Startseite > Europa > American Council on Germany, die Industrie Mafia, um die „Global Young Leader“ des Klaus Schwab“ zu finanzieren

American Council on Germany, die Industrie Mafia, um die „Global Young Leader“ des Klaus Schwab“ zu finanzieren

Februar 21, 2022

Die Verbrecher finanzieren für Profite Krieg, Corona, jeden Privatisierungs Betrug in der Welt, und das American Council of Germany, dient einer Milliarden schweren Geldwäsche für Betrug, wo man sich angehende Medien Leute, Politiker einkauft, die immer vollkommen korrupt sind

NZZ-Hauptgeschäftsführer ist «Young Global Leader» des WEF

Felix Graf hat dieselbe globalistische Kaderschmiede durchlaufen wie Bill Gates, Angela Merkel, Nicolas Sarkozy und Tony Blair.

Datum: 24. März 2022

denn das sind die Financier des Betruges, gesponsert von Pfizer, Deutsche Bank und anderen Betrugs Firmen

American Council on Germany.

https://www.acgusa.org/

Unten die Financiers, der Young Leader, welche ja den Club des Verbrechens, auch für Krieg finanzieren

die Sponsoren,jede Betrugs Firma dabei: Daimler, Pfizer, Fresenius, facebook, BASF usw.

Naive hatten geglaubt, das ein Eid was sagt, oder die Eide von Ärzten. Da ist nur noch Dr. Mengele, die Menschen Experimente der WHO, Bill Gates, UNICEF, und den Finanzratten des Krieges und der Korruption: Markenzeichen: Mitglied im Club, des Verbrechens: Y
Global Young Leader des Klaus Schwab, WEF und die Eiteklkeit für Fotos von Angela Merkel, der Greenpeace Tussi: Jenniver Morgan, bis Ursula von der Leyen

https://www.younggloballeaders.org/

Klaus Schwab jubelt: Mit Jennifer Morgan wurde eine weitere Marionette installiert

18.2.2022 https://www.auf1.tv/nachrichten-auf1/klaus-schwab-jubelt-mit-jennifer-morgan-wurde-eine-weitere-marionette-installiert/

Privater Mafia Club der Welt, der Globalisten, für Krieg, Mord und Betrug:

Blöd outet sich ja Selber

Einblicke in die globale Wirtschaftselite „Das ist ein einzigartiges Netzwerk“
Interview von Cordula Tutt
29. Mai 2021
Netzwerken beim World Economic Forum Quelle: World Economic Forum/Benedikt von Loebell

Netzwerken beim World Economic Forum
Bild: World Economic Forum/Benedikt von Loebell

Das „Young Global Leaders “-Nachwuchsprogramm des Weltwirtschaftsforums ist immer hochkarätig besetzt: Angela Merkel oder Emmanuel Macron gehören zu den Alumni. Die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ist Teil des aktuellen Jahrgangs. Hier gibt die Anwältin Anahita Thoms Einblicke in den exklusiven Kreis.

Das Weltwirtschaftsforum, der Club großer Konzerne und Ausrichter des jährlichen Führungstreffens in Davos, betreibt ein Programm für Führungskräfte, die kurz vor dem Sprung in höchste Ämter und Aufgaben stehen. Auch die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (40) ist Stipendiatin im exklusiven Zirkel dieser „Young Global Leaders“.

Die Düsseldorfer Anwältin und Partnerin der Großkanzlei Baker McKenzie, Anahita Thoms (40), ist die einzige andere Deutsche im aktuellen Nachwuchs-Jahrgang aus weltweit 114 Teilnehmern, der 2020 startete. Mit dabei sind etwa auch die finnische Premierministerin Sanna Marin oder die Kapitänin der US-Fußballnationalmannschaft, Megan Rapinoe. Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron oder der frühere britische Premier Tony Blair haben das Programm ebenso einst durchlaufen. Die WirtschaftsWoche hat mit Anahita Thoms über ihre Erfahrungen gesprochen….

Wie lief das ab?
Es war ein sehr spannender Kurs mit Professoren und Dozenten aus Stanford – leider lief wegen der Pandemie alles online. Diese Programme finden zusammen mit namhaften Universitäten statt und die Inhalte werden auf die Young Leaders ausgerichtet.

https://www.wiwo.de/politik/deutschl…/27227542.html

Es gibt sogar einen Film, über das Forum https://www.theforum-film.de/

Treffen, von vollkommen korrupten Leute, Finanz und Medien Gangstern bis zu Analphabeten, von Al Gore, „Greta“, Trudeau, Lagarde, die ganzen Politik Verbrecher treffen sich für die Beute Teilung, der Globalisierung und von Krieg

Reines Gangster Treffen, mehr nicht um Beutezugs Kriege zu inzenieren, für Privatisierung und Monopole

 

Zur Verbindung zwischen dem NZZ-CEO und dem einflussreichen WEF passt, dass NZZ-Chefredaktor Eric Gujer im Jahre 2010 zusammen mit Gary J. Schmitt und anderen Autoren das Buch «Safety, Liberty, and Islamist Terrorism» des American Enterprises Institute geschrieben hat: Schmitt ist niemand anderes als der ehemalige Executive Director des neokonservativen, kriegstreiberischen Think Tanks Project for the New American Century (PNAC).

*******

Passend dazu: Corona-Transition, «Eine Kaderschmiede für Covid-Diktatoren». Der Ökonom Ernst Wolff spricht über die vom WEF geschaffene «Young Global Leaders School». (Mit Video)



Quelle:

Forum of Young Global Leaders: Community

Corona-Transition: The Great Reset: «Kapitalismus mit chinesischen Merkmalen» – 20. Februar 2022

Corona-Transition: Eine Kaderschmiede für Covid-Diktatoren – 2. Februar 2022

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. nastro
    Februar 21, 2022 um 5:19 pm

  2. balkansurfer
    Februar 22, 2022 um 9:32 pm

    Politik, Welt

    Kanada: Parlamentarier fragt nach Einfluss des WEF auf Regierung – wird sofort abgewürgt

    22. Februar 2022

    Hintergrund: freepik, Schwab: YouTube, Kreis: United Nations

    Der erbitterte Kampf von Justin Trudeau gegen die Freedom Convoy Proteste wirft weltweit Fragen auf. Eine ältere Aufnahme von WEF-Gründer Klaus Schwab wird aktuell massiv in den sozialen Netzen geteilt: Darin brüstet Schwab sich damit, dass das World Economic Forum Regierungen weltweit zunehmend infiltriere und erwähnt dabei explizit auch Trudeau. Ein kanadisches Parlamentsmitglied wollte nun bei einer Debatte nähere Informationen zu Schwabs Einfluss auf die kanadische Regierung einholen – und wurde eilig zum Schweigen gebracht.

    Das besagte Video von Klaus Schwab stammt aus dem Jahr 2017. Er sagt darin:

    „Ich muss sagen, wenn ich jetzt Namen wie Frau Merkel und sogar Wladimir Putin und so weiter nenne, sind sie alle Young Global Leaders des World Economic Forum … Aber worauf wir jetzt sehr stolz sind, ist die junge Generation wie Premierminister Trudeau … Wir dringen in die Kabinette ein.“

    Er prahlte weiterhin, mehr als die Hälfte der Mitglieder von Trudeaus Kabinett seien Young Global Leaders. Auch Argentinien und Frankreich wurden Schwab zufolge erfolgreich infiltriert.

    Er prahlte weiterhin, mehr als die Hälfte der Mitglieder von Trudeaus Kabinett seien Young Global Leaders. Auch Argentinien und Frankreich wurden Schwab zufolge erfolgreich infiltriert.

    Das Video sehen Sie hier:

    Der Podcaster Joe Rogan und sein Gast Maajid Nawaz sorgten zuletzt dafür, dass Schwabs Aussagen wieder verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit drangen.

    https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=true&embedId=twitter-widget-0&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X2hvcml6b25fdHdlZXRfZW1iZWRfOTU1NSI6eyJidWNrZXQiOiJodGUiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3NwYWNlX2NhcmQiOnsiYnVja2V0Ijoib2ZmIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1495280535207555079&lang=de&origin=https%3A%2F%2Freport24.news%2Fkanada-parlamentarier-fragt-nach-einfluss-des-wef-auf-regierung-wird-sofort-abgewuergt%2F&sessionId=c1d6fcbc21b555aadf50e8c9e6f3a460c75d1727&theme=light&widgetsVersion=2582c61%3A1645036219416&width=550px

    Während einer Debatte zu Justin Trudeaus umstrittenen Notstandsverordnungen am vergangenen Samstag wollte das konservative Parlamentsmitglied Colin Carrie aus Oshawa via Zoom-Zuschaltung nähere Informationen einholen. Er fasste zusammen: „Klaus Schwab ist der Leiter des Weltwirtschaftsforums und prahlte damit, wie sein WEF Regierungen auf der ganzen Welt infiltriert hat.“ Im Interesse der Transparenz wollte er daraufhin erfragen, welche Mitglieder des Kanadischen Parlaments „an Bord“ der WEF-Agenda seien – doch bevor er diese Frage zu Ende formulieren konnte, wurde er unterbrochen. Der Parlamentssprecher Anthony Rota fuhr dazwischen, stellte Carrie eilig stumm und fabulierte von „sehr sehr sehr schlechtem Ton“ (Carrie war jedoch einwandfrei zu verstehen gewesen). Im Anschluss meldete sich ein anderes Parlamentsmitglied, Charlie Angus, zu Wort und bezeichnete Carries Aussage entrüstet als „Desinformation“. Das Video des Vorfalls sehen Sie hier:

    Misstrauische Menschen könnten nun freilich schlussfolgern, dass sich an dieser Stelle gleich zwei Freunde von Klaus Schwabs WEF im kanadischen Parlament offenbart haben. In jedem Fall bestätigt die Aufnahme die Befürchtungen vieler Bürger, die den wachsenden Einfluss des World Economic Forum mit seiner „Great Reset“-Agenda auf (vermeintliche) Demokratien weltweit mit Sorge beobachten.


    https://report24.news/kanada-parlamentarier-fragt-nach-einfluss-des-wef-auf-regierung-wird-sofort-abgewuergt/

    Das Video sehen Sie hier: https://report24.news/kanada-parlame…rt-abgewuergt/

  3. politic
    Februar 26, 2022 um 1:37 pm

    jetzt hat die Deppen Kaste, der Global Young Leader, gemerkt das Alles zerstört wurden diesen Volldeppen wie Klaus Schwab, bis Trudeau, Baerbock. Nur Blöde sein reicht nicht

    WEF-Präsident Brende: Es geht uns schlechter als letztes Jahr, aber besser als im nächsten Jahr
    18 Mai 2022 07:56 Uhr

    Für den WEF-Präsidenten Børge Brende kommt das nächste Treffen des Weltwirtschaftsforums WEF zu einem kritischen Zeitpunkt: Die Weltwirtschaft drohe in eine Stagflation zu stürzen und die geopolitischen Spannungen seien so groß wie lange nicht mehr.

    https://de.rt.com/international/138620-wef-prasident-brende-es-geht/

    Blöd Schwatz und Selbstdarsteller haben erneut die Welt iin den Ruin getrieben: Putin wird lachen, weil die Deppen ihn ausgeschlossen haben

  4. nastro
    Juni 12, 2022 um 8:14 am

    „Young Global Leaders“ des Weltwirtschaftsforums enthüllt
    Von Jacob Nordangard
    Global Research, 11. Juni 2022
    Pharos 5. Februar 2022
    Thema: Intelligenz

    [drucken]

    Alle Artikel von Global Research können in 51 Sprachen gelesen werden, indem Sie das Dropdown-Menü „Website übersetzen“ im oberen Banner unserer Homepage (Desktop-Version) aktivieren.

    Um den täglichen Newsletter von Global Research (ausgewählte Artikel) zu erhalten, klicken Sie hier .

    Besuchen und folgen Sie uns auf Instagram unter @ globalresearch_crg .

    Erstveröffentlichung am 13. Februar 2022

    ***

    Durch sein Young Global Leaders – Programm war das Weltwirtschaftsforum maßgeblich an der Gestaltung einer Weltordnung beteiligt, die alle demokratischen Prinzipien untergräbt. Seit mehreren Jahrzehnten fördert dieses Programm gefügige Führungskräfte, die als WEF-Agenten in Regierungen auf der ganzen Welt fungieren. Die Folgen sind weitreichend und können sich als verheerend für die Menschheit erweisen.

    Ich muss sagen, dann erwähne ich Namen wie Frau Merkel, sogar Wladimir Putin und so weiter, sie alle waren Young Global Leaders des World Economic Forum. Aber worauf wir jetzt bei der jungen Generation wie Premierminister Trudeau, Präsident von Argentinien usw. wirklich stolz sind, ist, dass wir in die Kabinette eindringen … Das gilt in Argentinien und jetzt auch in Frankreich … ( Klaus Schwab )

    Klicken Sie hier oder auf das Bild, um auf das Video zuzugreifen

    1992 starteten Klaus Schwab und das World Economic Forum ein Programm mit dem ursprünglichen Namen Global Leaders of Tomorrow .

    2004 wurde dieses Programm in das Forum for Young Global Leaders umgewandelt (das ich in meinem Buch The Global Coup D’Etat behandle) – ein 5-Jahres-Programm zur Indoktrination der Prinzipien und Ziele des WEF.

    Ziel war und ist es, geeignete zukünftige Führungskräfte für die entstehende globale Gesellschaft zu finden. Das Programm hat seit seiner Einführung Politiker, Wirtschaftsführer, Könige, Journalisten, Künstler und andere Kulturschaffende aufgenommen, die sich in ihren Bereichen hervorgetan haben, aber noch nicht 40 Jahre alt sind (ursprünglich 43, um Angela Merkel einzubeziehen). Seitdem ist es zu einem umfassenden globalen Netzwerk engagierter Führungskräfte mit enormen Ressourcen und Einfluss gewachsen, die alle daran arbeiten, die technokratischen Pläne des Weltwirtschaftsforums in ihren jeweiligen Ländern und Bereichen umzusetzen.

    Das Netzwerk schafft durch die Kombination der individuellen Fähigkeiten und Ressourcen seiner Mitglieder eine Kraft für weltweiten Einfluss.

    Wie Klaus Schwab im einleitenden Zitat sagt, ist es sehr erfolgreich geworden.

    Bereits im ersten Jahr, 1992, wurden einige sehr einflussreiche Kandidaten gewählt. Unter den 200 ausgewählten waren globale Profile wie Angela Merkel , Tony Blair , Nicolas Sarkozy , Bill Gates , Bono , Richard Branson (Virgin), Jorma Ollila (Shell Oil) und José Manuel Barroso (Präsident der Europäischen Kommission 2004–2014). [1] …

    https://www.globalresearch.ca/world-economic-forum-young-global-leaders-revealed/5769766

  5. navy
    Juni 24, 2022 um 7:27 am


    d


    https://www.kla.tv/21733


    Video


    #Russland#Ukraine#UkraineKonflikt#ChristophHoerstel#Interviews#AUF1


    Freitag, 25. Februar 2022


    Interview mit Christoph Hörstel: Globale Mächte haben den Krieg in der Ukraine herbeigeführt!


    Was sind die Hintergründe im Ukraine-Konflikt? Was geschah die letzten Jahre, die letzten Tage, wer zieht die Strippen? Der Experte für Sicherheitsfragen in Nahost, Christoph Hörstel, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der globalen Lage, mit Geopolitik und mit imperialistischer Aggression. Er bereiste mehrfach den Donbass. In diesem umfangreichen Hintergrund-Gespräch mit AUF1.TV zeichnet er ein großes globales Bild und gibt eine Übersicht, um die aktuelle Lage einzuordnen. Es geht um die Finanzmafia, um die Interessen Russlands und der USA, um die Energiedramatik für Europa, die Rolle Deutschlands, verdeckte CIA-Operationen, die Migrationswaffe, eskalierende Mainstream-Medien und vieles mehr. Das Interview wurde am 23. Februar 2022 aufgezeichnet, wenige Stunden, bevor die militärische Operation Russlands in der Ukraine begann. [weiterlesen]

  1. Februar 22, 2022 um 6:15 am
  2. Februar 23, 2022 um 3:56 pm
  3. Mai 26, 2022 um 5:49 pm
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: