Startseite > Geo Politik > Warum die USA keine Demokratie mehr sind: Die schockierende Bestandsaufnahme einer Elite-Uni

Warum die USA keine Demokratie mehr sind: Die schockierende Bestandsaufnahme einer Elite-Uni

Warum die USA keine Demokratie mehr sind: Die schockierende Bestandsaufnahme einer Elite-Uni

jds | Veröffentlicht: 17/05/2014 18:13 CEST

Der Gedanke klingt reichlich absurd. Die größte Demokratie der Welt, “The Land of the Free”, soll gar keine Demokratie sein. Wie ist das möglich?

Eine großangelegte Studie der Princeton und Northwestern University ist zu dem erschreckenden Ergebnis gekommen, dass die USA von einer kleinen, reichen Elite regiert werden. Der Durschnittsbürger hingegen habe so gut wie keinen Einfluss auf die Politik des Landes, heißt es.

Für die Studie “Testing Theories of American Politics: Elites, Interest Groups and Average Citizens” haben Prof. Martin Gilens und Prof. Benjamin I. Page 1779 Gesetzesinitiativen aus den Jahren 1982 bis 2002 auf die Frage hin untersucht, ob die Vorstellungen der Bevölkerungsmehrheit durch die Politik berücksichtigt werden.

Erheblicher, eigenmächtiger Einfluss auf die Regierungspolitik

Das Ergebnis ist äußerst beunruhigend. In vielen Fällen hat die Regierung entgegen den Wünschen der Bevölkerung gehandelt.

Die Wissenschaftler glichen die Gesetzesinitiven mit den Präferenzen von vier verschiedenen Gruppen ab: Den Durchschnittsbürgern, den Wirtschaftseliten, den massenorientierten und den geschäftsorientierten Interessenverbänden beziehungsweise -branchen.

Zu den Ergebnissen schreiben die Forscher in ihrer Arbeit: “Die zentrale Aussage, die sich aus unserer Forschung ergibt, ist, dass Wirtschaftseliten und organisierte Gruppen, die Geschäftsinteressen vertreten, einen erheblichen, eigenmächtigen Einfluss auf die Regierungspolitik haben, während Durchschnittsbürger und Interessensgruppen, die die Massen vertreten, keinen oder nur geringen Einfluss haben.”

Eine Begründung für die Resultate sieht Gilens in der Rolle des Geldes im Wirtschaftssystem der USA. Außerdem seien Gewerkschaften zunehmend unbedeutend geworden und es gebe weder Parteien noch Interessensverbände, die sich wirklich für die Anliegen der Bürger einsetzen.

„Nicht anders als Russland“

Zwar seien in Amerika die formalen demokratischen Grundbausteine wie Redefreiheit, Versammlungsfreit und freie Wahlen vorhanden, schreiben die Wissenschaftler. “Aber wir glauben, wenn die politische Machtausübung ausschließlich durch mächtige Wirtschaftsorganisationen und eine kleine Zahl von wohlhabenden Bürgern erfolgt, können die USA kaum noch behaupten, eine demokratische Gesellschaft zu sein.

Der US-Journalist Eric Zuess ist von den Ergebnissen nicht überrascht. “Die amerikanische Demokratie ist reine Augenwischerei, egal wie sehr sie von den Oligarchen, die das Land regieren, aufgepumpt wird”, schreibt er für das Investigativportal “Counterpunch”.

“Die USA sind, anders formuliert, im Grunde so ähnlich wie Russland oder die meisten anderen dubios ,wahlrechtlich demokratischen’ Länder. Das war nicht immer so, aber heute ist es Realität.”

Confessions of An Economic Hitman Cover.jpg

Confessions of an Economic Hit Man

Economic hit men (EHMs) are highly paid professionals who cheat countries around the globe out of trillions of dollars. They funnel money from the World Bank, the U.S. Agency for International Development (USAID), and other foreign “aid” organizations into the coffers of huge corporations and the pockets of a few wealthy families who control the planet’s natural resources. Their tools included fraudulent financial reports, rigged elections, payoffs, extortion, sex, and murder. They play a game as old as empire, but one that has taken on new and terrifying dimensions during this time of globalization.

The epilogue to the 2006 edition provides a rebuttal to the current move by the G8 nations to forgive Third World debt. Perkins charges that the proposed conditions for this debt forgiveness require countries to privatise their health, education, electric, water and other public services. Those countries would also have to discontinue subsidies and trade restrictions that support local business, but accept the continued subsidization of certain G8 businesses by the US and other G8 countries, and the erection of trade barriers on imports that threaten G8 industries.

In the book, Perkins repeatedly denies the existence of a “conspiracy.” Instead, Perkins carefully discusses the role of corporatocracy.[2] – November 4, 2004 interview

In popular culture

  • In 2008, The live electronic group Sound Tribe Sector 9 (STS9) debuted a song titled Economic Hitman (EHM).
  • In 2009, the documentary film Apologies of an Economic Hit Man featuring interviews with Perkins, was shown at film festivals around the U.S. The film is a Greek – U.S. co-production directed by Stelios Kouloglou, and was filmed in 2007 and 2008. Numerous interview-style statements by John Perkins also appear in the 2008 internet-based documentary, Zeitgeist: Addendum.
  • The song Confessions of an Economic Hitman on Anti Flag‘s album For Blood and Empire makes several references to the book.
  • In year 2010 the song A Worldly Kinda Economic Hitman by Ecuadorian band Los Batracios was written about John Perkins’ book.
  • In the year 2012 the band Circa Survive released the track “Birth of the Economic Hitman” on their record Violent Waves.

References

  1. http://www.economichitman.com/pix/veracitymemo.pdf by Steven Piersanti, President and Publisher, Berrett-Koehler Publishers March 7, 2005
  2. “Confessions of an Economic Hit Man: How the U.S. Uses Globalization to Cheat Poor Countries Out of Trillions”. Democracy Now: The war and peace report. 9 Nov 04. Retrieved 2009-01-09.
  3. The Facts Behind the ‘Confessions’ by Sebastian Mallaby, Washington Post Op-Ed, 2006-02-26
  4. The Washington Post http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/opinion/columns/mallabysebastian/ |url= missing title (help).
  5. The CIA World Factbook

  6. false flag Operationen für Kriegs Gründe

Forscher aus zwei US-Universitäten haben die Demokratie in den Vereinigten Staaten untersucht und sind zu schockierenden Ergebnissen gekommen: Die USA werden nicht mehr vom Volk, sondern von einem engen Kreis von Oligarchen regiert.

Für ihre Studie zum Thema „Wer regiert Amerika“ haben Martin Gilens von der Princeton University und Benjamin Page von der Northwestern University rund 1800 politische Entscheidungen im Zeitraum von 1982 bis 2002 analysiert und mit den Sympathien der Bevölkerungsgruppen je nach Einkommensniveau verglichen. Das Urteil der Forscher: Es
Kategorien:Geo Politik
  1. navy
    Mai 25, 2014 um 5:10 am

    Deutsche Politik: Chaos und Krisen organisierten, im Solde von dem Profi Betrüger Georg Soros.

    Von der Georg Soros und Deutschen Schock Therapie wurde die Wirtschaft zerstört. Nun suchen die Gangster neue Export Möglichkeiten in die EU und liessen sich kaufen, weil die Handels Schranken fallen und Vieles einfacher wird. Der Deutsche Partner als Vertreter von Rinat Akhmetov, wir aus dem Hause des Günter Verheugen, Gernot Erler und dem Steinmeier Kriegs und Verbrechens Zirkel kommen. Man wird neue Partnerschaften und Firmen gründen, wo Rinat Akhmetov und Verwandte erneut Joint Venture Partner sind, mit Geldern der KfW und Entwicklungshilfe finanziert. Deutschland ist ein kriminelles Monstrum geworden im Ausland und niemand stoppte es, nachdem Visa Skandal vor 10 Jahren.

    In einer Besprechung hochrangiger Osteuropa-Experten im Auswärtigen
    Amt im Dezember 91 war die Rede davon, dass Chaos und Krise die
    angemessenen Formen der Veränderung und Überwindung seien. Chaos und
    Krise werden hier als „schöpferische Kraft“ angesehen, die die
    territorialen Strukturen Osteuropas zum Einsturz bringt.
    …“
    https://web.archive.org/web/20080412055831/http://squat.net/gib/reade
    r/warum-dieser-krieg.html

    Klepto-Oligarchen: Scharfmacher und Kriegstreiber in der Ukraine
    Dr. Alexander von Paleske —– 21.5. 2014 ——-
    „Der Krieg zwischen Achmetow, dem Herrscher vom Donbass, und den Separatisten, bricht los. Mit Achmetow dürfte die „Volksrepublik“ einen ernsthafteren Gegner als die ukrainischen Sicherheitskräfte haben. Er beschäftigt im Gebiet Donezk rund 300.000 Menschen und ihm gehört ein Großteil der Industrie in der Region“

    so und so ähnlich lauten die Schlagzeilen in der deutschen Presse.

    Wer ist dieser „Herrscher von Donbass“ namens Rinat Akhmetov?
    Rinat Akhmetov ist ein Bilderbuch Klepto-Oligarch, der sich den Grossteil der staatseigenen Industrie in der Donezk-Region, dem „Ruhrgebiet der Ukraine“, Anfang der 90er Jahre, nach dem Zerfall der Sowjetunion für n‘ Appel und n’ Ei „zusammengeraubt“ hatte.
    Als Mittel dienten den ukrainischen Oligarchen auch Bestechung, Erpressung und Betrug – Privatisierung in der ukrainischen Variante.

    So darf er heute einen Besitz im Werte von sage und schreibe 12,6 Milliarden US Dollar sein Eigen nennen, dazu gehören Bergwerke, Elektrizitätserzeugung und Medien.

    Den überwiegenden Teil seiner Produkte, Kohle und Stahl, exportiert er in die EU. Verständlich, dass ihm die Anlehnung an die EU und der Wegfall der lästigen Zollschranken eine „Herzensangelegenheit“ ist.

    Bereits in der Vergangenheit hatte Akhmetov dafür gesorgt, dass die „richtigen“ Leute in Kiev an den Schaltheblen sitzen, sprich: die seinen wirtschaftlichen Interessen am besten dienen. Und wenn die ihm nicht mehr nützlich waren: weg damit. So zuletzt Viktor Yanukovitsch, dem er zunächst auch als Steigbügelhalter diente.
    Akhmetov zog stets im Hintergrund die Fäden, die Öffentlichkeit scheute er.

    Picture-or-Video-002123
    Rinat Akhmetov

    Gerne hält er sich auch in London auf, dort kaufte er vor nicht allzu langer Zeit ein Appartement nahe dem Hydepark, für schlappe 225 Millionen US Dollar.

    Nun aber musste er angesichts der Lage in der Ostukraine sich aus der Deckung hervorwagen, denn die Auseinandersetzungen in der Ostukraine stören seine Geschäfte, und die Regierung in Kiev greift seiner Ansicht nach nicht energisch genug durch. Ausserdem sind bald Wahlen, und die sollen natürlich auch in der Ost-Ukraine ungestört vonstatten gehen.

    Wahlsieger steht fest
    Der Wahlsieger der anstehenden Wahlen steht bereits so gut wie fest: Petro Poroschenko, auch er ein Klepto-Oligarch wie Akhmetov . Der stellt ukrainische Pralinen und andere Süssigkeiten mit seiner Firma Roshen her, und exportiert vorwiegend in die EU. Geschätztes Vermögen: rund 1 Milliarde US Dollar.

    Picture-or-Video-00553
    Petro Poroschenko .

    „Schoko-Poro“ liess in der vergangenen Woche verlauten : Er werde der nächste Präsident der Ukraine. Die geballte Medienmacht der Oligarchen Pinchuk und Firtash, und ein Boxer namens Vitali Klitschko, stehen hilfreich zur Seite. Andere Klepto-Oligarchen ebenfalls. Da kann kaum noch etwas schiefgehen.

    Neue Qualität der politischen Einflussnahme
    Jetzt aber hat die politische Einflussnahme Akhmetovs eine andere Qualität angenommen: Er ruft zum Warnstreik und letztlich zum Aufstand auf.

    Ist dieser Herr nun plötzlich Gewerkschaftsführer? Keineswegs. Bei ihm sind 300.000 Menschen in (Niedrig-)Lohn und Brot. Die will er jetzt gegen die russischen Rebellen aufwiegeln. Seine Lohnabhängigen sollen nicht nur mittags hupend durch die Innenstadt von Donezk fahren, sondern die Rebellen entwaffnen. Das kann ohne Gewalt kaum abgehen..

    Parallel dazu rollen von Charkow kommend mit der Eisenbahn Panzer und Armeelastwagen in den Raum Donezk.

    Picture-or-Video-00636
    Gestern 20.5 ….Räder müssen rollen für den Krieg. —Screenshot: Dr. v. Paleske

    Damit wird die Lage in der Ostukraine brandgefährlich. Ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine, in den andere Staaten dann hineingezogen werden, stünde auf der Tagesordnung. August 1914 lässt grüssen….

    http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/klepto-oligarchen-scharfmacher-und-kriegstreiber-in-der-ukraine/#894824497

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: