Startseite > Geo Politik > Al Gore und der Non-Stop Klima Betrug der UN Abzocker Mafia

Al Gore und der Non-Stop Klima Betrug der UN Abzocker Mafia

Taifun Haiyan wird für die Klimalüge benutzt

Dienstag, 12. November 2013 , von Freeman um 15:00

Der Taifun Haiyan wird an der 19. Klimakonferenz die in Warschau zurzeit stattfindet dazu benutzt, um das Märchen von der vom Menschen gemachten Klimaerwärmung wieder mit Panikmache unter die Leute zu bringen. Es findet ein Sturm statt der erhebliche Schäden anrichtet und Opfer fordert und sofort stellen die Klimahysteriker eine Verbindung zum CO2 her, behaupten es wäre ein Treibhausgas, dass die Atmosphäre erwärmt. Das wäre die Ursache für den Sturm. Dabei ist diese unbewiesen Behauptung schon lange widerlegt worden, genau wie die Lüge, der Meeresspiegel erhöht sich und die Inseln im Pazifik versinken.

Es geht nicht darum, die Leiden der Menschen auf den Philippinen zu verharmlosen oder zu ignorieren, sondern aufzuzeigen, wie mit der Not der Menschen eine Lüge immer wieder propagiert wird. Die UNO-Klimasekretärin Christiana Figueres nutzte die Nachrichtenlage und sagte zum Auftakt des zwölftägigen Treffens, der Rekordsturm sei eine der „vielen ernüchternden Realitäten“ infolge der Erderwärmung. Nun müsse allen klar werden, dass es bei der Klimaschutzpolitik um die Zukunft der Menschheit gehe: „Wir werden alle gewinnen oder alle verlieren„, warnte Figueres.

Naderev Sano will mit Tränen mehr Geld aus dem Klimafonds holen

Dabei geht es wie bei allen Themen welche den Menschen aufs Auge gedrückt werden nur ums Geld. Die philippinische Delegationsleiterin Alicia Ilaga rief die Teilnehmer aus mehr als 190 Ländern auf, endlich zu handeln, um den Klimawandel einzudämmen. Ilagas Delegationskollege Naderev Sano sagte mit tränenerstickter Stimme, aus Solidarität mit seinen Landsleuten werde er die gesamte zwölftägige Konferenz über fasten. Man könne es sich nicht leisten, die Konferenz mit einem leeren Klimafonds zu verlassen. Aha, darum geht’s also, ums Geld.

Die emotionalen Worte Sanos trafen bei der Versammlung auf Zustimmung. Seine Ansprache wurde gefolgt von Standing Ovations. Wieder auf die Krokodilstränen reingefallen, damit das Portmonee gezückt wird. Clever eingefädelt, mit weinenden Augen und einem angekündigten Fasten den Ländern für den Klimafonds Geld aus der Tasche zu ziehen.

Das ist auch der beliebte Trick der Staaten die aus Pazifikinseln bestehen. „Wir versinken im Meer und ihr bösen CO2-Produzenten müsst zahlen.“ Interessant ist aber, diese Behauptung wird schon seit 20 Jahren gemacht, aber der Meeresspiegel ist unverändert und die Inseln sind immer noch über Wasser.

Dabei haben die Menschen diese Panikmache und Lügerei satt, die von den Globalisten verbreitet wird, der grösste Schwindel überhaupt, seit dem anderen Betrug den sie erfunden haben, das Fiatgeld, Zinseszins und Zentralbanken. Ja die Malediven und Tuvalu werden im Meer versinken, so wie der Rest der Menschheit, nur weil wir uns weigern eine Atem-, Rülps- und Furzsteuer zu zahlen.

Die IPPC musste neulich erst in ihrem Bericht zugeben, das Klima hat sich weltweit seit 20 Jahren praktisch nicht erwärmt, ihre Computermodelle sind völlig falsch und ihre Vorhersagen auch. Der Bericht korrigiert die totale Fehleinschätzung der Vergangenheit und sagt, das Klima erwärmt sich seit 1951 nur um 0,12 Grad pro Jahrzehnt, ein Rate die weit unter den niedrigsten Computer-Vorhersagen liegt.

Messungen zeigen, weder die Malediven oder Tuvalu, noch irgend ein anderes Stück Land versinkt im Meer, was aber schon lange von den Klimafutzis prophezeit wird. Die Regierungen der Inseln nutzen nur diese Lüge um Geld zu kassieren. Der ehemalige Präsident der Malediven, Mohammed Nasheed, sagte folgendes 2012: „Wenn die CO2-Emmissionen weiter so steigen wie heute, dann wird mein Land in 7 Jahren unter Wasser sein.

Interessant ist, wenn Nasheed wirklich glaubt, die Malediven werden im Meer versinken, warum hat er dann den Bau von zahlreichen Luxushotels und 11 Flughäfen unmittelbar am Meer genehmigt? Macht er die Panik nur, um einen grossen Teil des 30 Milliarden Dollar Fonds zu schnappen, der bei der Klimakonferenz in Kopenhagen für die Länder die angeblich von der Klimaerwärmung betroffen sind eingerichtet wurde?

Weder die Tourismusindustrie noch die Investoren glauben an das Absaufen der Malediven im Meer. Der Bau von 30 zusätzliche Hotelkomplexe sind für die kommenden 6 bis 10 Jahre geplant. Der Tourismus hat um 20 Prozent jährlich zugenommen. Keiner nimmt die Panikmache über ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Malediven ernst. Wenn überhaupt, dann dienen die Schauermärchen als nützliche Werbung für die Inseln. 1 Million Touristen kommen jedes Jahr für Ferien und Nasheed sagte sogar, das Land könnte noch mehr verkraften.

Mohammed Nasheed ist wie der Oberklimalügner Al Gore, voller Heuchelei. Sie rufen dauernd, „wir sind alle verloren, das Meer steigt, die Küsten werden überflutet,“ aber beide haben sich Villen unmittelbar an der Küste bauen lassen, die laut ihren Worten in einigen Jahren unter Wasser stehen werden. Wollen sie durch Ertrinken Selbstmord begehen? Sicher nicht. Sie sind beide geil auf die Kohle und verkünden die Klimalüge, um viel Geld damit zu machen. Leider gibt es genug Gutmenschen die alles glauben, sich schuldig fühlen und bereitwillig sich abzocken lassen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Taifun Haiyan wird für die Klimalüge benutzt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/11/taifun-haiyan-wird-fur-die-klimaluge.html#ixzz2kh7XiPcN

Der Ganove Al Gore! Bei solchen Kosten und Honoraren lässt sich gut leben und kann seinen erfundenen Blödsinn verkaufen

Das finanzielle Risiko wurde einfach abgewälzt

Die Antwort nun: Man wälzt einfach das Risiko ab. Der damalige Stadtentwässerungschef jedenfalls entschied, dass dieses Risiko eben die Stadtentwässerung trage und nicht der Veranstalter. Zum Unglück für die Stadt trat der schlimmste annehmbare Fall ein. Der Kongress rechnete sich nicht, obwohl er Hunderte Fachbesucher hatte. Die 230.000 Euro allein für Al Gore sowie fast 360.000 Euro Kosten für die übrigen Redner, Sicherheitskräfte und Reisekosten waren jedenfalls nicht zu bezahlen………………

aus http://www.sueddeutsche.de/muenchen/853/496172/text/

Florian Rötzer 01.12.2009

Leugner der Klimaerwärmung sehen sich angesichts der gehackten Mails von Klimaforschern im Aufwind

Der [extern] Hack in Server des [extern] Climatic Research Unit (CRU) kurz vor dem UN-Klimagipfel in Kopenhagen, auf dem bindende Reduktionen der CO2-Emissionen ausgehandelt werden sollen, um die Klimaerwärmung zu begrenzen, ist für die Skeptiker, in aller Regel aus dem konservativen Lager, gerade noch rechtzeitig geschehen. Mehr als 1000 [extern] Mails sowie zahlreiche andere Dokumente wurden dadurch der Öffentlichkeit [local] zugänglich gemacht. Sie gewähren Einblick in den Alltag der Wissenschaftler und erlauben nun den Klimaerwärmungsskeptikern, gelegentlich auch “Coolists” genannt, ihre These von einer großen Verschwörung der “Warmists” [extern] berechtigter und eingängiger auszubreiten – zumal mittlerweile die Klimapolitik zum Mainstream wurde und Widerstand dadurch auch interessanter wird, selbst unter denjenigen, die bislang zu den “Warmists” zählten. Das CRU ist entscheidend am UN-Klimarat und dessen Publikationen zur Klimaerwärmung beteiligt.

………………………..

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31614/1.html

Und dann die BMZ Betrüger aus dem Hause von Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD).


Die Millenniumsentwicklungsziele und der globale Klimawandel
Interview mit Stephan Klaus Ohme, BMZ-Beauftragter für die MDGs

>> Englische Version

Die Millennium Development Goals (MDGs) haben sich zu den zentralen Zielvorstellungen der internationalen Entwicklungspolitik entwickelt. Dabei geht es u.a. um die Halbierung der absoluten Armut, die Bekämpfung des Hungers und die Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit. Es wird zunehmend deutlicher, dass der Klimawandel teils drastische Auswirkungen auf die MDG-Problembereiche hat, z.B. hinsichtlich der Ernährungssicherung und der Wasserversorgung. Gleichzeitig würden große Fortschritte bei den MDGs aber die Anfälligkeit vieler Millionen Menschen gegenüber den Folgen des Klimawandels deutlich verringern.

Die Anliegen der Entwicklungsländer werden bei der 12. Vertragsstaatenkonferenz zur UN-Klimarahmenkonvention, die vom 6.-17.11. in Nairobi (Kenia) stattfinden wird, besonderes Gewicht erhalten. Und dabei geht es auch darum, was getan werden kann, dass der rasch fortschreitende Klimawandel nicht die Erreichung der MDGs unmöglich macht. Deutschland kommt durch die EU- und die G8-Präsidentschaft in den nächsten Monaten auch für die internationalen Klimaverhandlungen eine Schlüsselrolle zu. Vor diesem Hintergrund hat Germanwatch im Oktober 2006 ein Interview mit dem MDG-Beauftragten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Stephan Klaus Ohme, zu den Zusammenhängen zwischen MDGs und Klimawandel geführt und nach den Aktivitäten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit gefragt.

Sehr geehrter Herr Ohme, Sie sind im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für die Millenniums-Entwicklungsziele zuständig. Wie beurteilen Sie die bisherige Entwicklung und die weitere Perspektive bis 2015? Sind die MDGs weltweit zu erreichen?

aus
http://www.germanwatch.org/klima/ohme06.htm

Das Interview führten Sven Harmeling und Christoph Bals (Germanwatch) im Oktober 2006.

Die totale Betrugs Bande aus dem BMZ halt mal wieder und in Zeiten der SPD Verbrecher!

Bei den Betrugs PPP Programmen der Weltbank, waren die Deutschen vorneweg, welche alle im Desaster und Betrug endeten.

BMZ Staats Sekretär Erich Stather – Uschi Eid und deren Verbrecher Kartell

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: ,
  1. navy
    Februar 7, 2016 um 6:09 am

    Natur entlarvt die Klimabetrüger
    13. Februar 2012 um 08:13

    Dazu schweigen die von den Klimabetrügern geschmierten Medien!

    Antarktisches Meereis eilt von Rekord zu Rekord – und die deutsche Presse schweigt:

    Unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit wurde in der Antarktis Anfang Juli 2014 mit 2 112 000 Quadratkilometern die größte Meereis-Anomalie der gesamten Satellitenmessära verzeichnet.

    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/dr-sebastian-luening/wie-eine-weltmeisterschaft-vor-leeren-zuschauerraengen-antarktisches-meereis-eilt-von-rekord-zu-rek.html

    AVAAZ auf Dummenfang

    AVAAZ sammelt Spenden für den Klimabetrug.

    Immerhin haben in 162 Ländern an angeblich 2.600 Klima-Demos 675.000 Menschen teilgenommen. Macht im Durchschnitt 260 Klimabetrugs-Unterstützer. Wenigstens sind da die Arschlöcher nicht in der Mehrheit …

    Warnung vor avaaz.org

    Al Gore, der Klimabetrüger, ist Mitglied bei AVAAZ, ebenso Joschka Fischer!

    AVAAZ speichert alle Daten. Jeder, der einmal unterzeichnet, ist gleichzeitig Mitglied bei AVAAZ. https://geopolitiker.wordpress.com/2011/08/04/profi-betruger-al-gore-und-der-klimaschwindel/

    Dafür schäme ich mich heute!

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/dafuer-schaeme-ich-mich-heute/

    Wo bleibt die Arktis-Schmelze ?

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wo-bleibt-die-arktis-schmelze/

    Letzter Beweis, dass wir NICHT Ursache der globalen Erwärmung sind?

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/letzter-beweis-dass-wir-nicht-ursache-der-globalen-erwaermung-sind/

    Durban: Was die Medien verschweigen

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/durban-was-die-medien-verschweigen/

    Natur entlarvt die Klimabetrüger. Statt Klimaerwärmung wird es immer kälter.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,814448,00.html

    Topwissenschaftler macht Kehrtwende, das Klima wird kühler

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/09/topwissenschaftler-mach-kehrtwende-das.html

    Die Nr. 1 der Klimabetrüger hat kapituliert

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/09/topwissenschaftler-mach-kehrtwende-das.html

    Südamerika erlebt historische Kältewelle

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/07/sudamerika-erlebt-historische.html

    Klimaforscher unterdrückten unerlaubt Informationen

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,674578,00.html

    Der Klimaschwindel bricht unter Täuschungen und Skandalen zusammen.

    http://www.propagandafront.de/der-klimaschwindel-bricht-unter-tauschungen-und-skandalen-zusammen.html

    Studie widerlegt einen weiteren Mythos der Klima-Angstmacher

    http://ronpaul.blog.de/2010/01/28/studie-widerlegt-weiteren-mythos-klimaschwindler-7894522/

    EU-Abgeordneter zu Klimagate: Schwindel, Schwindel, Schwindel! (Video)

    ► European Parliament, Strasbourg – 20.01.2010

    ► Debate: Council and Commission statements – Outcome of the Copenhagen summit on climate change

    ► Speaker: Godfrey Bloom MEP, UKIP (Yorkshire & Lincs.), EFD group.

    The document mentioned by Godfrey Bloom is a paper collated by Richard Treadgold, of the Climate Conversation Group, from a combined research project undertaken by members of the Climate Conversation Group and the New Zealand Climate Science Coalition. You can find it on the UKIP MEPs‘ website in our CO2 Scam blog here: http://www.ukipmeps.org/blog_view_39_Are-we-feeling-warmer-yet.html

    IPCC Leit-Autor Ben Santer gibt Fälschung zu!

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/climategate-update-10-ipcc-leit-autor-ben-santer-gibt-faelschung-zu/

    Keine Spenden mehr für Umweltorganisationen

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/klima-pleite-da-schaeumt-der-globalist.html;jsessionid=376BDCE2837DFC59687EBE4A9D586DD0

    Fördermittel gibt es nur, wenn sie die Klimakatastrophe in den Antrag schreiben!

    http://www.welt.de/die-welt/debatte/article5608917/Spurenleser-im-Eis.html

    Die Veränderung der Arktis seit 1922

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/12/die-veranderung-der-arktis-aus-heutiger.html

    Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit! Umweltschutz: Ja! Klimaschutz: Nein

    EIKE – Europäisches Institut für Klima und Energie

    http://www.eike-klima-energie.eu/

    70 Artikel von

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/Klima

    EIKE – Europäisches Institut für Klima und Energie

    Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit! Umweltschutz: Ja! Klimaschutz: Nein

    http://www.eike-klima-energie.eu/

    Klimaüberraschung!

    Was die Medien aus geschäftlichen Gründen über die Klimalüge verschweigen

    http://www.klima-ueberraschung.de/

    Die Geburt der Klimalüge: Zeit- und Augenzeuge Hartmut Bachmann

    Der 1924 geborene Deutsche war in den 80er Jahren CEO einer auf Klimafragen spezialisierten US Firma. Er war als Kommissar des US Energy Saving Programms nicht nur an zahlreichen Meetings und Verhandlungen in den USA dabei, er selbst war Mit-Geburtshelfer des IPCC, des späteren Klimarates. Als Zeit- und Augenzeuge legt er die Väter und Drahtzieher der Klimalüge, die er persönlich kennengelernt hat, offen: http://youtu.be/VLkVp29SeAM

    Profi Betrüger Al-Gore und der Klimaschwindel

    https://geopolitiker.wordpress.com/2011/08/04/profi-betruger-al-gore-und-der-klimaschwindel/

    Klimawandel – Wieso? Klimahorror – Cui bono?

    http://www.konrad-fischer-info.de/7arg16.htm

    „Die wirksamste Bekämpfung des Klimawandels liege in der Reduzierung der Weltbevölkerung“

    Bericht des UNO-Bevölkerungsfonds (UNPF) vom 18. November 2009

    siehe: Klima: Betrug der »Grünen« Bevölkerungslobby aufgedeckt

    http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1374

    siehe auch

    https://geopolitiker.wordpress.com/2013/11/15/al-gore-und-der-non-stop-klima-betrug-der-un-abzocker-mafia/

  2. navy
    November 6, 2016 um 5:47 am

    Deutschland Betrugs Politiker mit dem BMZ – Angela Merkel ein Millionen Betrug an sinnlosen Konferenzen, Reise Tourismus Posten für unnütze Leute.

     

    Freitag, 21. Oktober 2016
    Die Welt wird grüner. Warum interessiert es keinen?

    Mit dem Anstieg der CO2 Konzentration stieg die planetare grüne Vegetation um 14 Prozent. Von Matt Ridley für http://www.Spectator.co.uk, 22. Oktober 2016

    Das globale Ergrünen ist der Name für ein graduellen, aber umfassenden Anstieg der günen Vegetation auf dem Planeten, der in den letzten drei Jahrzehnten ablief. Die Klimawandellobby ist versessen darauf, dass niemand davon hört, allenfalls darf man wissen, dass es eine Nebensächlichkeit ist, die von den Gefahren der globalen Erwärmung in den Schatten gestellt wird. Tatsächlich aber könnte es am Ende genau anders herum sein: Das Ergrünen ist stärker als die Erwärmung.

    Das ganze ist eine Geschichte, bei der ich sowohl verunglimpft als auch bestätigt wurde. Vor vier Jahren stolperte ich über im Internet über das Video einer Vorlesung von Ranga Myneni von der Universität von Boston, in der er eine geniale Satellitenanalyse präsentierte. Er zeigte auf, wie sehr der Planet grüner wurde und wie wenig er nur brauner wurde. Tatsächlich stieg die grüne Vegetation des Planeten in den letzten 30 Jahren um erstaunliche 14 Prozent.

    ….

    http://1nselpresse.blogspot.de/2016/

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: