Archiv

Autor-Archiv

Olaf Scholz, und die Finanzgangster des Krieges, mit den Bilderberg Gangstern übernehmen Deutschland

Oktober 17, 2021 1 Kommentar

Installierte Finanzgangster, übernehmen Deutschland

Die Steinbrück, Jörg Asmussen, Olaf Scholz, Schäuble Finanz Mafia macht weiter

Korrupte Idioten und Betrüger übernahmen das Finanzministerin Berlin: Olaf Scholz und Goldman & Sachs Kaspar: Jörg Kukies

Jörg Kukies wechselt von Goldman Sachs ins Finanzministerium. Bild: Rainer Wohlfahrt

Ein Profi: Finanzbetrüger und Dumm Schwafler

Die Prognosefähigkeit des neuen Staatssekretärs

Woher der Sinneswandel?

Dass Scholz sich von diesen Gedanken löste, dürfte vor allem mit dem Zusammenbruch des Kommunistischen Blocks nach 1989 zusammenhängen, der den Marxismus in der Öffentlichkeit weitgehend diskreditierte. Was auch immer ihn in dieser Zeit bewegte, Scholz´ politische Karriere nahm jedenfalls bald Fahrt auf. 2001 wurde er zum Innensenator von Hamburg ernannt, wenig später zum Generalsekretär der SPD. Damit wurde er Teil des inneren Machtzirkels um den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Auf diesem Weg gelangte er 2004 auf einen Direktoriumsposten in der Londoner Denkfabrik Policy Network, die 1999 unter anderem von Bill Clinton, Tony Blair und Gerhard Schröder gegründet worden war und wo marktkonforme Sozialdemokraten zusammenkamen und sich vernetzten. Die Denkfabrik existiert noch heute und wird finanziert vom britischen Milliardär David Sainsbury. Scholz knüpfte damals Kontakte in die Welt jenseits von Hamburg und Berlin.

Nachdem er im Herbst 2009 im Ergebnis der verlorenen Bundestagswahl seinen Regierungsposten als Arbeitsminister verlor, schien seine Karriere jedoch vorerst gestoppt. Nach der Wahlniederlage hatte Scholz, abseits des Vizevorsitzes der SPD, kein Amt mehr inne und blieb einfacher Abgeordneter im Bundestag.

Scholz bei den Bilderbergern

In dieser Situation meldeten sich die Organisatoren der berühmthttps://www.amadeu-antonio-stiftung.de/chronik/hotelmitarbeiter-verweigert-kuenstler-wegen-davidstern-kette-den-check-in/en Bilderberg-Konferenz und luden ihn ein zum jährlich stattfindenden Treffen dieses vertraulichen internationalen Clubs der Konzernbosse. Scholz wurde offiziell in seiner Funktion als Vize-Chef der SPD eingeladen. Doch Vizechefs gibt es in der SPD mehrere. Neben Scholz hatten zu dieser Zeit Hannelore Kraft, Klaus Wowereit und Manuela Schwesig den gleichen Titel. Die Bilderberger wollten aber nicht mit Schwesig, Kraft oder Wowereit sprechen und auch nicht mit dem Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel – sondern eben mit Scholz. Warum? Er bekleidete in dieser Zeit, wie gesagt, kein öffentliches Amt und verfügte über kaum nennenswerten politischen Gestaltungsspielraum. Was machte Scholz in den Augen einer Riege internationaler Konzernführer und Politstrategen so interessant, dass sie persönlich an einem abgelegenen Ort ohne Öffentlichkeit mit ihm sprechen wollten?

Scholz nahm die Einladung der Mächtigen an und reiste, auf Kosten der SPD, im Juni 2010 für einige Tage in ein Edelhotel an der spanischen Mittelmeerküste, wo er eine Top-Elite von mehr als 100 internationalen Führungskräften traf, vor allem Vorstandsvorsitzende großer multinationaler Unternehmen, ergänzt um wenige, handverlesene Politiker.

Anwesend waren unter anderem Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann, Ex-US-Außenminister Henry Kissinger, der neokonservative Pentagon-Berater Richard Perle, Google-Chef Eric Schmidt, Milliardär Bill Gates, der ehemalige Goldman Sachs-Chef und Ex-US-Finanzminister Robert Rubin, der Vorsitzende von Goldman Sachs, Peter Sutherland sowie ein gutes Dutzend weitere Großbanker. Was Scholz mit den Herren (Frauen waren kaum anwesend) besprach, blieb vertraulich, wie stets bei den https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/chronik/hotelmitarbeiter-verweigert-kuenstler-wegen-davidstern-kette-den-check-in/Bilderberg-Konferenzen.

Neuer Karriereschub

Im gleichen Jahr wurde Scholz politisch wieder aktiv und visierte das nächste politische Ziel an, den Bürgermeisterposten in seiner Heimatstadt Hamburg, laut Wirtschaftswoche „Deutschlands Reichenhauptstadt“. Zu der Zeit regierte dort eine schwarz-grüne K

Woher der Sinneswandel?

Dass Scholz sich von diesen Gedanken löste, dürfte vor allem mit dem Zusammenbruch des Kommunistischen Blocks nach 1989 zusammenhängen, der den Marxismus in der Öffentlichkeit weitgehend diskreditierte. Was auch immer ihn in dieser Zeit bewegte, Scholz´ politische Karriere nahm jedenfalls bald Fahrt auf. 2001 wurde er zum Innensenator von Hamburg ernannt, wenig später zum Generalsekretär der SPD. Damit wurde er Teil des inneren Machtzirkels um den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Auf diesem Weg gelangte er 2004 auf einen Direktoriumsposten in der Londoner Denkfabrik Policy Network, die 1999 unter anderem von Bill Clinton, Tony Blair und Gerhard Schröder gegründet worden war und wo marktkonforme Sozialdemokraten zusammenkamen und sich vernetzten. Die Denkfabrik existiert noch heute und wird finanziert vom britischen Milliardär David Sainsbury. Scholz knüpfte damals Kontakte in die Welt jenseits von Hamburg und Berlin.

Nachdem er im Herbst 2009 im Ergebnis der verlorenen Bundestagswahl seinen Regierungsposten als Arbeitsminister verlor, schien seine Karriere jedoch vorerst gestoppt. Nach der Wahlniederlage hatte Scholz, abseits des Vizevorsitzes der SPD, kein Amt mehr inne und blieb einfacher Abgeordneter im Bundestag.

Scholz bei den Bilderbergern

In dieser Situation meldeten sich die Organisatoren der berühmten Bilderberg-Konferenz und luden ihn ein zum jährlich stattfindenden Treffen dieses vertraulichen internationalen Clubs der Konzernbosse. Scholz wurde offiziell in seiner Funktion als Vize-Chef der SPD eingeladen. Doch Vizechefs gibt es in der SPD mehrere. Neben Scholz hatten zu dieser Zeit Hannelore Kraft, Klaus Wowereit und Manuela Schhttps://www.amadeu-antonio-stiftung.de/chronik/hotelmitarbeiter-verweigert-kuenstler-wegen-davidstern-kette-den-check-in/wesig den gleichen Titel. Die Bilderberger wollten aber nicht mit Schwesig, Kraft oder Wowereit sprechen und auch nicht mit dem Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel – sondern eben mit Scholz. Warum? Er bekleidete in dieser Zeit, wie gesagt, kein öffentliches Amt und verfügte über kaum nennenswerten politischen Gestaltungsspielraum. Was machte Scholz in den Augen einer Riege internationaler Konzernführer und Politstrategen so interessant, dass sie persönlich an einem abgelegenen Ort ohne Öffentlichkeit mit ihm sprechen wollten?

Scholz nahm die Einladung der Mächtigen an und reiste, auf Kosten der SPD, im Juni 2010 für einige Tage in ein Edelhotel an der spanischen Mittelmeerküste, wo er eine Top-Elite von mehr als 100 internationalen Führungskräften traf, vor allem Vorstandsvorsitzende großer multinationaler Unternehmen, ergänzt um wenige, handverlesene Politiker.

Anwesend waren unter anderem Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann, Ex-US-Außenminister Henry Kissinger, der neokonservative Pentagon-Berater Richard Perle, Google-Chef Eric Schmidt, Milliardär Bill Gates, der ehemalige Goldman Sachs-Chef und Ex-US-Finanzminister Robert Rubihttps://www.amadeu-antonio-stiftung.de/chronik/hotelmitarbeiter-verweigert-kuenstler-wegen-davidstern-kette-den-check-in/n, der Vorsitzende von Goldman Sachs, Peter Sutherland sowie ein gutes Dutzend weitere Großbanker. Was Scholz mit den Herren (Frauen waren kaum anwesend) besprach, blieb vertraulich, wie stets bei den Bilderberg-Konferenzen.

Neuer Karriereschub

Im gleichen Jahr wurde Scholz politisch wieder aktiv und visierte das nächste politische Ziel an, den Bürgermeisterposten in seiner Heimatstadt Hamburg, laut Wirtschaftswoche „Deutschlands Reichenhauptstadt“. Zu der Zeit regierte dort eine schwarz-grüne Koalition, die Scholz ab 2010 hinter den Kulissen zu torpedieren begann. So schrieb die Süddeutsche Zeitung:

„Der SPD-Mann überlässt nichts dem Zufall. (…) Angefangen hatte er lange bevor die Grünen im Herbst [2010] die Koalition mit der CDU brachen und die Neuwahlen am 20. Februar erzwangen. Scholz hatte auf den Koalitionsbruch hingearbeitet, die Grünen getriezt und gelockt.“

Nach der gewonnenen Wahl 2011 half Scholz als Bürgermeister ansässigen Banken und deren Eigentümern, wo er konnte. Den Bürgermeisterposten nutzte er außerdem als Sprungbrett zurück in die Bundespolitik, wo er 2018 schließlich als Finanzminister und Vizekanzler zum zweitmächtigsten Politiker hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel aufstieg. Im Finanzministerium installierte er den Deutschlandchef von Goldman Sachs, Jörg Kukies, als Staatssekretär, zuständig für Finanzmarktregulierung.

Koalition, die Scholz ab 2010 hinter den Kulissen zu torpedieren begann. So schrieb die Süddeutsche Zeitung:

„Der SPD-Mann überlässt nichts dem Zufall. (…) Angefangen hatte er lange bevor die Grünen im Herbst [2010] die Koalition mit der CDU brachen und die Neuwahlen am 20. Februar erzwangen. Scholz hatte auf den Koalitionsbruch hingearbeitet, die Grünen getriezt und gelockt.“

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/chronik/hotelmitarbeiter-verweigert-kuenstler-wegen-davidstern-kette-den-check-in/Nach der gewonnenen Wahl 2011 half Scholz als Bürgermeister ansässigen Banken und deren Eigentümern, wo er konnte. Den Bürgermeisterposten nutzte er außerdem als Sprungbrett zurück in die Bundespolitik, wo er 2018 schließlich als Finanzminister und Vizekanzler zum zweitmächtigsten Politiker hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel aufstieg. Im Finanzministerium installierte er den Deutschlandchef von Goldman Sachs, Jörg Kukies, als Staatssekretär, zuständig für Finanzmarktregulierung.https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/chronik/hotelmitarbeiter-verweigert-kuenstler-wegen-davidstern-kette-den-check-in/

https://multipolar-magazin.de/artikel/der-diskrete-charme-des-kapitals

https://alexandrabader.wordpress.com/2020/07/23/wirecard-commerzialbank-und-andere-kartenhaeuser/ https://www.youtube.com/embed/tbzWfrUP5JI?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de&autohide=2&start=49&wmode=transparent Kategorien:Europa

Geldwäsche Zentrum Deutschland, wo Angels Merkels, Olaf Scholz, Goldman & Sachs, Deutsche Bank Verbrecher der VAE, des Malayia’s Entwicklungs Fund, ihre Gelder waschen

Schrott-Bank: Wie die HSH Steuergeld verbrannte

Die HSH Nordbank ist für Hamburg und Schleswig-Holstein ein finanzielles Desaster, die Länder haften mit zehn Milliarden für faule Kredite. Auffällig: Die Rolle von Olaf Scholz.  | extern

Olaf Scholz, das Deutsche Finanzministerium, mit Wirecard, der BAFIN ein kriminelles Enterprise

Kategorien:Europa Schlagwörter:

die Zeit der Seher: Die letzten aufrechten Künstler mit „Allesdichtmachen „

Oktober 1, 2021 3 Kommentare

#Allesdichtmachen meldet sich zurück: jetzt soll „alles auf den Tisch“

Von Redaktion Do, 30. September 2021

Die Schauspieler, die mit ihrer Kritik an der Corona-Politik in der Video-Kampagne #Allesdichtmachen für Furore sorgten, haben Interviews mit von den Regierenden wenig gehörten Experten geführt.

Screenprint / http://www.allesaufdentisch.tv

Mehrere Bekannte Gesichter der Kampagne #Allesdichtmachen melden sich zurück. Die Schauspieler, die mit ihrer Kampagne die Deutungshoheit der Bundes- und Landesregierungen zu Corona- und Lockdownfragen infrage gestellt hatten, haben sich wieder zusammengefunden: Unter #Allesaufdentisch soll eine offene Debatte vorangetrieben werden.

„Mit zunehmender Sorge beibachten wir die Entwicklung des politischen Handelns in der Corona-Krise. VIele ExpertInnen wurden bisher in der öffentlichen Corona-Debatte nicht gehört“, schreiben sie auf der Kampagnenwebsite allesaufdentisch.tv. „Wir wünschen uns einen breitgefächerten, faktenbasierten, offenen und sachlichen Diskurs“. In 88 Videos wird über Impfen, Corona-Therapien, Masken, Angst und Lockdown-Folgen diskutiert. Mit dabei sind bekannte Gesichter: Nicht nur von #allesdichtmachen bekannte wie die Schauspieler Volker Bruch oder Jan-Josef Liefers, sondern als Interviewte renommierte Wissenschaftler wie der Virologe Klaus Stöhr oder der amerikanische Forscher Peter McCullough. Auch Philosophen, Finanzexperten, Psychologen sind mit dabei – von A bis Z sollen die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen von Corona und Lockdowns betrachtet werden.

Für den gewünschten „breitgefächerten“ Diskurs luden die Initiatoren der Kampagne auch Personen wie RKI-Chef Lothar Wiehler, die Virologen Christian Drosten und Melanie Brinkmann, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn oder die öffentlich-rechtlichen Wissenschaftsjournalisten Mai Thi Nguyen-Kim und Harald Letsch ein – die genannten sagten ab, so heißt es bei #allesaufdentisch oder antworteten erst gar nicht. Wo ihre Interviews stehen könnten, zeigt die Website nun plakativ schwarze Platzhalter. #allesaufdentisch hat nicht auf die Diskussionserlaubnis von Politik und Staat gewartet und 88 Gespräche in Videos zusammengetragen.

Die gezeigten Videos enthalten, so weit bislang bekannt, keine Verschwörungsmythen oder ähnliches. Niemand fabuliert von Corona als Plan-Virus oder von Impfen als tödliche Gen-Veränderung: Was auf allesaufdentisch.tv stattfindet, ist ein Diskurs, wie er vor Beginn der Coronazeit eigentlich normal war – über gesellschaftliche Fragen, die auch auf politischer Eben offen diskutiert werden sollte. Vor diesem Hintergrund ist die Absage diverser Verantwortungsträger, von Wiehler über Spahn bis Söder, besonders auffallend. So bleibt der Verdacht, dass diese kein Interesse an offener Diskussion über die vergangenen 16 Monate haben.

Die Zeit der Seher

Mit Modellrechnungen und unsicheren Prognosen halten die Regierenden und ihre Berater die Panikmache aufrecht. Teil 2/2. 04.12.2020 von Thomas Castellini Aktueller Artikel

GAVI in Genf, Impf Allianz von Bil Gates, Angela Merkel und Pharma Firmen geschmiert, hat totale Immunität. Mafiöse Verbrecher Organisationen

Mit Videos

Uncut-News: Insider der WHO lässt Bill Gates und seine GAVI auffliegen
– neue Erkenntnisse

https://www.bitchute.com/embed/vGRIgKFhe87O/

Merola.com



Die WHO hat die globale Gesundheitssicherheit in eine Diktatur verwandelt, in der der Generaldirektor die alleinige Macht hat, Entscheidungen zu treffen, an die sich die Mitgliedsstaaten halten müssen
Einem langjährigen Insider der Weltgesundheitsorganisation zufolge leitet Bill Gates‘ Impfstoff-Allianz GAVI die WHO
Der Hauptsitz von GAVI befindet sich in der Schweiz. Im Jahr 2009 wurde GAVI als internationale Institution anerkannt und erhielt völlige Immunität, einschließlich Immunität gegen strafrechtliche Sanktionen. Sie ist auch von der Zahlung von Steuern befreit.
Im Jahr 2017 bat Gates darum, aufgrund seiner Finanzierung in den Exekutivrat der WHO aufgenommen zu werden – wie ein Mitgliedsstaat. Der „Ein-Mann-Nationalstaat Gates“ wurde zwar nicht offiziell gewählt, aber es scheint, dass ihm inoffizielle Einflussmöglichkeiten eingeräumt wurden
Swissmedic, die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde der Schweiz, hat mit Gates und der WHO einen dreiseitigen Vertrag geschlossen. Es scheint, dass auch andere WHO-Mitgliedsstaaten diese dreiseitige Vereinbarung getroffen haben
27.09.2021, 11:04 Uhr. Corona Transition – https: – – Corona Cockpit…

WHO-Empfehlung des PCR-Tests ‚absichtlich kriminell‘

Stuckelberger schockiert den Außerparlamentarischen Untersuchungsausschuss von Corona auch, indem er darauf hinweist, dass die WHO zweimal – am 7. Dezember 2020, und am 13. Januar 202123 – medizinische Warnungen für PCR-Tests herausgegeben hat, in denen sie davor warnt, dass die Verwendung hoher Zyklusschwellen (CT) zu einer hohen Rate falsch-positiver Ergebnisse führt, dass der CT-Wert dem Gesundheitsdienstleister mitgeteilt werden sollte und dass die Testergebnisse in Kombination mit klinischen Beobachtungen, der Gesundheitsgeschichte und anderen epidemiologischen Informationen betrachtet werden sollten.

8Wikileaks December 9, 200939Wikileaks December 10, 2009

Kategorien:Europa Schlagwörter:

Eine neue Weltordnung nimmt Gestalt an. USA und Parnter, müssen Syrien, den Irak auch verlassen


 

Eine neue Weltordnung nimmt Gestalt an (Vierter Teil)

Auf dem Weg zum Frieden in Syrien und im Libanon

von Thierry Meyssan
Paris (Frankreich)

Die Vereinbarungen zwischen den Präsidenten Joe Biden und Wladimir Putin nach der militärischen Niederlage des Westens in Syrien beginnen im Nahen Osten Anwendung zu finden. Die nächsten Schritte sollten der Abzug der US-Truppen aus Irak und Syrien, die Vertreibung der türkischen Streitkräfte aus dem Nordwesten Syriens, die Rückkehr des Iran in das Konzert der Nationen https://www.voltairenet.org/article214199.html, die Rückgabe der Golanhöhen und schließlich die russisch-syrische Regierung des Libanon sein.

Allgemeiner Boykott des Globalen Gipfels gegen Covid-19

Allgemeiner Boykott des Globalen Gipfels gegen Covid-19

Kategorien:Europa

Geldwäsche Betrugsfirmen, waren die Eigentümer des „Nitrat“ Frachters, dessen Ladung, den Hafen Beirut zerstörte


Schuld haben eindeutig, die korrupten Hafen Behörden in Beirut, Libanon, wo dann EU und Deutschen Ratten auftauchen, für ihre Geschäfte und Milliarden spurlos verschwinden,, für angebliche Müll Deponien und Hafen Erneuerung. Die Betrugsratte, der Deutschen Bank, der Politik, auch mal wieder dabei: Roland Berger

LUFTSCHLOSS IN BEIRUT:Drei deutsche Firmen und ein utopisches Entwicklungsprojekt

  • VON CHRISTOPH EHRHARDTBEIRUT
  • AKTUALISIERT AM 
  • Deutsche Firmen wollen Beiruts klaffende Wunde schließen. Zwischen ihren Plänen und dem Wiederaufbau des zerstörten Hafenviertels steht nur noch: die Realität.

     
     

    Größer könnte der Gegensatz kaum sein: Um den Hafen von Beirut, wo auch heute noch fensterlose und verlassene Hochhausruinen das Straßenbild prägen, sollen moderne Neubauten in den Himmel wachsen. Dachgärten und Parks sollen das Grau der Gegenwart ersetzen. So sehen es zumindest Bilder einer Präsentation vor, die für Investitionen in einen Wiederaufbau des Hafengeländes und der umliegenden Gegenden werben soll, die im August vergangenen Jahres durch eine monströse Explosion verwüstet wurden.

    Christoph Ehrhardt

    Korrespondent für die arabischen Länder mit Sitz in Beirut.
     

    Drei private Firmen haben maßgeblich eine Studie für das Milliarden-Dollar-Projekt erarbeitet, das laut Präsentation 50.000 Menschen dauerhaft in Arbeit bringen soll: die deutschen Immobilienberater Colliers, die Hamburg Port Consulting (HPC) und das Beratungsunternehmen Roland Berger. Seit Dienstag ist eine Delegation in Beirut, um sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. An diesem Freitag wollen sie ihre Ideen der libanesischen Öffentlichkeit präsentieren….

    Die HPC-Pläne sehen vor, Teile des bisherigen Hafengeländes in ein neues Stadtviertel mit Wohnhäusern, Strand, Parks und Gastronomie zu verwandeln. Aus Verkauf und Vermarktung dieses Gebietes sollen rund 2,5 Milliarden Dollar (2,1 Milliarden Euro) eingenommen werden. Mit dem Geld soll der Hafen an anderer Stelle erweitert und die zerstörten Wohngebiete wieder aufgebaut werden. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article232531751/Grossexplosion-Deutschland-foerdert-Wiederaufbau-des-Hafens-in-Beirut.html

 

LUFTSCHLOSS IN BEIRUT:Drei deutsche Firmen und ein utopisches Entwicklungsprojekt

Deutsche Firmen wollen Beiruts klaffende Wunde schließen. Zwischen ihren Plänen und dem Wiederaufbau des zerstörten Hafenviertels steht nur noch: die Realität.

 

Größer könnte der Gegensatz kaum sein: Um den Hafen von Beirut, wo auch heute noch fensterlose und verlassene Hochhausruinen das Straßenbild prägen, sollen moderne Neubauten in den Himmel wachsen. Dachgärten und Parks sollen das Grau der Gegenwart ersetzen. So sehen es zumindest Bilder einer Präsentation vor, die für Investitionen in einen Wiederaufbau des Hafengeländes und der umliegenden Gegenden werben soll, die im August vergangenen Jahres durch eine monströse Explosion verwüstet wurden.

Christoph Ehrhardt

Korrespondent für die arabischen Länder mit Sitz in Beirut.
  • Folgen
  •  
  •  

Drei private Firmen haben maßgeblich eine Studie für das Milliarden-Dollar-Projekt erarbeitet, das laut Präsentation 50.000 Menschen dauerhaft in Arbeit bringen soll: die deutschen Immobilienberater Colliers, die Hamburg Port Consulting (HPC) und das Beratungsunternehmen Roland Berger. Seit Dienstag ist eine Delegation in Beirut, um sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. An diesem Freitag wollen sie ihre Ideen der libanesischen Öffentlichkeit präsentieren.

 

Ownership of Chemicals that Exploded at Beirut Port Traces Back to Ukraine

A year after a massive shipment of ammonium nitrate exploded in Beirut, an OCCRP investigation has settled one of the biggest lingering questions: who… 14 Sep 2021 Aubrey Belford (OCCRP), Yanina Korniienko (OCCRP), Isobel Koshiw, Feras Hatoum (Al Jadeed), and Stelios Orphanides (OCCRP)

Kategorien:Spezial Schlagwörter: ,

Kriminelle: Heiko Rottmann–Großner, die Deutsche Regierungs Mafia mit ihrem Lockdown Betrug in Europa, für den US Lobby CIA Club: „Nuclear Threat Initiative“ (NTI)

Juli 25, 2021 5 Kommentare

DAS RATTEN TREFFEN (NTI), FÜR LOCKDOWN IN EUROPA, CHRIS ELIAS, HEIKO ROTTMANN-GROSSNER, TIM EVANS, JEREMY FARRAR IN 201

Berufs Kriminelle haben Deutschland übernommen, wie man an den MSC Treffen, von Wolfgang Ischinger sieht, was sich da im Windschatten so eines Pentagon Treffens, real für Geschäfte tut.

Der Berufs Kriminelle Tierarzt Lothar Wieler, war überall dabei. Das NTI, Ratten Treffen, das in Wirklichkeit Tom Bolton, als Präsidenten Berater aufgelöst hatte, in 2018 suchte eine neue Aufgabe, fand die Finanzierung, in Berufs kriminellen Deutschen Regierung Deppen und Angela Merkel, bis Jens Spahn, Horst Seehofer. Und die Antlantik Brücke. e.V., mit

Hanna Müller, links, eng mit Georg Soros Banden verbunden

Hanna Müller, im BMI schon wieder schwer dabei, welche mit RKI Banden, die Lockdown Papiere organisierte,***

Also Wirtschaftslobbyisten und Wichtigtuer, aber kein einziger Mediziner. Dennoch wird bis heute – zum Wohle der „Volkswirtschaft“ – das dort ausgearbeitete Szenario durchgespielt: Es

Reine Volks verarsche, wie 217 Seiten,interne email des RKI zeigt, ein Plan, weil deren System zusammen brach.

Ausschnitt, an BMI Staatssekretär: Kerber, der Uni Lausanne, welche die Anfrage, als Fake hielt, das man einen Germanitik Studenten, als Fachmann brauchte

Otto Kölbl, Lausanne

Die unsinnige Abteilung, ihre Hintermänner, abgeschafft in 2018, suchte neue Aufgaben und der peinliche Kriegs und Mord Diplomat. Wolfgang Ischinger, gab mit seinem MSC, die Plattform, für diese Erfindungen der Pandemien, Geschäfte und Profite.

Diese Abteilung, die erst unter US-Präsident Barack Obama 2016 geschaffen worden war, wurde von Trumps Sicherheitsberater John Bolton 2018 schon wieder aufgelöst. Daraufhin wechselte Cameron zur privaten Lobbygruppe „Nuclear Threat Initiative“ (NTI).

Jetzt springt der Spiegel ab, von diesem Betrugs Manover, rund um die WHO, dem Pentagon, kriminellen Clinton Leute, die das lange planten. Ganz tief dabei, Leute um Jens Spahn und Horst Seehofer mit den Angst und Panik Papieren, frei erfunden. 2019 in München geplant, geübt

217 Seiten pdf NTI Plan Spiel („Nuclear Threat Initiative“ (NTI).), wo erneut PHarma US Verteidigungsminister wie Georg Shultz erneut auftauchen. Lothar Wieler auch bei dieser Betrugs Übung, Biowaffen Übung dabei

Der Ex-Spiegel Chef Redakteur Georg Mascolo

(heute Chef: Seit 2014 leitet er den neu geschaffenen Rechercheverbund des NDR, des WDR und der Süddeutschen Zeitung. Außerdem ist er für die ARD als Terrorismusexperte tätig.[1]*

, seine Ehefrau, die Stern Journalistion ist. Tief Rote Karte, für das kriminelle Enterprise von Angela Merkel, Markus Söder, und den Profi Kriminellen die diesen Betrug sehr aktiv planten.

m Frühjahr dieses Jahres brachte der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Georg Mascolo etwas Licht in dieses Dunkel. In dem gemeinsam mit seiner Frau, der Stern-Journalistin Katja Gloger, verfassten Buch „Ausbruch – Innenansichten einer Pandemie“ wird auf den ersten Seiten beschrieben, worüber innerhalb der Bundesregierung beraten wurde, nachdem Italien – angesichts von fünf Corona-Toten – am 23. Februar 2020 das chinesische Modell übernommen und ganze Städte abgeriegelt hatte: der Treiber: Heiko Rottmann-Großner begleitet ihn, Leiter der Unterabteilung 61: ‘Gesundheitssicherheit’.

21 Seiten hier aus dem Buch, was die tiefe Verstrickung des Lothar Wielers, des BND Chefs (Studien Freund), dem RKI und dem verbrecherischen BMI, mit Horst Seehofer und Anna Müller, mit https://www.media-control.de/assets/…seprobe_01.pdf

Wer ist Heiko Rottmann-Großner?

Heiko RottmannGroßner. Unterabteilungsleiter 61 im Bundesministerium für Gesundheit, Berlin.

WIE DER LOCKDOWN NACH DEUTSCHLAND KAM

Ein hoher Mitarbeiter von Gesundheitsminister Jens Spahn hat im Februar 2019 an einer international besetzten Pandemie-Übung teilgenommen, die von privat finanzierten US-Institutionen organisiert wurde. Ein Jahr später empfahl der gleiche Beamte mehreren Staatssekretären des Bundesinnenministeriums, Lockdown-Maßnahmen vorzubereiten – die in keinem offiziellen Pandemieplan enthalten waren. Auf Multipolar-Nachfrage will er sich dazu nicht äußern. Eine Recherche macht deutlich: Ein international verzweigtes Biosecurity-Netzwerk war kurz vor Ausbruch der Krise sehr aktiv.

PAUL SCHREYER, 15. Juli 2021

Lange war unklar, auf welchem Weg die bis dahin beispiellose Idee eines Lockdowns ihren Weg in deutsche Regierungskreise fand. Wer empfahl der Regierung die radikalen Maßnahmen, die sich in keinem amtlichen Papier zur Pandemievorsorge finden? Woher kamen die Pläne, die bis hin zu Ausgangssperren und einem Herunterfahren großer Teile der Gesellschaft reichten?

Im Frühjahr dieses Jahres brachte der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Georg Mascolo etwas Licht in dieses Dunkel. In dem gemeinsam mit seiner Frau, der Stern-Journalistin Katja Gloger, verfassten Buch „Ausbruch – Innenansichten einer Pandemie“ wird auf den ersten Seiten beschrieben, worüber innerhalb der Bundesregierung beraten wurde, nachdem Italien – angesichts von fünf Corona-Toten – am 23. Februar 2020 das chinesische Modell übernommen und ganze Städte abgeriegelt hatte:

„Am Rosenmontag des Jahres 2020, es ist der 24. Februar, bittet Jens Spahns Staatssekretär Thomas Steffen um einen eiligen Termin im Bundesinnenministerium. (…) Heiko Rottmann-Großner begleitet ihn, Leiter der Unterabteilung 61: ‚Gesundheitssicherheit‘.

………

EINE PANDEMIE-ÜBUNG IN MÜNCHEN 2019

Was bisher nicht bekannt war: Der gleiche Ministerialbeamte, der der Bundesregierung im Februar 2020 die Lockdown-Maßnahmen empfahl, hatte ein Jahr zuvor als deutscher Vertreter an einem hochrangig besetzten Pandemie-Planspiel teilgenommen, das von privat finanzierten US-Institutionen organisiert worden war. Dort begegnete er dem „Who is who“ der internationalen Biosecurity-Szene, einer kleinen Gruppe von Lobbyisten und Fachleuten, die seit dem globalen Schock der Trump-Präsidentschaft im Jahr 2017 wieder verstärkt und mit viel Sponsorengeldern vor Pandemien und Bioterror warnten und politische Entscheidungsträger aus vielen Ländern der Welt in entsprechende Planspiele einspannten.

Die bekanntesten dieser Übungen sind „Event 201“ im Oktober 2019 in New York und „Clade X“ im Mai 2018 in Washington. Bislang kaum bekannt ist dagegen die zeitlich dazwischen liegende Übung, die am 14. Februar 2019, einen Tag vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz, in München stattfand. Rottmann-Großner, Spahns Unterabteilungsleiter für „Gesundheitssicherheit“, traf dort auf Schlüsselpersonen der internationalen Biosecurity-Szene, die in der breiten Öffentlichkeit jedoch kaum bekannt sind. Darunter waren:

  • Chris Elias, bei der Gates Foundation Präsident der Abteilung für „Globale Entwicklung“, zuständig unter anderem für „Impfstoff-Auslieferung“, sowie wenige Monate später Mitspieler von Event 201
  • Tim Evans, Mitgründer der Impfallianz GAVI, ehemals Mitarbeiter der Rockefeller Foundation, von 2003 bis 2010 in der Führungsebene der WHO sowie von 2013 bis 2019 bei der Weltbank als Direktor für Gesundheit, Ernährung und „Population Global Practice“ – und ebenfalls Mitspieler von Event 201
  • Jeremy Farrar, Direktor des umgerechnet mehr als 30 Milliarden Dollar schweren „Wellcome Trust“, einer britischen Stiftung zur globalen Gesundheitsförderung, die politisch ähnlich aktiv und mächtig ist wie die Gates Foundation; Farrar und Elias sind zudem – gemeinsam mit Christian Drosten – seit 2017 Mitglieder eines Gremiums, das die Bundesregierung in Fragen „internationaler Gesundheitspolitik“ berät
  • Jeremy Jurgens, ein Amerikaner aus der Leitungsebene des World Economic Forum, dort Direktor für „Global Industries and Strategic Intelligence“

Das Bild oben zeigt einen Ausschnitt des Gruppenpanoramas der Teilnehmer, entnommen dem Abschlussbericht der Übung. Zu sehen sind Elias (3.v.l.), Evans (6.v.l., ganz hinten), Farrar (4.v.r.) und Rottmann-Großner (2.v.r.). Eine der Hauptverantwortlichen für die Planung der Übung, Beth Cameron, steht ganz links…………………

MIT DABEI: LOTHAR WIELER

Rottmann-Großner war dafür offenbar einer der Ansprechpartner, unter mehreren. Beim Planspiel in München war er jedenfalls nicht der einzige Vertreter Deutschlands. Im Text des veröffentlichten Abschlussberichts bleibt es zwar unerwähnt, es ist aber dennoch auf einem darin enthaltenen Foto zu sehen: RKI-Präsident Lothar Wieler war ebenfalls zugegen. Man sieht ihn dort scherzend mit der Organisatorin Beth Cameron (links im Bild; Quelle: Abschlussbericht, S. 5).

Wieler gehörte offenbar zu einer kleinen Riege von Beobachtern, die nicht aktiv, aber als Zuschauer an dem Planspiel teilnahmen – was auch auf einem anderen Bild deutlich wird, auf dem Wieler neben Cameron und direkt hinter dem Moderator, dem NTI-Co-Vorsitzenden Ernest Moniz sitzt, einem ehemaligen Minister unter Bill Clinton.

CAMERON, DAS PENTAGON UND DIE „NUCLEAR THREAT INITIATIVE“

Cameron ist ebenfalls eine Schlüsselfigur der Szene. Sie arbeitete von 2010 bis 2013 im Pentagon als Direktorin der Abteilung für „Cooperative Threat Reduction“ und wechselte dann ins Weiße Haus in den Nationalen Sicherheitsrat, als Direktorin für „Global Health Security and Biodefense“. Diese Abteilung, die erst unter US-Präsident Barack Obama 2016 geschaffen worden war, wurde von Trumps Sicherheitsberater John Bolton 2018 schon wieder aufgelöst. Daraufhin wechselte Cameron zur privaten Lobbygruppe „Nuclear Threat Initiative“ (NTI)…………..

Die New Yorker Übung diente laut NTI der Vorbereitung eines weiteren Bioterror-Planspiels in München, wiederum im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz, die im Folgejahr 2020 vom 14. bis 16. Februar stattfand – also exakt, während das reale Coronavirus sich gerade in Asien ausbreitete. Laut Drehbuch ging es diesmal um einen im Labor scharfgemachten Influenzavirus, mit dem sich in der Folge mehrere Milliarden Menschen ansteckten. Es existiert zu dieser Übung ein kurzer Bericht der Veranstalter sowie ein ausführlicher Abschlussreport. Aus der deutschen Politik war bei diesem Planspiel allerdings niemand mehr eingeladen. Ob Wieler oder andere deutsche Behördenvertreter als Beobachter teilnahmen, ist nicht bekannt.

MSC_2020.png

NIT Konferenz Ort in München. Board of Direktors

Nuclear Threat Initiative
1776 Eye Street, NW
Suite 600
Washington, DC 20006

Frei erfundene Videos wurden vorgestellt, über den Betrug.

Zehn Tage später empfahl Heiko Rottmann-Großner dem Bundesinnenministerium die Einführung von Lockdown-Maßnahmen in Deutschland. Wer ihm diese nahebrachte, bleibt weiterhin offen.

https://multipolar-magazin.de/artikel/wie-der-lockdown-nach-deutschland-kam

Der Ministerialbeamte kommt aus dem Umfeld der Merkel-Vertrauten Hildegard Müller, einer Bankerin, die in die Politik wechselte. Zunächst leitete er deren Abgeordnetenbüro im Bundestag, dann ab 2005, nach ihrem Aufstieg zur Staatsministerin ins Kanzleramt, ihr dortiges Büro, wo Müller für die neugewählte Bundeskanzlerin die Bund-Länder-Beziehungen koordinierte. Müller, deren politischer Aufstieg von der Dresdner Bank mitfinanziert wurde, gehörte zum kleinen Kreis innerhalb der CDU, auf den Merkel sich „wirklich verlassen“ konnte, wie der Spiegel seinerzeit einschätzte.

mehr Info: https://www.anonymousnews.ru/2021/07.

Hatte eine Chinesische Geliebte in den Wuhan Labors, stahl viele Millionen und leitete das Geld nach Wuhan um. Direktor Partner von Antony Fauci, Peter Daszak

Jeremy Farrar, Direktor des umgerechnet mehr als 30 Milliarden Dollar schweren „Wellcome Trust“, einer britischen Stiftung zur globalen Gesundheitsförderung, die politisch ähnlich aktiv und mächtig ist wie die Gates Foundation; Farrar und Elias sind zudem – gemeinsam mit Christian Drosten – seit 2017 Mitglieder eines Gremiums, das die Bundesregierung in Fragen „internationaler Gesundheitspolitik“ berät

*

“‘

14. Oktober 2019

Rechts neben Hanna Müller, macht der 84 jährige Georg Soros ein Nickerchen. Ratten Treffen der korrupten Politiker, wo Jens Spahn auch dabei war.

Am 14. Oktober 2019 veranstaltete das Aspen Institute Germany einen Brown Bag Lunch zum Thema “Made in China? Von der Marktordnung zu einer neuen Weltordnung” mit Dr. Theo Sommer, Autor und ehemaliger Chefredakteur und Herausgeber DIE ZEIT und Hanna Katharina Müller, Leiterin des Referats “Politische Ordnungsmodelle und wehrhafte Demokratie”, Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat. Im Mittelpunkt der Diskussion standen die verschiedenen Implikationen des zunehmend offensiv formulierten internationalen Ordnungsanspruchs der Volksrepublik. https://www.aspeninstitute.de/de/eve…n-weltordnung/

NATO Desaster im Kosovo Mafia Staat, mit Ethnischen Säuberungen

Kategorien:Europa

Der EU-Auto Betrug: Der sinnlose Traum von der elektrischen Zukunft


Subventionen stehlen, nur ein neues Modell, auch mit der Tesla Fabrik in Deutschland

Der EU-Auto Betrug: Der sinnlose Traum von der elektrischen Zukunft

Professor der TH Ingolstadt entlarvt den Schwindel um die Elektromobilität

»Das E-Auto nützt nur der Automobilindustrie, aber nicht den Kunden!«

E-Auto-Flotte an Ladestationen: Der Hype um die Elektromobilität ist ein gigantischer Schwindel

Das E-Auto ist quasi das allein selig machende Heilsversprechen linksgrüner Umweltideologen. Ein Professor der Technischen Hochschule Ingolstadt entlarvt den Hype um die Elektromobilität als einen gigantischen Schwindel, der nur einem Zweck dient: Die Autohersteller wollen sich ihre Flottenwerte künstlich »sauber« rechnen, um Strafzahlungen in Milliardenhöhe an die EU zu vermeiden.

Jörg Wellnitz ist Professor an der Technischen Hochschule Ingolstadt und Inhaber einer Professur in Melbourne. Er fährt selbst ein Elektro-Auto. Wellnitz hat sich akribisch mit allen Aspekten der E-Mobilität auseinandergesetzt. Sein Fazit: Sie werde nie so kommen, wie von Industrie und Politik prognostiziert. Für ihn ist das Ganze ein Alibikrieg, nichts anderes. Der Kunde ist dabei Nebensache.

Manchmal ist es durchaus der Mühe wert, stundenlang das Netz zu durchstöbern. Dann stößt man auf einen schon einige Monate alten Beitrag von Prof. Jörg Wellnitz, über den das Portal ›Ingoldstadt-Today.de‹ berichtete, ein weithin unbekannter Digitalableger des ›Donaukuriers‹. Es ist ein hochinteressanter Artikel, der im Diskurs um das E-Auto bisher untergegangen ist.

Und das alles weiß die Autoindustrie nicht?

»Alle wissen es«, sagt Jörg Wellnitz, »aber es geht weder um die Umwelt noch um die Kunden.« Der Grund, warum Hersteller wie Audi, BMW, VW und andere derzeit Milliarden in die neue Technologie investieren, liege ganz woanders.

Wellnitz: »Zum einen lassen sich Milliarden an EU-Fördergeldern kassieren. Daneben bewahren E-Autos die großen Hersteller vor Strafzahlungen wegen Nichterreichens der europäischen Klimavorgaben, da sie mit angeblichen Zero-Emissionsmodellen den Flottenmix nach unten drücken. Es geht selbstredend auch um das Markenimage, um ein grünes Mäntelchen und um Technologiekontrolle.« Man baue die E-Autos im Wissen, dass sie alles andere als die automobile Zukunft seien. »Es zu machen ist billiger, als es nicht zu machen«, habe ihm ein Automanager gesagt, »es ist sinnlos, aber es kostet weniger.«……………..

Die Zukunft heißt Wasserstoff

Und würde man eine aufrichtige Ökobilanz aufmachen, basierend auf Preis, Bauraum und Leistung, dann »kommt hinten der Ottomotor heraus oder ein kleiner Diesel«, sagt Jörg Wellnitz, der im Übrigen auf eine ganz andere Zukunftstechnologie setzt, die zu verschlafen die deutschen Autobauer aufgrund der politischen E-Vorgaben gerade dabei sind: »Das Wasserstoffauto wird ganz sicher kommen.« (hh)

https://www.deutschland-kurier.org/professor-der-th-ingolstadt-entlarvt-den-schwindel-um-die-elektromobilitaet-das-e-auto-nuetzt-nur-der-automobilindustrie-aber-nicht-den-kunden/

Kategorien:Europa

Bin Laden, Bosnia, Macedonia and Albania: Made by USA

Juni 27, 2021 1 Kommentar

Bin Laden, Bosnia and Albania: Made by USA

Einzige EU und Berliner Politik: immer mit Kriminellen, Drogen Bossen, Nazis, oder Bin Laden Leute und das seit fast 30 Jahren, was in Bosnien begann, was durch CIA Operationen und Fake Terroristen und Morde mit Vorsatz eskaliert wurde, wie Robert Baer im Detail outete. Man wollte Hass sähen um Jugoslawien zu zerschlagen, brauchte Morde und Verbrecher als Partner.

Bildschirmfoto vom 2018-04-19 21-11-15

Reactions in South East Europe
to the attacks on 11 September

 

AIM Sarajevo, October 11, 2001

Bosnia Haunted by Suspicions

How to Become a Wanted Person

This week, a B&H citizen, Bensaj Benkacen Medz, allegedly Bin Laden’s very close associate, was arrested in Zenica, near Sarajevo. It is believed that he kept open phone line with bin Laden. Practically at the same time, former Prime Minister of the Republic of Srpska and President of the Serbian Party of Independent Social Democrats Milorad Dodik affirmed that there were still some 600 Mujaheddins left in B&H and that there were photographs proving that „during the war in B&H Alija Izetbegovic met with Osama bin Laden, whereas Haris Silajdzic (one of the former B&H Prime Ministers, Foreign Ministers and until recent President of the Party for B&H) was forced to withdraw from politics because of his close links with Al Khaid.

At the last session of the association of independent intellectuals „Circle 99“ held in Sarajevo and later Press Conference in Banja Luka, the President of the Chamber of Nations of the B&H Parliament, Sejfudin Tokic, said that he was informed about the photo of SDA leader Alija Izetbegovic with the Saudi dissident Osama bin Laden, but that he has not seen it. Actually, Tokic explained that he heard this from high representatives in Strasbourg at the last month’s meeting of the Council of Europe. At the same time, Tokic said that that „it is obvious that some members of the former authorities maintained contacts with representatives of Islamic organisations which are suspected of terrorist attacks against the USA“. Some foreign journalists, who had been in Sarajevo during the war, said recently that they even saw bin Laden personally in the building of B&H Presidency.

Responding to Dodik’s statements, Izetbegovic called them childish lies claiming that he had heard of bin Laden for the first time some two or three years ago, that Dodik’s statement was an attempt at diverting attention from crimes committed in B&H during the war, which according to Izetbegovic could not have been all committed only by 50 persons on the Hague’s list of indictments, „but thousands of people who are today walking freely through the Republic of Srpska“. Silajdzic who was away at that time did not react to this.

The mentioned Benkacen, for whose arrest the SFOR thanked and commended the B&H authorities, had been granted citizenship on January 4, 1996. He got it on the basis of the then (war) Law on Citizenship under which it was sufficient to pay USD 1,000 in state taxes and sign a statement on his loyalty to the state of B&H. According to reports of the Sarajevo dailies, the decision on the granted citizenship was signed by the then Assistant Minister of the Interior in the Government of the Republic of B&H, Borisa Arnaut. Also, a new B&H passport was issued to Medz this July 21.

According to the accompanying documentation from 1996, Interpol had not placed Medz on the wanted list and in 2001 he was not checked because he already had citizenship. At the same time, State Commission for the Verification of B&H Citizens naturalised between April 6, 1992 and the entry into force of the B&H Constitution did not check his file because he had not been granted citizenship in the period under review (B&H Constitution entered into force with the signing of the Dayton Peace Agreement in late 1995, i.e. before Medz got his citizenship). Only later verification of Medz’s identity (after his arrest) showed that this citizen of B&H had several passports from a number of countries and two „origins“ – one from Yemen and the other from Algeria.

An arrest made in Turkey poured oil on the fire in the story about suspects and arrests. A journalist of „Slobodna Bosna“ (Free Bosnia), Edvin Avdic from Sarajevo was arrested at the Istanbul Airport. The reason for his arrest was that one Edvin Avdic had been on the Interpol’s wanted list for three years for various criminal offences, including murder. As Istanbul police explained during one and a half hour talk, journalist Avdic was „saved“ by his date of birth and parents‘ names, which differed from those in the police sheet of the other Edvin. And at that same time, the B&H Ministerial Council, i.e. Commission for Fight Against Terrorism introduced a new measure for all those coming to B&H by air – the so call „landing card“ like the one introduced at American airports, which every foreigner would have to fill in with his personal and data on his stay in B&H. The same measure is being prepared for those who come by land, while a new visa regime, identical to the „Schengen“ one has also been announced. This Commission, comprised of representatives of the SFOR, IPTF, OHR, OSCE, the American Embassy in B&H and Deputies of all Ministers in the B&H Government holds working meetings once a week so as to analyse the work done in the previous week, as well as its plans for the next one.

…………………………….

http://www.aimpress.ch/dyn/dos/archive/data/2001/11012-dose-01-14.htm

New Bosnian Ambassador to Serbia stamped Jihadist citizenships

February 11, 2010 – 12:54 pm The incoming Bosnian Ambassador to Serbia, Borisa Arnaut, was the man who gave and approved citizenship to Jihadists seeking entrance in Bosnia during the 1990s.

One such Jihadist to whom Arnaut gave Bosnian citizenship is Bensaj Benkacen Medz who had an open phone line directly with bin Laden. About 5,000 Jihadists have been made Bosnian citizens and rumors have it that even bin Laden himself held one.

At least 2 of the 19 hijackers on 9/11 were one of these Arnaut-approved Bosnian citizens.

Arnaut’s excuse on this issue is as much a sophistry as is akin to the now famous Nazi excuse: he was just following the orders.

“I did not bring in Bosnia these 5,000 people from around the world as they accused me. Formerly I was in that position where I formally approved citizenship. But you have to understand that acceptance of those people as citizenship was allowed by the laws and the constitution of Bosnia. Why those people came to Bosnia you need to ask those that came up with such rules. I was personally against such policy,” Arnaut told Serbian newspaper Novosti.

After many years, Serbia has finally agreed to unfreeze the Ambassadorial post for Bosnia after a meeting in Turkey.

www.albania.de » Wenn Kopf Abschneider und Bin Laden Freunde

Report: Bin Laden linked to Albania

LONDON – The man accused of orchestrating the U.S. Embassy bombings in Africa operates a terrorist network out of Albania that has infiltrated other parts of Europe, The Sunday Times reported.

The newspaper quoted Fatos Klosi, the head of the Albanian intelligence service, as saying a network run by Saudi exile Osama Bin Laden sent units to fight in the Serbian province of Kosovo.

Bin Laden is believed to have established an Albanian operation in 1994 after telling the government he headed a wealthy Saudi humanitarian agency wanting to help Albania, the newspaper reported.

Klosi said he believed terrorists had already infiltrated other parts of Europe from bases in Albania. Interpol believes more than 100,000 blank Albanian passports were stolen in riots last year, providing ample opportunity for terrorists to acquire false papers, the newspaper said.

Apparent confirmation of Bin Laden’s activities came earlier this month during the murder trial of Claude Kader, 27, a French national who said he was a member of Bin Laden’s Albanian network, the newspaper said.

http://www.usatoday.com/news/world/bomb162.htm

The Centre for Peace in the Balkans
Bin Laden’s Balkan Connections

September 2001

IN MEMORIAM
Dedicated to all victims of terrorism, including a member of The Centre for Peace in the Balkans who is still listed as missing in the World Trade Centre bombing.

In testimony before the Senate Armed Services Committee on February 2, 1999, CIA Director George Tenet warned of the worldwide threat posed by the Bin Laden network:

http://www.balkanpeace.org/index.php?index=/content/analysis/a09.incl

Bin Laden, Iran,
and the KLA
How Islamic Terrorism Took Root in Albania
by Christopher Deliso
September 19, 2001

http://www.antiwar.com/orig/deliso5.html

Kategorien:Europa

Corona Hilfe, Impfstoff Mafia, Entwicklungs Betrug mit Gerd Müller, WHO, Bill Gates in Afrika

Juni 25, 2021 5 Kommentare

Nur Betrug durch die korrupten Politiker kennt Deutschland, wo man nun mit der Pharma Mafia erneut Milliarden stiehlt, für angebliche Impfstoff Forschung, was sowieso Unfug ist.
Afrika Geschäfte der Angela Merkel, des Afrika Vereins, der KfW, nur mit korrupten und kriminellen Clans. Der KfW Fall: Angola. Menschen Versuche, der JPU kein Problem seit langem bei den Deutschen, die das auch noch finanzieren.

Nicht nur die Anthrax- Anschläge für Panik Mache, auch damit verdiente Donald Rumsfeld, Tom Ingelsy, viel Geld, als Chef für Bio Terrorismus, sondern auch mit Ebola Experimenten, wo eine dumme Frau, heute als Professorin das und als Corona Expertein erforscht. Ebola, ist eine Folge von Malaria Impfungen, wo in Folge Medikamente genommen werden, die das Blut zersetzten und Mitwisser wurden ermordet.

Militärforscher verschickte Anthrax-Briefe

Der US-Wissenschaftler Bruce Ivins ist offenbar der Alleinverantwortliche für die Anschläge mit Milzbranderregern, bei denen im Jahr 2001 fünf Menschen getötet wurden. Das US-Justizministerium legte entsprechende Beweise vor. Der Beschuldigte beging Selbstmord.

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/usa-militaerforscher-verschickte-anthrax-briefe-3762754.html

Anthrax 2001: Observations on the Medical and Public Health Response
Authors:
Elin Gursky, Thomas V. Inglesby, Tara O’Toole

United States SenateCommittee on Armed Services Subcommittee on Emerging Threats and Capabilities Biological Threats to US National Security Testimony of Tom Inglesby, MDDirector, Center for Health SecurityJohns Hopkins Bloomberg School of Public Health. November 20, 2019……………………………………..

The global and US experience with Ebola in West Africa in 2014-2015, and then again in DRC in this last year, has given us a snapshot of what major epidemics can do. Ebola in West Africa sickenedmore than 28,000 and killed more than 11,000. Countries from around the region and different parts of the world stopped allowing travel to affected countries. National economies were badly damaged, and doctors and nurses were killed in high numbers. People lost confidence in government and police forceswere used to create quarantines, which did not work. The epidemic there was only brought under control after enormous international collaboration with governments in the region and many billions of dollars spent.

https://www.armed-services.senate.gov/imo/media/doc/Inglesby_11-20-19.pdf

 

Die erneut wieder Dumm Kriminelle: Angela Merkel, organisiert einen Milliarden Diebstahl in die dunklen Kanäle, Betrug für einen Unfugs Impfstoff, wie in der Vergangenheit. Wo sollen die vielen Todesfälle sein, wenn man unter den Toten einer normalen Sterblichkeit und Grippe liegt.

 

Angela Merkel Gang: Punkt 17 bahnt den Weg zur Zwangsimpfung der gesamten Bevölkerung: “Eine zeitnahe Immunität in der Bevölkerung gegen SARS-CoV-2 ohne Impfstoff zu erreichen, ist ohne eine Überforderung des Gesundheitswesens und des Risikos vieler Todesfälle nicht möglich. Deshalb kommt der Impfstoffentwicklung eine zentrale Bedeutung zu. Die Bundesregierung unterstützt deutsche Unternehmen und internationale Organisationen dabei, die Impfstoffentwicklung so rasch wie möglich voranzutreiben. Ein Impfstoff ist der Schlüssel zu einer Rückkehr des normalen Alltags.

Rockefeller Foundation: mittels “Pandemie” zu einer “stärker kontrollierten Welt”

In einer Strategie-Studie der “Rockefeller Foundation” vom Mai 2010, überschrieben “Scenarios for the Future of Technology and International Development” findet sich auf Seite 18/19 unter der Überschrift “Lock Step” das folgende Szenario:

http://www.barth-engelbart.de/?p=221116

Zu blöde für Alles:

Analyse: Mehrwertsteuerbetrug in der EU geht mutmaßlich in die Milliarden
Deutsche Wirtschaftsforscher gehen davon aus, dass der grenzüberschreitende Mehrwertsteuerbetrug in der EU in die Milliarden geht. Die EU-Kommission hatte 2017 eine umfassende Reform vorgeschlagen, die aber nicht vorankommt. Mehr»

https://www.epochtimes.de/politik/europa/analyse-mehrwertsteuerbetrug-in-der-eu-geht-mutmasslich-in-die-milliarden-a3118974.html

 

Peinlich dumm regiert Deutschland, man trifft sich sogar mit Autistischen und kranken jungen Frauen, die für den Klima Betrug missbraucht werden. Nichts funktioniert in Deutschland, nicht einmal das Digitalisierungs Betrug, wo die Betrügerin des Hirnlosen Nichts: Karin Suder erneut im Angela Merkel Team ist, statt in Haft. Bill Gates, und seine RNA – Impstoffe, wo man Frauen u.a. sterilisieren will mit der WHO, ein Afrika Programm, wo die Deutsche Entwicklungs Mafia mitmacht, und Angela Merkel sowieso, denn man kann so einfach viel Geld stehlen und Posten für Hirnlose Partei Klientel bekommen.

 


Donald Rumsfeld
, der Tamiflu Erfinder, dem Patrtner im Betruge mit Horst Seehofer dem RKI schon damals, war auch CoE von Monsanto und dem selben Betrug. erbrachte mit viel Bestechung Monsanto vorwärts und Blackrock, Georg Soros, die Hedge Funds, die korrupte EIB mit Herrn Hoyer sind heute dabei beim Corona Betrug.

Wechsel in die Wirtschaft
Rumsfeld während einer Pressekonferenz

Von 1977 bis 1985 arbeitete er sich bei der G.D. Searle & Company (1985 von Monsanto übernommen) zum Vorstandsvorsitzenden hoch und sanierte die Firma grundlegend. So wurden im Zuge der Sanierung 60 Prozent der Arbeitsplätze gestrichen; das Unternehmen kam wieder in die schwarzen Zahlen. Außerdem erhielt die Firma in diesem Zeitraum eine Zulassung für den Süßstoff Aspartam (NutraSweet), der sich zu einem gewinnbringenden Produkt entwickelte.
Rumsfeld und Giuliani am Ground Zero 2001

Rumsfeld war in dieser Zeit Sondergesandter der USA im Irak, wo er Saddam Hussein persönlich traf. Zwischen 1981 und 1986 war Rumsfeld Vorsitzender der Denkfabrik RAND Corporation, von 1985 bis 1990 arbeitete er als Chefberater für die William Blair and Company und hatte noch viele andere Posten inne. Von 1990 bis 1993 folgte eine Managertätigkeit für die General Instrument Corporation, von 1997 bis 2000 dann für Gilead Sciences Inc. (Haupt Aktionär, der Tamiflu Erfinder ist Donald Rumsfeld)

36C3 Hackers Congress Convenes In Leipzig
Gesundheitskarte

Auch der Käseladen galt als Praxis

Das Datennetz für Ärzte und Krankenhäuser hat große Sicherheitslücken. IT-Experten hatten die Mängel im sogenannten Telematik-Netzwerk aufgedeckt. Nun reagiert der Gesundheitsminister.

Von Max Hoppenstedt und Kristina Ludwig, Berlin/Leipzig

……………………………………………

Während Ärzte ihre Heilberufeausweise im Augenblick nur noch über ausgewählte Verfahren erhalten, würden Praxisausweise „vorsorglich vollständig“ einbehalten, heißt es aus der Gematik. Was die elektronische Gesundheitskarte für Patienten betrifft, die ebenfalls als unsicher gilt, heißt es vom Spitzenverband der Kassen, vom 6. Februar an müsse sich jede Krankenversicherung an ein Identifikationsverfahren halten. Spätestens dann würden die Sicherheitslücken geschlossen.

Gesundheitspolitik Einladung an Hacker
Gesundheitsdaten

Einladung an Hacker

Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Digitalisierung im Gesundheitswesen beschleunigt, dabei aber die sensibelste Stelle außer Acht gelassen. Darunter müssen nun die Patienten leiden.   Kommentar von Christina Berndt

Beim Kongress des Chaos Computer Clubs in Leipzig hatten die IT-Spezialisten Martin Tschirsich, Christian Brodowski und André Zilch schwerwiegende Mängel im sogenannten Telematik-Netzwerk aufgedeckt, über das künftig sensible Patientendaten verschickt werden sollen. Sie konnten zeigen, wie sich Unbefugte Zugang zu dem angeblich sicheren Netz von Ärzten und Krankenkassen beschaffen konnten. Die IT-Experten mussten dazu keine Computer hacken oder Verschlüsselung knacken. Es reichte aus, dass sie die Identifikationsverfahren austricksten, die eigentlich dafür sorgen, dass nur Ärzte im Besitz eines Arztausweises sind, nur echte Praxen im Besitz eines Praxisausweises und nur Patienten im Besitz ihrer eigenen elektronischen Gesundheitskarte.

Die Experten konnten sich alle drei Chipkarten an eine Adresse ihrer Wahl zuschicken lassen. Zusammen mit Journalisten vom Spiegel und dem NDR ließen sie beispielsweise einen Praxisausweis an ein Käsefachgeschäft in Lüneburg liefern. „Ursprünglich war mein Ziel, sich die Technik anzuschauen“, erklärt Martin Tschirsich am Ende seines Vortrags auf dem Kongress, wo er am Sonntag die Hintergründe zu den Schwachstellen vorstellte: „Aber wir haben schon beim Bestellprozess aufhören müssen.“ Schon an diesem Punkt seien die bisherigen Sicherheitsversprechen der Gematik hinfällig gewesen.

Tatsächlich konnten die IT-Experten durch ihre Postlieferungen beweisen, dass man im Gesundheitssystem die Identität von Ärzten stehlen und sich die Chipkarten in ihrem Namen erschleichen könnte. Besonders problematisch ist außerdem, dass die Experten sich auch einen sogenannten Konnektor besorgen konnten. Dabei handelt es sich um ein spezielles Gerät, mit dem Ärzte sich mit dem eigentlich besonders gesicherten Netzwerk der Telematik-Infrastruktur verbinden können.

Gematik will unabhängig überprüfen lassen, ob bereits ein Identitätsdiebstahl stattgefunden hat

Ist damit das neue Gesundheitsnetzwerk überhaupt noch sicher – kann es so weiterlaufen wie bisher? „Ich denke, es braucht keinen Neuanfang, was die Idee selber angeht, dass man eine digitale staatliche Infrastruktur im Gesundheitswesen schafft“, sagt Martin Tschirsich der Süddeutschen Zeitung: „Aber es braucht eine Neuorganisation, dass diese Infrastruktur wirklich sicher eingeführt werden kann.“

Aus dem Bundesgesundheitsministerium heißt es, die Gematik werde Anfang Januar mit den Herausgebern der Zugangskarten, also etwa der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, der Bundesärztekammer und dem Spitzenverband der Krankenversicherungen „festlegen, wie die Prozesse sicherer gestaltet werden können“. Die Gematik will zudem unabhängig überprüfen lassen, ob bereits ein Identitätsdiebstahl stattgefunden hat. Es gebe aber zur Zeit „keinen Grund“, den Zeitplan zum Aufbau des Datennetzes infrage zu stellen.

Von Spahns Sprecher heißt es, es sei „gut“, dass die Hacker die Lücken aufgedeckt hätten. So bleibe Zeit, zu reagieren. Tschirsich sagt, er sei froh über die Reaktion des Gesundheitsministeriums. „Das ist der wichtigste Schritt auf dem Weg der Besserung.“ Allerdings sieht er bei der Telematik-Infrastruktur das grundsätzliche Problem, dass „die umgesetzten Prozesse nicht gründlich genug geprüft werden“. Zuvor waren auch die heutigen Verfahren als sicher eingestuft worden.

https://www.sueddeutsche.de/digital/gesundheitskarte-daten-sicherheit-1.4740095

Ein Lupenreiner Betrug ist das von Angela Merkel, die schon zuvor in verbrecherische Impf Geschäfte des Bill Gates, der WHO in Afrika investierte, das Verbrecher Kartell aufbaute. Wieviel kassiert dafür Angela Merkel, den Alles was Microsoft ist, lief immer nur mit Bestechung, aber das Angela Merkel in der Sterilsiierung von Frauen investiert, in Nigeria usw. mit Bill Gates kann nicht verwundern. Einfach die Zahlen von normalen Grippen jedes Jahr, aktuell von Schweden und dem Deutschen und EU Betrug vergleichen. Absolut ähnlich, Corona Betrug als System erneut mit gefakten Teststreifen Gelder für Impfstoffe in die Betrugs Kartelle. Seit vielen Jahren trifft sich praktisch jedes Jahr der Verbrecher Bill Gates mit Angela Merkel und zwar jedes Jahr. Deutschland finanziert nun schlimmer wie Hitler, sogar Sterilisierung der Frauen in Afrika, Massen Morde und Bevölkerungs Dezimierung, wie es Bill Gates predigt und organisiert. Die gekaufte  UN Verbrecher Organisation WHO. wo die USA alle Gelder sperrten fordern natürlich Impfstoffe für Afrika.
Die sinnlose, korrupte UN Organisation des Betruges, fordert noch mehr Geld.

Vereinte Nationen fordern 10 Prozent des Welteinkommens

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, hat die Einrichtung eines globalen Fonds angekündigt, der sich mit der Coronavirus-Pandemie befassen soll. Er fordert, dass alle Nationen den Gegenwert von 10 Prozent des weltweiten BIP zur Finanzierung eines gigantischen Konjunkturpakets“ beitragen.

Artikel lesen

Milliarden in kriminelle Kanäle umleiten, die einzige Politik der Angela Merkel in Afrika, Balkan in der Welt

Lniks Bill Gates, Mitte Dumm Angela Merkel, Dritter von Rechts, der vollkommen korrupte CSU Mann, Entwicklungshilfe Minister. Gerd Müller, wo ein Vorgänger schon den Alten Schweine Betrugs Impstoff in Afrika entsorgte. Dirk Niebel

Die GAVI Bande, der Pharma Industrie

https://www.bmz.de/g7/de/aktuelles/1…enz/index.html

Berlin, Deutschland. 16 Oktober 2018, Berlin: 16. Oktober 2018, Deutschland, Berlin: Bill Gates (L-R), Gründer von Microsoft und die Bill & Melinda Gates Foundation, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Erna Solberg, Ministerpräsident von Norwegen, und Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Bühne auf der Abschlussveranstaltung der World Health Summit 2018.

 


Alles läuft nach Plan, der Super Verbrecher Bande, denn Afrika braucht natürlich auch den Impfstoff, den es nicht einmal gibt und direkt Promotion des BMZ Ministeriums BMZ, mit Gert Müller, einem Profi Kriminellen CSU Heini, der nur Geld stiehlt und verteilt im Ausland. Den kaputten Betrugs Schweine Grippe Impfstoff, hat man nach Jahren mit dem heutigem Rüstungs Lobbyisten (Rheinmetell) direkt mit Entwicklungshilfe Minister Dirk Niebel entsorgt! Übersretzt heisst die PR, das die Angela Merkel, Gert Müller, Horst Seehofer Banden, Milliarden weiterihin stehlen wollen, mit der WHO, Bill Gates Hilfe in Afrika. Niemand wird je erleben, das auch nur 50 % der Gelder und Projekte eine reale Mittel Verwendung belegen können. Identisch GIZ, AA, USAID, UN Gelder

Merkel, Seehofer, WHO, RK’I Betrug wieder mal als System. Die leichte und harmlose Grippe war schon vorbei, die reale Kurve, weit gesunken also brauchte man einen Absatzmarkt für die Betrüger und rief Ausgangs Sperren aus, für Pharma Geschäfte am 23.3.2020 um die Bevölkerung zu erschrecken, damit man für Betrugs Impfforschung hohe Milliarden Summen stehlen kann. Kompletter krimineller Unfug, was nicht nur in Deutschland und NATO Länder erpresst (Video) Vergleiche mit anderen Ländern zeigen, wie kriminell das Alles ist

Niemand erhält Hilfe von der Deutschen Berufs Mafia der Totalen Idioten aus Berlin, oder gar Brüssel.
Russen, Chinesen schicken Hilfe, die Deutsche arbeiten wie eine Dumm Sabotage Truppe, Heiko Maas, Jens Spahn, Angela Merkel.
Blamage für Bundesregierung: Heinsberger CDU-Landrat bittet verzweifelt China um Hilfe gegen Corona

Schutzausrüstung angekommen
Ebenfalls am Montagnachmittag landeten zwei AUA-Maschinen mit 1,5 Millionen Atemschutzmasken und 450.000 Schutzanzügen aus China an Bord in Wien-Schwechat. Die 130 Tonnen Schutzausrüstung werden von Ärzten und Pflegepersonal angesichts der Coronavirus-Epidemie dringend benötigt.

Angebot ignoriert

Chinas Präsident Xi Jinping hat, wie berichtet wird, inzwischen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel Hilfe im Kampf gegen das Covid-19-Virus angeboten. Hintergrund ist, dass Deutschland der Staat mit den drittmeisten Infektionen in Europa ist – nach Italien und Spanien. Sollte es in der Bundesrepublik „Bedarf“ geben, dann sei Beijing selbstverständlich „bereit, im Rahmen unserer Fähigkeiten Hilfe zu leisten“, teilte Xi mit: Krisen in der öffentlichen Gesundheit seien „gemeinsame Herausforderungen für die Menschheit“; „Einheit und Zusammenarbeit“ seien „die mächtigsten Waffen“ gegen sie.[3] Die Volksrepublik könne sich eine Zusammenarbeit mit der Bundesrepublik auch auf weiteren Feldern vorstellen, etwa bei der Entwicklung von Impfstoffen. Eine Antwort aus Berlin auf das Angebot liegt bislang nicht vor. Deutschland ist damit der einzige Staat Europas, der Unterstützung aus Beijing, zumindest bis heute, faktisch ausgeschlagen hat.

„Nicht eine einzige Maske“

Das ist bemerkenswert, weil in der Bundesrepublik ein eklatanter Mangel an wichtigen Materialien und an Schutzausrüstung herrscht. So beklagen inzwischen mehr als 80 Prozent der in Deutschland niedergelassenen Ärzte fehlende Schutzausrüstung wie Atemschutzmasken oder Schutzkittel. Da der Weltmarkt wie leergefegt sei, habe seine Organisation sich schon vor Wochen mit der Bitte um Unterstützung an die Bundesregierung gewandt, berichtete kürzlich der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, Walter Plassmann: „Da ist nichts gekommen. Nicht eine einzige Maske haben wir gekriegt“.[4] Ähnlich verhält es sich in Krankenhäusern, wo ebenfalls Atemschutzmasken und Schutzanzüge fehlen. Zwar habe der Gesundheitsminister Nordrhein-Westfalens, Karl-Josef Laumann, vor kurzem eine Million Atemschutzmasken bestellt; davon seien allerdings erst 20.000 eingetroffen, hieß es Ende vergangener Woche. Nordrhein-Westfalen ist das von der Pandemie am härtesten getroffene Bundesland; allein in Heinsberg, dem Epizentrum der dortigen Covid-19-Erkrankungen, werden laut Berichten täglich 7.500 Mund-Nasen-Schutzmasken sowie 2.200 FFP2-Masken benötigt.[5] Mangel herrscht zudem an spezieller Ausrüstung wie etwa Beatmungsgeräten, darüber hinaus aber auch an einfachen Materialien wie Desinfektionsmitteln. Für diese gehen inzwischen den Herstellern die Grundstoffe aus.[6]

„Gut vorbereitet“

Längst werden schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung, speziell gegen Gesundheitsminister Jens Spahn laut. Spahn hatte bereits Ende Januar und auch später immer wieder verlauten lassen, die Bundesregierung sei auf alle denkbaren Fälle „gut vorbereitet“. Dennoch hat sein Ministerium gegen den absehbaren Mangel an Schutzkleidung, vor dem die Weltgesundheitsorganisation WHO bereits am 7. Februar offiziell warnte, nichts unternommen. Dokumentiert ist etwa der Fall eines Unternehmers, dessen Firma Atemschutzmasken und Schutzkleidung für Krankenhäuser herstellt. Der Mann hatte sich in mehreren Schreiben mit dem Hinweis auf den drohenden Mangel an das Gesundheitsministerium gewandt. Dabei bot er dem Ministerium an, trotz immenser globaler Nachfrage 1,5 Millionen Mundschutz- und 200.000 Atemmasken für deutsche Krankenhäuser zu reservieren, und versah sein Schreiben mit dem Hinweis: „Ich appelliere an Sie, unterschätzen Sie die Problematik dieses Virus nicht.“[7] Der Unternehmer gibt an, keinerlei Antwort aus Berlin erhalten zu haben. Das Ministerium wiederum weist jegliche Zuständigkeit zurück: „Die Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung“ werde in Deutschland über das Beschaffungsamt der Bundeswehr koordiniert.

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8224/

Erfolg in der „Maskendiplomatie“ für Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP): China zahlt unsere Hilfe während der Coronavirus-Epidemie in Wuhan nun doppelt zurück. Zwei AUA-Jets mit 130 Tonnen Schutzausrüstung werden am Montag in Wien erwartet.

Als am 22. Februar eine Maschine mit 100.000 Stück Schutzmasken, rund 2,4 Millionen Einweghandschuhen, 2000 Schutzbrillen und 20.000 Flaschen Desinfektionsmittel vom Wiener Airport ins damals noch vom Coronavirus gebeutelte China abhob, gab es an der Aktion des Innenministeriums mit dem Roten Kreuz Kritik. Tenor: unsere Hilfe für unsere Leute.

Mit neun riesigen Il-76-Frachtflugzeugen schickt Russland Hilfe nach Italien, um dem Land bei der Corona-Krise unter die Arme zu greifen. Neben medizinischer Ausrüstung sendet die russische Regierung auch Personal.
23.03.2020 16:00 Uhr
14:05 [Blauer Bote]
Prof. Montagnier: Sars-CoV-2 ist ein im Labor manipulierter Virus
Gezielte Herstellung des „aktuellen“ Coronavirus durch die Manipulation älterer Coronaviren im Labor? Das wäre nicht so schwierig. Man kann ihn im einfachsten Fall unter gewissen Rahmenbedingungen mutieren lassen und untersuchen. Der französische Nobelpreisträger Professor Dr. Luc Montagnier sagt, es handele sich bei Sars-CoV-2 um eine künstliche im Labor geschaffene Corona-Variante, ein manipulierter Coronavirus. Coronaviren existieren seit Langem, die neue Variante wird zur Zeit für umfangreiche Zwangsmaßnahmen und einige andere üble Dinge genutzt. Ein Motiv gäbe es also.
14:04 [Blauer Bote]
Prof. Agamben zu Coronakrise: Gesellschaft im Ausnahmezustand nicht frei
Professor Dr. Giorgio Agamben aus Italien ist einer der profiliertesten Philosophieprofessoren der Erde. Er lehrt an den Universitäten Venedig und Paris. Schon früh wandte sich Prof. Gamben gegen die Notstandsmaßnahmen, die im Rahmen der „Coronakrise“ durchexerziert werden. Massive Unterstützung erhält Gamben auch von zahlreichen Medizin-Professoren und anderen Experten, die gegen die „Anti-Corona-Maßnahmen“ Sturm laufen.
14:02 [Blauer Bote]
PDF: 90 Expertenstimmen zum Coronavirus
Der Beitrag „75 Expertenstimmen zu Corona“ (mittlerweile auf 98 Expertenstimmen angewachsen) ist nun auch als PDF verfügbar: „90 Expertenstimmen zu Corona„. Diese PDF-Datei darf nach Belieben heruntergeladen, hochgeladen, ins Internet gestellt, per E-Mail verschickt werden etc.. Verteilen Sie es, tragen Sie zur Diskussion bei! Ich erhebe bzw. habe kein Copyright auf diese Sammlung von Expertenaussagen zu Corona.
Film der verboten wurde zum zeigen beim Mafia kontrollieten Film Festival in Berlin 2017

 

Kategorien:Europa

Die Morde der WHO, Conti Regierung, in Bergamo: Zwang zur Fehlbehandlung, Verbot der Untersuchung, Verpflichtung zur Falschdiagnose, Fälschung von Totenscheinen

Juni 10, 2021 8 Kommentare

Dr. Luca Speciani, Präsident der Ärztevereinigung Bergamo: Zwang zur Fehlbehandlung, Verbot der Untersuchung, Verpflichtung zur Falschdiagnose, Fälschung von Totenscheinen

Dr. Luca Speciani, Präsident der Ärztevereinigung Bergamo über die “Anti”-Corona-Maßnahmen in Italien 2020
09.06.2021, 20:06 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Dr. med. Luca Speciani – YouTube: Zwang zur Fehlbehandlung, Verbot der Untersuchung, Verpflichtung zur Falschdiagnose, Fälschung von Totenscheinen usw. …….

nun auf Bitcut. hier https://www.bitchute.com/video/0MVonlabbgtc/

Dazu auch ebenfalls aus Italien:

Prof. Dr. Antonietta Gatti, Physik, Bioingenieurin, Nanopathologie, -toxikologie und -ökotoxikologie, Gründerin und Direktorin des Labors für Biomaterialien der Universität von Modena und Reggio Emilia.

Corona Fake Pandemic: Italy Subjected to a Holy Inquisition of False Science

By Global Research News Global Research, February 13, 2021 Region: Europe Theme: Media Disinformation, Police State & Civil Rights, Science and Medicine

im Italenischen Parlament; die 38,000 ermordeten Alten durch die WHO.

Vorheriger Beitrag:Kinder-Impfung-Update – Kein Nutzen und heftige NebenwirkungenNächster Beitrag:Guillain-Barré-Syndrom nach Covid-“Impfung”

In den 200-seitigen Protokollen heißt es, differenzierte Maßnahmen seien angebracht – jedoch kein nationaler Lockdown. Von strenger Mundschutz-Pflicht ist ebenfalls nicht die Rede. Auch eine Schließung der Schulen wurde nicht gefordert.

https://www.repubblica.it/politica/2020/08/13/news/inchiesta_coronavirus_avvisi_garanzia_conte_e_ministri-264550317/

Nur die Lombardei schließen

Zwei Karten Italiens zeigt den Unterschied zwischen dem, was die Experten forderten, und dem, was die Regierung entschied.

Die Schaffung von sogenannten Zone Rosse (Roten Zonen, also Zonen lokalen Lockdowns) sei nur in der Lombardei sowie in den (meist norditalienischen) Provinzen Parma, Piacenza, Reggio Emilia, Rimini, Modena, Pesaro, Urbino, Venezia, Padova, Treviso, Alessandria und Asti notwendig.

Ministerpräsident Giuseppe Conte setzte diese Strategie zwar am 8. März um. Doch am folgenden Tag führte er aber plötzlich – und jetzt unerklärlich – einen nationalen Lockdown ein.

………

„Handeln Sie schnell, aber lokal“ – so lassen sich dagegen die Forderungen des Expertengremiums an die italienische Regierung zusammenfassen.

Salvini: „Conte vor den Internationalen Gerichtshof bringen“

Die Opposition ist empört. Denn monatelang hatte die italienische Regierung versucht, die Freigabe der Protokolle der Sitzungen ihres eigenen Expertengremiums zu verhindern.

Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit“, sagte dazu Ministerpräsident Conte Ende Juli.

Die Regierung wurde erst im August durch COPASIR, das parlamentarischen Kontrollgremium für die Geheimdienste, gezwungen, die Protokolle graduell freizugeben.

Giorgia Meloni, die Chefin der EU-skeptischen Fratelli d’Italia, forderte jedoch, dass alle Protokolle dieser Art schnell freigegeben werden sollten.Mehr lesen: Corona-Ausschuss: „Medien verängstigen die Bevölkerung mit Lügen“

Der Vorsitzende der Lega und frühere Innenminister Matteo Salvini verlangte sogar, Conte vor den Internationalen Gerichtshof zu bringen.

Gegen Conte und sechs Minister, darunter auch gegen Gesundheitsminister Luigi Speranza, wird auf Initiative von Verwandten der Opfer von Bergamo bereits strafrechtlich ermittelt. Vorgeworfen werden ihnen:

epidemische Straftaten, fahrlässige Verbrechen gegen die Gesundheit, Totschlag, Amtsmissbrauch, Angriff auf die Verfassung, Angriff auf die politischen Rechte der Bürger (Artikel 110, 438, 452 und 589, 323, 283, 294 des Strafgesetzbuches).

Die Entscheidung, ob Conte und seine Minister vor Gericht kommen werden, trifft bis Mitte November das Tribunale di Ministri – das in Italien zuständige Gericht für Straftaten von Regierungsmitgliedern.

Bezahlten die WHO / OMS für einen Lockdown in Italien? Ebenso in anderen Ländern https://nichtohneuns-freiburg.de/bezahlten-die-who-oms-fuer-einen-lockdown-in-italien/embed/#?secret=WU5Hho9UFf

Italien: Ein Lockdown, den kein Regierungsexperte jemals forderte

5.09.2020

Seit August sind Protokolle des italienischen Corona-Expertengremiums öffentlich. Darin findet sich keine Empfehlung für einen nationalen Lockdown. Die Entscheidung, das ganze Land zu sperren, bleibt unbegründet. Dennoch stehen offenbar neue Lockdowns bevor.

von Daniele Pozzati

Am 9. März führte Italien als erstes westliches Land einen nationalen Lockdown ein. Innerhalb von Wochen folgte der Rest der Welt dem italienischen Beispiel – mit wenigen Ausnahmen wie Schweden, der Schweiz und Weißrussland.Mehr lesen: Österreich: Regierungsexperten waren gegen Corona-Lockdown

Anklage: Die EU installierte Mafia Regierung in Italien: Conti, welche die Fake Pandemie, erpresst, durch Angela Merkel

Februar 19, 2021 balkansurferBearbeiten6 Kommentare       1 Votes

Anklagen in Italien, gegen die hoch kriminelle Conti Regierung, Institutionen, auch wegen der Ermordung der Alten in Bergamo, mit tödlichen Grippe Impfungen und falschen Anweisungen, wie Zwangsbeatmung.

In Italien, war es die Komplizenschaft, des Gesundheitsamtes, des Katastrophen Schutzes, des korrupten EU Apparates, der mit Geld die Regierung erpresste, den Premier Guiseppi Conti einfach kaufte. Ein kriminelles Enterprise, was die Conti Regierung darstellte, der ja von der EU mit viel Geld installiert wurde. Aber aktiv dabei, das Auswärtige Amt, BND, denn die hätten die „Wuhan“ Story, schnell als Fake enttarnen müssen, das es keinen gefährlichen Virus gibt, wo China, bestens informierte auch auf dem Ratten Treffen des MSC in München, Niemand die Chinesin von Webasto, aus Wuhan je befragte,

Das Ganze flog auf, weil die von oder EU ausgebootete Salivini Partei, Druck mache, identisch die von Angela Merkel abservierte FJÖ Partei mit Strache in Österreich.

13 Agosto 2020:: Mitteilung der Staatsanwaltschaft Roms gegenüber dem Premierminister Giuseppe Conte und den Ministern Alfonso Bonafede, Luigi Di Maio, Roberto Gualtieri, Lorenzo Guerini, Luciana Lamorgese und Roberto Speranza. Wie aus einem Vermerk des Ratsvorsitzes hervorgeht, übermittelt diese Mitteilung dem Ministergericht die Übermittlung der Handlungen eines Verfahrens, das aus verschiedenen Beschwerden von Personen aus verschiedenen Teilen Italiens wegen epidemischer Verbrechen und schuldhafter Verbrechen gegen die Gesundheit hervorgegangen ist Totschlag, Amtsmissbrauch, Angriff auf die Verfassung, Angriff auf die politischen Rechte des Bürgers (Artikel 110, 438, 452 und 589, 323, 283, 294 des Strafgesetzbuchs).

https://www.repubblica.it/politica/2020/08/13/news/inchiesta_coronavirus_avvisi_garanzia_conte_e_ministri-264550317/

Die Regierung wurde erst im August durch COPASIR, das parlamentarischen Kontrollgremium für die Geheimdienste, gezwungen, die Protokolle graduell freizugeben.

Corona-Ausschuss Sitzung 39: Dr. Angelo Giorgianni über ewigen Lockdown

In der Corona-Ausschussitzung vom 12.02.2021 berichtet Dr. Angelo Giorgianni als Richter, Mafiajäger und Ex-Staatsanwalt über ewigen Lockdown, ewige Impfungen, ewige Coronamaßnahmen und die Vorboten dieser Entwicklung in Israel. Er berichtet über Verstrickungen in Regierungskreise und kündigt eine Klage vor dem Internationalen Strafgerichtshof an. Seine Aussagen sind auch für die anwesenden Anwälte schwer zu verdauen.

http://blauerbote.com/2021/02/13/ita.

Corona-Ausschuss 39 Dr. Angelo Giorgiani Richter und Ex-Staatsanwalt – Israel als Feldversuch

Kategorien:Europa