellen Revolution‘ – Der ‚Great Reset‘ für die Globalisierung“, 14.10.2020

Unbekannter junger Autor

aus
https://www.epochtimes.de/meinung/gr…-a3357655.html


Alles lange geplant, mit Plänen, nur mit einem gefährlichen Virus hat die Zerstörung von Deutschland und Europa Nichts zutun. Billiarden verschwinden ohne Kontrolle, im Auftrage von Angela Merkel, mit dubiosen Bill Gates nahen Organisationen, was auch geplant ist. Viele Leute sind daran beteiligt, erneute die Militärs




ROADMAP ÜBER IMPFUNG
Letzte Aktualisierung: Q3 2019
ROADMAP FÜR DIE UMSETZUNG VON MASSNAHMEN DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION AUF DER GRUNDLAGE DER KOMMISSION
KOMMUNIKATION UND EMPFEHLUNG DES RATES ZUR STÄRKUNG DER ZUSAMMENARBEIT GEGEN DEN IMPFSTOFF VERMEIDBARE KRANKHEITEN

https://www.maurizioblondet.it/wp-co…admap_en-1.pdf



Die EU-Impfverschwörung
30. Juni 2020
Eine globale Impfagenda wird von Politik und Medien als Verschwörungstheorie abgetan, EU-Dokumente zeigen das Gegenteil: die Durchimpfungsraten sollen erhöht werden und ein europaweites Immunisierungsinformationssystem sowie ein EU-Impfpass eingeführt werden.




Wenn also Jens Spahn beim Immunitätsausweis einen Rückzieher macht, bedeutet dies nicht, dass er nicht kommen wird, denn schließlich hat EU-Recht Vorrang vor nationalem Recht. Und weil Spahn lediglich das umsetzt, was ihm die Einflüsterer der EU ins Ohr säuseln, sind seine Aussagen zum Immunitätsausweis nichts anderes als Beruhigungspillen für aufgebrachte Bürger.
…………………………..

Detail Pläne:

Der Knaller aber ist der 10-Punkteplan für “Impfungen für alle”, der im Rahmen dieses Impfstoffgipfels beschlossen wurde und für dessen weitere Umsetzung sich auch die Beteiligten der Plenartagung des Gesundheitsausschusses aussprachen. Die 10 Aktionen des Plans haben es in sich. Wörtlich steht dort: “die hart erkämpften Erfolge bei Impfungen müssen nicht nur aufrechterhalten werden, sondern es muss danach gestrebt werden, mehr zu tun und besser zu werden”. Wie man besser werden will, zeigt die nachfolgende Übersetzung des Dokumentes “10 Actions towards vaccination for all”, das mit demokratischer Mitbestimmung so gut wie nichts mehr zu tun hat. Das englische Original gibt es hier.

ZEHN AKTIONEN FÜR IMPFUNGEN FÜR ALLE.

  1. Eine globale politische Führung sowie das Engagement für Impfungen fördern. Den Aufbau einer wirksamen Zusammenarbeit sowie Partnerschaften – auf internationaler, nationaler, regionaler und lokaler Ebene mit Gesundheitsbehörden, Angehörigen der Gesundheitsberufe, der Zivilgesellschaft, Gemeinden, Wissenschaftlern und der Industrie – fördern, mit dem Ziel, alle Menschen weltweit durch anhaltend hohe Durchimpfungsraten zu schützen.
  2. Sicherstellen, dass alle Länder über nationale Impfstrategien verfügen und diese umsetzen. Sicherstellen, dass alle Länder ihre finanzielle Nachhaltigkeit im Einklang mit den Fortschritten auf dem Weg zu einer allgemeinen Gesundheitsversorgung stärken und niemanden zurücklassen.
  3. Starke Überwachungssysteme für durch Impfungen vermeidbare Krankheiten aufbauen, insbesondere für solche Krankheiten, die weltweit eliminiert und ausgerottet werden sollen.
  4. Die Ursachen an der Wurzel bekämpfen, die Menschen zögern lassen, geimpft zu werden. Das Vertrauen in Impfungen stärken. Evidenzbasierte Interventionen planen und durchführen.
  5. Die Möglichkeiten der digitalen Technologien nutzen, um die Überwachung bei der Durchführung von Impfprogrammen zu stärken.
  6. Durch anhaltende Forschungsanstrengungen kontinuierlich sämtliche Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen sowie die Auswirkungen von Impfprogrammen zu erhalten.
  7. Fortsetzung der Bemühungen und verstärkte Investitionen, einschließlich neuer Finanzierungs- und Anreizmodelle, in Forschung, Entwicklung und Innovationen für neue oder verbesserte Impfstoffe und für Impfstoff-Verabreichungstechnologien.
  8. Die Risiken eines Impfstoffmangels verringern: Durch verbesserte Systeme zur Überwachung der Impfstoffverfügbarkeit, der Vorhersage, des Einkaufs, der Lieferung und Lagerung sowie durch die Zusammenarbeit mit Herstellern und allen Teilnehmern der Vertriebskette. Ziel: Die vorhandenen Herstellungskapazitäten optimal zu nutzen oder zu erhöhen.
  9. Befähigung der Angehörigen von Gesundheitsberufen sowie der Medien, die Öffentlichkeit wirksam, transparent und objektiv zu informieren. Falsche sowie irreführende Informationen zu bekämpfen, unter anderem durch die Zusammenarbeit mit sozialen Medienplattformen und Technologieunternehmen.
  10. Anpassung und Integration von Impfungen in die globale Gesundheits- und Entwicklungsagenda durch eine erneuerte Impfagenda 2030.
Von Verschwörungstheorien kann also mitnichten die Rede sein


Der Knaller aber ist der 10-Punkteplan für “Impfungen für alle”, der im Rahmen dieses Impfstoffgipfels beschlossen wurde und für dessen weitere Umsetzung sich auch die Beteiligten der Plenartagung des Gesundheitsausschusses aussprachen. Die 10 Aktionen des Plans haben es in sich. Wörtlich steht dort: “die hart erkämpften Erfolge bei Impfungen müssen nicht nur aufrechterhalten werden, sondern es muss danach gestrebt werden, mehr zu tun und besser zu werden”. Wie man besser werden will, zeigt die nachfolgende Übersetzung des Dokumentes “10 Actions towards vaccination for all”, das mit demokratischer Mitbestimmung so gut wie nichts mehr zu tun hat. Das englische Original gibt es hier.

ZEHN AKTIONEN FÜR IMPFUNGEN FÜR ALLE.

  1. Eine globale politische Führung sowie das Engagement für Impfungen fördern. Den Aufbau einer wirksamen Zusammenarbeit sowie Partnerschaften – auf internationaler, nationaler, regionaler und lokaler Ebene mit Gesundheitsbehörden, Angehörigen der Gesundheitsberufe, der Zivilgesellschaft, Gemeinden, Wissenschaftlern und der Industrie – fördern, mit dem Ziel, alle Menschen weltweit durch anhaltend hohe Durchimpfungsraten zu schützen.
  2. Sicherstellen, dass alle Länder über nationale Impfstrategien verfügen und diese umsetzen. Sicherstellen, dass alle Länder ihre finanzielle Nachhaltigkeit im Einklang mit den Fortschritten auf dem Weg zu einer allgemeinen Gesundheitsversorgung stärken und niemanden zurücklassen.
  3. Starke Überwachungssysteme für durch Impfungen vermeidbare Krankheiten aufbauen, insbesondere für solche Krankheiten, die weltweit eliminiert und ausgerottet werden sollen.
  4. Die Ursachen an der Wurzel bekämpfen, die Menschen zögern lassen, geimpft zu werden. Das Vertrauen in Impfungen stärken. Evidenzbasierte Interventionen planen und durchführen.
  5. Die Möglichkeiten der digitalen Technologien nutzen, um die Überwachung bei der Durchführung von Impfprogrammen zu stärken.
  6. Durch anhaltende Forschungsanstrengungen kontinuierlich sämtliche Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen sowie die Auswirkungen von Impfprogrammen zu erhalten.
  7. Fortsetzung der Bemühungen und verstärkte Investitionen, einschließlich neuer Finanzierungs- und Anreizmodelle, in Forschung, Entwicklung und Innovationen für neue oder verbesserte Impfstoffe und für Impfstoff-Verabreichungstechnologien.
  8. Die Risiken eines Impfstoffmangels verringern: Durch verbesserte Systeme zur Überwachung der Impfstoffverfügbarkeit, der Vorhersage, des Einkaufs, der Lieferung und Lagerung sowie durch die Zusammenarbeit mit Herstellern und allen Teilnehmern der Vertriebskette. Ziel: Die vorhandenen Herstellungskapazitäten optimal zu nutzen oder zu erhöhen.
  9. Befähigung der Angehörigen von Gesundheitsberufen sowie der Medien, die Öffentlichkeit wirksam, transparent und objektiv zu informieren. Falsche sowie irreführende Informationen zu bekämpfen, unter anderem durch die Zusammenarbeit mit sozialen Medienplattformen und Technologieunternehmen.
  10. Anpassung und Integration von Impfungen in die globale Gesundheits- und Entwicklungsagenda durch eine erneuerte Impfagenda 2030.


http://www.nomonoma.de/die-eu-impfverschwoerung/

Original Quellen, weil das ständig mit Lügen Angela Merkel und die Regierungs Banditen vertuschen, nur herumlügen

https://ec.europa.eu/germany/news/20…-impfgipfel_de

Beitrag bearbeiten Antwort Mit Zitat antworten 

Kategorien:Europa

US IT, übernehmen die Server Deutscher Firmen


Bahn, Deutsche Bank, Telekom, Alles lagert gut bestochen die IT in die USA aus.
Gaia-X: Amazon, Microsoft und Google jetzt doch an Bord bei Europa-Cloud

Eigentlich ist das Projekt gegründet worden, um weniger abhängig von US-Technologiekonzernen zu sein

7. Dezember 2020, 11:58

Gaia-X bekommt aus Nordamerika Unterstützung.

„Mit Gaia-X entwickeln Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus Frankreich und Deutschland gemeinsam mit weiteren europäischen Partnern einen Vorschlag zur Gestaltung der nächsten Generation einer Dateninfrastruktur für Europa“, hat es bei der Vorstellung des Projekts im November 2019 geheißen. Doch plötzlich sind die US-Technologiekonzerne ebenfalls mit an Bord, denen eigentlich die Macht entzogen werden soll. Das verwundert Open-Source-Aktivisten.

Stiftung gegründet

„Die Macht über Daten sollte nicht mehr in den Händen weniger internationaler Konzerne liegen“, sagte die deutsche Forschungsministerin Anja Karliczek bei der Vorstellung des Projekts vor einem Jahr. Jedoch scheint die Aussage vorerst an Gültigkeit zu verlieren. Knapp ein Jahr später ist bekannt, dass Google, Microsoft und Amazon plötzlich Gründungsmitglieder der Gaia-X-Stiftung AISBL sind. Die in Belgien beheimatete Stiftung soll fortan das Projekt steuern. Insgesamt gehören 160 Unternehmen und Verbände der Gründerliste und der Stiftung an.

Bei einer Veranstaltung des Projekts im vergangenen Monat bekamen die Großkonzerne aus Übersee auch mehr Redezeit als die restlichen Vertreter. Diese nutzte beispielsweise Casper Klynge, ein Microsoft-Manager, gleich dazu, darauf aufmerksam zu machen, dass ohne die fortschrittlichste Technik, globale Märkte und den „Datenreichtum der Welt“ Europa stagnieren werde.

Widerspruch

Naturgemäß folgten gleich auch beschwichtigende Worte aus der Organisation. So könnten nur Mitglieder mit Hauptsitz in Europa Kandidaten für den Vorstand vorschlagen. Außerdem dürfe nur der Vorstand Mitglieder der Gremien ernennen, die über technische Standards sowie die Regeln für den geplanten Onlinekatalog von Gaia-X-Diensten entscheiden.

Dennoch erscheint die Entscheidung, die drei globalen IT-Riesen aufzunehmen, laut Kritikern mehr als fragwürdig, wurde doch das Projekt ins Leben gerufen, um genau diesen Unternehmen die Stirn zu bieten. (red, 7.12.2020)

Links

heise.de

Gaia-X

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kategorien:Europa